Was kann passieren, wenn die Herdplatte Feuer fängt?

10 Antworten

Hallo DeutscherGerman,

die Herdoberfläche aus Stahl oder Keramik selbst ist, wie andere hier schon gesagt haben, ziemlich feuerfest, da wird erst einmal nicht viel passieren. In diesem Fall war es nur eine kleine Menge Öl, die dann weggebrannt ist, so dass das Feuer dann nach kurzer Zeit mangels brennbarem Stoff von allein erloschen ist.

Dennoch ist ein Feuer auf dem Herd natürlich nicht ganz ungefährlich. Eine größere Menge Öl könnte beispielsweise brennend vom Herd herunter laufen oder auch in irgendwelche Ritzen und Lücken hinein und dort dann andere Dinge in Brand setzen.

Wenn die Flammen hoch schlagen, dann stellt auch die Dunstabzugshaube eine große Gefahr dar. Die ist nämlich in den meisten Fällen mit einer fettigen Schicht bedeckt. Und selbst, wenn man die Abzugshaube von außen sehr gründlich reinigt (was die wenigsten tun), dann ist zumindest der darin befindliche Filter, sofern er nicht gerade erst gewechselt wurde, fettig und damit sehr leicht entflammbar.

Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, in der Küche einen sogenannten Fettbrandlöscher der Klasse "F" vorzuhalten.
Auf keinen Fall darf man den Fehler machen, brennende Flüssigkeiten, in der Küche in aller Regel Fett in der Pfanne oder Fritteuse, mit Wasser zu löschen, denn hierbei würde eine Fettexplosion entstehen, dann nicht nur großen Schaden anrichtet, sondern aller Wahrscheinlichkeit nach auch den löschenden schwer verletzen wird. Siehe hierzu auch https://de.wikipedia.org/wiki/Fettbrand.
Brennt es in einem Topf oder einer Pfanne, dann sollte zunächst die Wärmezufuhr gestoppt, also der Herd ausgeschaltet werden. Dann sollte der Topf mit einem passenden Deckel geschlossen werden, so dass dem Feuer der Sauerstoff entzogen wird. Aber Vorsicht: solange das darin befindliche Öl noch heiß ist, wird es sich wieder entzünden, sobald man den Deckel abnimmt und damit wieder Sauerstoff in den Topf lässt. Den Topf mit geschlossenem Deckel vorsichtig (Koch-/Backhandschuhe, Handtuch, ...) ins Freie bringen.

Auch ausgelaufenes, brennendes Öl wie in Deinem Fall könnte man ggfs. mit einem passenden Gegenstand (umgestülpter Topf oder Topfdeckel? zunächst einmal eindämmen und ersticken.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung
ich frage mich, was alles hätte passieren können

Im schlimmsten Fall fängt irgendetwas anderes noch Feuer und am Ende brennt das ganze Haus ab.

Es ging nach paar Sekunden wieder von alleine weg, wie geht das?

Das Öl ist vollends verbrannt und solange nichts anderes angefangen hat zu brennen hört es dann halt einfach auf

Sind Herdplatteb feuerfest?

Herdplatten sind aus Metall (bzw. bei einem Ceranfeld Feld aus Glas), das brennt nicht.

Die Platte selbst hat nicht gebrannt. Nur das Öl darauf hat gebrannt. Nachdem es aufgebraucht war, ist die Flamme ausgegangen nachdem sie nirgends hin konnte um an noch mehr "Nahrung" zu kommen.

Ölbrände sollte übrigens niemals mit Wasser gelöscht werden. Daher sollte sich in jeder Küche eine Löschdecke befinden.

Bei kleinen Flammen reicht es aber auch schon sie mit einem Topfdeckel oder ähnlichem zu ersticken.

Herdplatte vergessen auszumachen. Was soll ich tun? Herd defekt?

Hallo Ich habe mir heute abend Nudeln gekocht und bin auf dem Sofa eingeschlafen. Nach ungefähr 2 Stunden bin ich vermutlich durch den Geruch nach verbranntem Plastik wach geworden. Zum Glück habe ich keine Dunstabzugshaube, die hätte Feuer fangen können. Direkt über dem Herd ist ein Dachfenster, welches auch zum Glück die ganze Zeit auf war, sodaß der meiste Qualm direkt abgezogen ist. Der Herd war ungefähr 2 Stunden auf Stufe 2 von 3 an. Das Wasser im Topf war natürlich verdampft und die untere Schicht der Nudeln ist angebrannt. Nun riecht es in der ganzen Wohnung immer noch bestialisch nach verbranntem Plastik oder was auch immer. Ich lüfte seit Stunden und habe Spülwasser in den Topf getan. Auf der Herdplatte ist eine Stelle in der Größe einer 2 Euro Münze, die aussieht als wenn die Beschichtung ab wäre. Ansonsten kann ich weder am Herd noch am Topf einen Schaden sehen. Da der Geruch nicht besser wird habe ich eben mal das Licht in der Küche ausgemacht und geschaut ob ich am Herd was sehe (hört sich komisch an^^). Das Kontrollicht leuchtet irgendwie ganz schwach, obwohl er aus ist. man sieht es nur im Dunkeln. Das Licht und auch die Drehschalter sind oben auf der Arbeitsfläche neben der Herdplatte. Kann da jetzt noch was passieren? Ich traue mich nicht schlafen zu gehen? Kann ich den Herd morgen wieder benutzen? Woher kommt der Plastikgeruch? Es ist ein Brandgeruch, der riecht als ob irgendwas verschmort ist. Der Herd ist ein älterer Elekroherd. Wie alt genau weis ich nicht, da er schon in der Wohnung war als ich einzog.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?