Was kann man gegen den Hahn tun?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es wird sich zunächst die Frage stellen, wer eher da war: der lärmende Hahn nebst Besitzer oder der genervte Nachbar.

Wäre der Gestörte nunmehr zugezogen, so ist ihm zuzumuten, sich über die Gegebenheiten des Landlebens ausreichend zu informieren. Er kann keinesfalls im Nachhinein die Beseitigung des störenden Umstandes verlangen.

Zudem kann der Freilauf allenfalls beschränkt und die Haltung des Hahns (sofern nicht verwaltungsrechtlich untersagt) und damit dessen Gekrähe zumindest juristisch nicht unterbunden werden.

Allenfalls kann er den "Hahn-Halter" dazu anhalten, geeignete Massnahmen zu ergreifen, welche die Beeinträchtigungen der Nachbarn zumindest zu den Ruhezeiten mindert.

Du lebst auf dem Land! Dann musst Du das leider hinnehmen. Vorschlag: Kauf' ihn dem Eigentümer ab, gibt einen leckeren Sonntagsbraten. Aber er könnte dann auch wieder einen neuen Hahn zum Krähen "einstellen".

Ich kann die Problematik mit dem Hahn voll und ganz nachvollziehen. Wir wohnen seit unserer Geburt auf dem Land und haben dies auch Lieben und Schätzen gelernt - und Hahnengekrähe gehört natürlich nicht dazu. Unser "Nachbar-Hahn" ist Luftlinie 6 Meter von unserem Schlafzimmer entfernt, hat ein ohrenbetäubendes, nerviges Organ, fängt zwischen 4-5 Uhr (je nach Jahreszeit) mit dem Blödsinn an, jetzt im Frühjahr alle 9 Sekunden, Aufstehen ist normalerweise bei uns um 06:30 Uhr - am Wochenende auch mal gerne um 09:00 Uhr....Konsequenzen für uns: Geärgert, Mordgedanken, mit dem Nachbarn gesprochen - 1 Jahr Ruhe gehabt, jetzt fängt das Spielchen wieder an. Können nachts nicht mehr bei offenem Fenster schlafen, man liegt ab 4 Uhr im Sekunden-Halbschlaft und hört ab 6 Uhr Heavy-Metal-CDs (die wir sonst lieben - aber um 6 Uhr eigentlich noch nicht so hoch aufdrehen) Zu allem Überfluss hat sich 50m weiter noch ein anderer "Nachbar" ein "Untier" zugelegt, so dass diese beiden Viecher sich gegenseitig hochschaukeln..........und jetzt werden wir es nochmals im Guten versuchen und dann ab zum Anwalt! Die spinnen doch die Hähne! Schlimmer als Obstfliegen!!!! Gerne können die Tierchen ja ein paar Kräher los lassen - was auch im Naturell liegt - aber nicht alle 9 Sekunden wie so Geisteskranke Dezibel-Psychos!

torfmauke 30.11.2015, 21:53

Wusste nicht, dass Obstfliegen krähen.

0

Sorry aber auf dem Land ist es normal wenn mal ein Hahn kräht, viele ziehen ja aufs Land weil man denkt es ist schön ruhig kein Stress aber da liegen die meisten falsch. Da gibts die Hähne die halt krähen oder Schafe die gerne blöken ist aber immer noch besser als Autolärm. Ich selbst bin auf einem Dorf aufgewachsen, und das einzigste was Du machen kannst ist mal den Besitzer anzusprechen ob er es allerdings ändert steht auf einem anderen Blatt, ja du kannst einen Anwalt einschalten der den Hahn bestimmte Zeiten auferlegt wo er krähen darf, es könnte sogar klappen. Aber damit könntest Du dich so unbeliebt machen im Dorf halten die alteingessesenen sowas von zusammen das Du dich wohl schnell ziemlich unbeliebt machst. Und das lassen sie einen auch gerne spüren. Am besten den Besitzer höflich ansprechen, wenn er nicht mit sich reden lässt die Nachbarn ansprechen ob sie sich durch den Hahn gestört fühlen wenn ja gemeinsam zum gesagten Bauern gehen und auf Abhilfe bestehen, dann erst notfalls Anwalt und eine Gemeinschaftsklage ich denke je mehr man an Personen zusammen bekommt die sich durch den Hahn gestört fühlen um so höhere Chancen hast Du auf Abhilfe.

Ist ja mutig vom Besitzer das er die Viecher übernacht draussen lässt.Da hat ein Fuchs ja leichtes Spiel... Rechtlich kannst du dagen was machen aber an deiner stelle würde ich es mir mit den nachbarn nicht "versauen".Grade in einen kleinen Dorf kann man schnell zum hassobjekt No1. des Dorfes werden.Rede lieber mal den Nachbarn wenn er nett ist kommt er dir entgegen.

