Was kann passieren, wenn man gestohlene Ware kauft?

4 Antworten

Wer Diebesgut ankauft ist Hehler!

Die Hehlerei ist ein Straftatbestand, der in verschiedenen Rechtsordnungen enthalten ist. Mit dem Begriff der Hehlerei stehen Handlungen in Verbindung, die eine einmal begründete rechtswidrige Besitzlage an einer Sache, etwa durch Diebstahl, aufrechterhalten und verstärken.

(Quelle: wikipedia)

An gestohlener Ware kannst du kein Eigentum erwerben. Wenn das auffällt, wird diese Ware ersatzlos eingezogen.

Auch wenn du das unwissentlich gekauft hast.

Wäre das nicht gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten nach Para 932 BGB? (ich frage nur bin kein Experte)

0
@whabifan
Wäre das nicht gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten nach Para 932 BGB? (ich frage nur bin kein Experte)

Ausschluss nach § 935 I ;)

1

Solange du nicht wusstest, dass es Hehlerware ist, nichts.

leider falsch. Auch der ohne es zu wissen unrechtmäßig erworbenes Gut kauft, begeht hehlerei und das ist ein Straftat.

https://dejure.org/gesetze/StGB/259.html

0
@Griesuh
Auch der ohne es zu wissen unrechtmäßig erworbenes Gut kauft, begeht hehlerei und das ist ein Straftat.

Ähm...hä? §§ 15, 16 StGB sollte man mal gelesen haben...

1
@TreudoofeTomate
Nicht bei gutgläubigem Erwerb.

Das ist ein Begriff aus dem Zivilrecht, der mit dem Straftatbestand der Hehlerei erstmal nix zutun hat.

  1. Gutgläubiger Erwerb an abhandengekommenen Sachen ist gem. § 935 I BGB ausgeschlossen.
  2. Für die Strafbarkeit greift hier der Tatumstandsirrtum.
0

Was möchtest Du wissen?