Was kostet es einen Hund oder eine Katze ausstopfen zu lassen?

13 Antworten

Frage bei einem Tierpräperator nach, s. Branchenverzeichnis. Die Geschmäcker und die Trauerarbeit sind sehr verschieden und bedürfen eigentlich keinen Kommentar.

Trotzdem ist das Leben  eines Familienmitgliedes im Gedächtnis reichlich gespeichert. Fotos, Videos, seine Utensilien, Grabstelle werden immer erinnern.

Ausgestopfte Tiere kämen mir wie Trophäen vor- habe ich gehabt oder über sein Schicksal entschieden.

Der Tod macht einen Schlußstrich übers Leben, das wunderbare Wesen ist nicht mehr. Seine Hülle besagt wenig.

Manche wollen die Urne bei sich haben, andere richten sich Gedenkstellen ein, andere pflegen die Gräber, andere lassen präparieren. Es gibt viele Möglichkeiten. Die wahre Erinnerung trägt man im Herzen, wo das Tier immer seinen unauslöschlichen Platz hat.

Woher ich das weiß:Beruf – berufliche sowie private Erfahrung

Hier ist die Preisliste eines Tierpräparators:

http://www.tierpraeparation-waltrop.de/download/preisliste_2016b.pdf

Haustiere sind nicht aufgeführt, aber orientiere dich mal an Fuchs und Marderhund. Größere Hunde sind entsprechend teurer.

Ich habe von meinen Tieren das kleine Fellbüschel behalten, das der Tierarzt abrasiert, um die Vene sichtbar zu machen und dieses in ein kleines Medaillon getan.

Wenn es dir darum geht, daß ein geliebtes Tier nicht zur Abdeckerei kommt, du aber auch keinen Garten hast, gibt es auch die Möglichkeit der Kremierung.
Da kannst du die Asche in einer schönen Urne zurück bekommen:

http://www.haustier-krematorium.de/tierkrematorium.html

Da ich nie auf die Idee käme, auch nur eine meiner Katzen ausstopfen zu lassen, habe ich mich nie für sowas interessiert.

Du kannst aber mal nach Tierpräparatoren googeln und da die Preise anfragen. Das wäre ne Möglichkeit.

Ich persönlich halte jedenfalls nichts davon und habe aus diesem Grund 2 kleine Porzellanengel gekauft, auf die ich die Namen, Geburts- und Todestag meiner verstorbenen Katzen geschrieben habe und die einen Ehrenplatz in meiner Vitrine haben.

Das finde ich persönlich besser, als in die toten Augen mener ausgestopften Katze sehen zu müssen.

 

Da solltest du bei den entsprechenden Anbietern nachfragen, dass kann stark abweichen.

Persönlich würde ich dazu aber nicht raten. Ich meine wir hatten auch Tiere die uns etwas bedeuteten und wir hätte niemals unsere Tiere so respektlos behandelt und sie ausstopfen lassen, damit sie als Dekoration und Staubfänger in irgendeiner Ecke stehen. Das mag jeder anders sehen, aber für uns hat auch ein Tier darauf ein recht würdevoll zu gehen.

Davon ab wird das so einige auch nicht gut tun. Das ist nicht ohne ständig etwas zu sehen was einem viel bedeutete und früher lebendig war und dann in einer Position auf Ewigkeit verharrt.

Lass es sein. Ein Tier hat dich über viele Jahre begleitet, beerdige und besuche es ab und zu. 

Wenn du es ausstopfen lässt, wird dem Kadaver das Fell abgezogen, der Körper wird weggeschmissen. Das Fell wird wieder zusammengenäht und ausgestopft. Das ist vielleicht einer Erinnerung an deinen Freund, aber eine unwürdige. Hat er das wirklich verdient, auf dem Müll zu landen damit sein Fell im Laufe der Zeit verstaubt und irgendwann auch auf dem Müll landet? 

Gönne deinem Freund ein würdiges Ende und Ruhe und Frieden. Ein Foto von ihm reicht doch auch aus. 

Was möchtest Du wissen?