Was kann man als absoluter Anfänger alles stricken?

13 Antworten

Am Besten gehst Du in ein Handarbeitsgeschäft, dort gibt es meistens sehr nette Leute, die Dich beim Stricken Ettappenweise helfend begleiten.

So kannst Du Dir oder Deinen Freunden, etwas schönes, nützliches stricken und dabei gleichzeitig lernen.

Es ist auf jeden Fall sinnvoller als alleine "rumzudocktern" und dann alles in die Ecke zu schmeißen. Socken und Pullis usw. sind gar nicht so einfach zu stricken. Für einen Anfänger auf alle Fälle eine zu große Herausforderung. Da kann die Anleitung noch so einfach und gut sein. Ich stricke seit 40 Jahren und weiß von was ich spreche. 

(Bei ebay (gestrickte Babyschuhe) kannst Du ein kleines Heft sehen für Babyschuhe. Auf der Titelseite sind hellblaue Babyschuhe abgebildet, die sind von mir. Ich habe mal so nen Wettbewerb gewonnen.)

Viele scheitern ja schon an dem "Fachchinesisch".

 

Ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Erfolg und möchte zum Schluß noch einen guten Rat geben.....

Kaufe immer nur gute Wolle, oder Garne, auch wenn Du ein bischen mehr bezahlen musst.

Du ärgerst Dich zu Tode, wenn Du mühevoll etwas herstellst und nach der ersten Wäsche hängt es rum wie ein alter Putzlumpen.

 

Liebe Grüße aus dem Chiemgau...... Ingrid

Das war seht aufschlussreich und ehrlich

1

Man kann Kissenhüllen stricken, entweder unifarben oder total bunt. Da wird einfach ein rechteckiges Stück ca. 40 x 80 cm gestrickt, gefaltet und die Seiten und unteren Kanen kann man zunähen oder häkeln, einen Reißverschluß einsetzen oder mit Knöpfen schließen.

Das find ich auch ne supergute Idee! :-)

0

Das find ich auch ne supergute Idee! :-)

0

Mache doch ne Handtasche. Ist praktisch, rechteckig und einfach. Nichts ist schlimmer als etwas zu stricken, was man nicht braucht oder wo man keine Lust zu hat

Sorry, es sollte HANDY Tasche heißen ( tztz automatische Wordkorrektur)

0

Ich habe mich als erstes durch ein Paar Socken durchgebissen. Schals stricken wollte ich nicht. Und Socken sind eigentlich wahnsinnig einfach, wenn man erstmal verstanden hat, wie das Rundstricken funktioniert. Wer kein Nadelspiel hat, kann das auch auf einer Rundstricknadel tun. Im Zweifelsfall erfahrene Stricker fragen, die zeigen das gerne. Bei Youtube gibt es inzwischen auch viele Videos mit Stricktechniken.

Socken haben den Vorteil, dass man keine zusätzlichen Nähte hat, die man Vernähen muss. Außerdem sind Socken praktisch. Es gibt sehr einfache Fersen und Spitzen, und inzwischen verdammt viele Websites und Bücher zu dem Thema. Also einfach mal in der Bibliothek gucken, zumindest in unserer gibt es da tonnenweise Sockenanleitungen...

Einfach mal mutig sein. Schlimmstenfalls legt man dann die Wolle und die Nadeln weg, bis man sich besser oder sicherer fühlt. :-)

Für's simple Sockenstricken brauchst du außer dem Verständnis, wie du die Nadeln zur Runde zusammenschließt: Rechts/Links, glatt rechts (was sich erübrigt, weil du eigentlich immer nur rechte Maschen strickst, die linken Maschen entfallen und es dadurch zumindest bei mir fixer geht), Maschen zusammenstricken und ggf. aufnehmen. Wobei das von Ferse zu Ferse unterschiedlich ist. Es gibt auch Fersen, da musst du gar keine Maschen aufnehmen.

Sieh dir am Besten ein paar Videos bei Youtube und ein paar Anleitungen im Netz an und überleg dir, ob du das auch kannst (oder viel mehr: können willst ;-)).

Ein der ersten Dinge, die ich gestrickt habe, waren diese Stulpen.

 

Die Anleitung dafür findest du hier:

http://blacksheepd.wordpress.com/2010/10/01/warme-bio-stulpen/

Die sind ganz einfach gestrickt - du musst links, rechts und Umschläge stricken können und am Ende werden die zusammengenäht. :)

Und wenn du deine Technik erweitern willst (z.B. nicht weißt, wie man Umschläge strickt oder so) dann empfehl ich dir die Seite nadelspiel.com - da findest du zu allem möglichen Kram Anleitungen mit Video, die leicht zu verstehen sind.

Viel Spaß! :)

Stulpen - (Anfänger, stricken, Handarbeit)

Was möchtest Du wissen?