Was passiert, wenn man eine Herdplatte über lange Zeit glühen lässt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstmal würdest du eine Horrende Stromrechnung kriegen (so ne durchschnittliche Herdplatte hat 2 kW. Das sind 48 kWh pro Tag, also etwa 288€ pro Monat.

Ich hab schonmal von einem Fall gehört, dass eine eingeschaltete Ceran-Platte zu einem Brand geführt hat, weil die Strahlungshitze die Decke entzündet hat. Sowas sollte aber im normalfall nicht passieren. Es kann aber gut sein, dass die Raumtemperatur in der Küche sich stark erhöht.

HobbyTfz 24.08.2012, 18:27

Bei einem Ceranfeld kann ich mir das nicht vorstellen. Da ist quer über jedes Kochfeld ein Stabregler montiert, der bei einer bestimmten Temperatur abschaltet und daher kann es zu keiner solchen Überhitzung kommen.

0

Natürlich,das Material wird durch die Hitze glühend und dann wird wahrscheinlich zuerst das Kabel heiß und verbrennt und dann kommt es zu einem Feuer.

Hallo CatalanoMafiusu

Durch die Hitze würde die Arbeitsplatte zu brennen beginnen.

Gruß HobbyTfz

Ich hab mal eine Platte versehentlich über Nacht angelassen. Ist dann morgens aufgefallen, da es in der Küche sehr warm war.

Daher kann ich mir gut vorstellen, dass irgendwann ein Teil im Herd durchschmort und einfach die Sicherung rausfliegt

Irgendwann würde es auf jeden Fall anfangen zu brennen. So etwas ist Saugefährlich. Wie schnell es brennen wird kann man jetzt schlecht beurteilen je nachdem was für Materialen rund um die Herdplatte stehen. Sollte über der Herdplatte z.B. eine Dunstabzugshaube installiert sein, kann ich mir vorstellen das diese dann recht schnell Feuer fängt.

Was möchtest Du wissen?