Was macht man in der 10. Klasse Einführungsphase (G8) in Mathe

9 Antworten

In Mathe haben wir ziemlich einfach angefangen mit ganzrationalen Funktionen und größtenteils Wiederholungen aus der 9. Klasse. Ab dem Halbjahr war das größte Thema dann Ableitungen und Funktionsuntersuchungen, was unglaublich wichtig für die 11. Klasse ist und dafür auch die Grundlage bildet. Wenn man im Unterricht aufpasst, ist das Thema aber eindeutig zu schaffen. In Französisch haben wir Bildanalysen gemacht, eine Lektüre gelesen (un pacte avec le diable) und in dem Zusammenhang auch über Jugendliche und Drogen gesprochen, Kriminalität und Gewalt in Frankreich waren noch ein großes Thema und im Grammatikbereich wurde auch nur aus der Sek I wiederholt, z.B. der Subjonctif, passé composé, imparfait und plus-que-parfait und Konditionalsätze. Bio und Chemie weiß ich leider nicht. Das unterscheidet sich aber auch in den verschiedenen Bundesländern, das hier bezieht sich auf NRW :)

Also ich bin momentan in der e-Phase und kann dir sagen, dass du sehr vieles anderes sein wird. In Mathe fängt ihr erstmal an mit unendlichen Zahlenfolge, danach Nullstellenberechnung mithilfe der Polynomdivison. In Französisch kommt es eigentlich immer auf dem Lehrer darauf an. Wir haben über Freundschaft immer Texte gelesen und in der Arbeit kommt auch ein Text vor mir drei Fragen. In Bio hatten wir das Thema Genetik. Zwar hatten wir es schon zuvor in der 9.Klasse, jedoch wird das Thema mehr vertieft. Joa Chemie hab ich zum Glück abgewählt

Sorry wegen der Rechtschreibung, habe nicht darauf geachtet.

0

Und der Grammatik 😕

0

Also ich bin im Moment in der EF also der 10. Klasse. In Mathe musst du keine Angst haben. Laut Lehrplan sollten wir zwar für die Wiederholungen des Stoffes der Sek.1 nur bis zu den Herbstwetter haben, aber wir haben immer noch nicht viel Neues gemacht. Unser Ablauf in Mathe war daher: Wdh. von Zuordnungen (proportional, antiproportional), Wdh. von Funktionen (lineraren und quadratischen), Wdh. von Sinus, Cosinus, Tangens, Cotangens, Wdh. der Grundlagen der Stochastik (Wahrscheinlichkeitsrechnung) Neu war bis jetzt: Potenzfunktionen, Verschiedene Wahrscheinlichkeitsarten also auf Basis der Grundlagen der Stochastik mit z.B der Vier-Felder-Tafel, Ganzrationale Funktionen (machen wir gerade) In Chemie kann ich dir auch ein bisschen was erklären: Also es werden Alkane, Alkene, Alkine, Alkohole wiederholt, Redoxreaktionen, Wdh. von Grundlagen also Molmassenbestimmung etc. und im Moment sind wir bei Estern und Reversiblen Reaktionen. In Bio haben wir bis jetzt Folgendes gemacht: Aufbau der Zelle, Eigenschaften der Zellorganellen, Aufbau von Biomembranen (Momentanes Thema), Diffusion, Osmose, Aufbau der DNA (Wdh der Sek. 1, Funktionen und Tranformation zur Arbeits- bzw. Transportform), Mitose, Meiose. In Französisch kann ich dir leider nicht helfen, da ich Latein hab, aber ich hoffe du hast einen kleinen Einblick bekommen können.

Lg

Was möchtest Du wissen?