Versuch es doch mal mit einer angriffslustigen Katze so kannste wenigstens net bestraft werden =) hab das aus eigener Erfahrung durch !

Alena82 28.04.2010, 01:16

echt, was genau ist denn passiert?

0

das musst du wohl hinnehmen wenn du auf dem Land wohnst. Ich nehme nicht an, dass der Hahn "neu" ist ?

Um 4:30 muss man das definitiv nicht hinnehmen.

Sprich mit dem Nachbarn oder wenn er das nicht abstellt, erwirke eine einstweilige Verfügung gegen ihn.

Arco01 28.04.2010, 07:11

Hähne krähen seit ewigen Zeiten und eben auch ab 4.30 insofern sich der Sonnenaufgang nähert. Eigenartiger Weise wurde das ewige Zeiten als ganz normal angesehen und akzeptiert. Doch in der geutigen Zeit fühlt man sich gestört, prozessiert gegen krähende Hähne, Frösche, spielende Kinder. Wer da wohl ein unnatürliches Verhalten an den Tag legt?

1
torfmauke 30.11.2015, 22:02
@Arco01

Ja, und das Verwunderliche ist auch noch, dass die Anzahl der Menschen zunimmt, die der Tiere aber durch unsere Hand immer mehr ab. Ausgenommen vielleicht der geklonten Monster, die heute schon im Massenknast auf engstem Raum zum Eierlegen verurteilt wurden. Da man den letzten freiberuflichen Eierlegern nun auch noch den Anführer verbieten will, müssen wir wohl die tiergerechte Hühnerhaltung auch noch in schalldichte Gefängnisse verlegen, denn Eier essen wollen die Gestörten meistens sehr wohl!

0

also ich hab mal nen Hahn in 5-6 Meter entfernung krähen gehabt, bis ich die Schnauze voll hatte und ihm nen riesengrossen Chinaböller in den Hof geworfen hab, danach war Ruhe im Karton. Warum weiss ich nicht, vielleicht hab ich ihn ja auch in die ewigen Hahnengründe gejagt :-) Wohlgemerkt, es war nicht auf dem Lande sondern mitten im Ort. Jetzt wohn ich in ner anderen Stadt und hab schon wieder dasselbe Problem, nur weiss ich leider noch nich wo dat gefiederte Pack wohnt.

Gedenkst Du etwa auch vor Gericht zu gehen und dem Hahn per Urteil Krähzeiten zu verordnen?

Alena82 28.04.2010, 22:36

nee, das ist es mir dann doch nicht wert. Im übrigen bin ich nicht lärmempfindlich, da ich im Kindergarten arbeite und normalerweise auch tierlieb. Aber der Hahn hat eine so unangenehme "Stimme", das ist einfach nur unerträglich! Ich denke, ich werde mal in der Nachbarschaft fragen, was die Leute davon halten, hier sind nämlich viele Leute, die gerne im Garten sitzen und es ist auch ein Neubaugebiet

0

Allemal besser als Autolärm.
Und der Hahn kräht sicher nicht den ganzen Tag - wenn ja, dann ist er gestört und gehört sofort zum Hahn-Psychiater.
Ich denke, er hat Beziehungsprobleme mit einer seiner Hennen, der Arme.

Alena82 28.04.2010, 00:59

Doch, er muss gestört sein so wie der kräht - das ist ein Psycho-Hahn!

0
chromoson 28.04.2010, 01:01
@Alena82

Sage ja er ist arm. Lass ihn nicht zu viel auf GF - da bekommt man leicht Neurosen!

0
Alena82 28.04.2010, 01:17
@chromoson

Natürlich gibt es Schlimmeres, aber es ist sehr lästig. Vor allem jetzt, wo das Wetter schön ist und man sich mal auf den Balkon setzen möchte.

0
chromoson 28.04.2010, 01:53
@Alena82

;-) - du hast schon bemerkt: Ich stehe auf der Seite des Hahnes. Mein schöner Rhodeländerhahn "Hektor", von den Kindern der Nachbarschaft liebevoll "Herr Inspektor" genannt, lässt seinen Kumpel schön grüßen.

0

Das würde mich sogar sehr erfreuen, müsste dann meinen Wecker nie mehr stellen. Giggerigii

Igitta 28.04.2010, 01:19

Nachtrag: Die deutschen Hähne krähen "kickerkii".

0

Dreh doch den Hahn zu.LOL

Wer war eher da der Hahn oder das Ei? LOL

Was möchtest Du wissen?