Was ist Hydrophob und Hydrophil?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Membran soll nicht das Wasser in jeden Fall abhalten, da die Zelle ja auch einen Konzentrationsausgleich mit der Umwelt durchführen muss (der ist über Wasser reguliert). Außerdem sind in der Membran noch einige Proteine enthalten, die sind auch eher hydrophil und liegen somit im Bereich der Köpfchen. Wären die dann innen, wäre der Zugriff auf diese Proteine nicht möglich. Eine dritte Sache ist, dass das Zellplasma auch zu großem Teil aus Wasser besteht. Wären die hydrophilen Membranbestandteile nach außen gerichtet, also auch in Richtung Plasma, würden Membran und Plasma voneinander abwenden... eher schlecht für die Zelle...

Hallo, ganz einfach, leitet sich aus dem grieschichen ab soweit ich weiß. -phob steht dabei immer für "ablehnend" und -phil steht immer für "annehmend" oder "liebend" das heißt also, hydrophob ist wasserabweisend und hydrophil ist wasserbindend. Die Silben ergeben auch an viele andere Wörter gehängt ihren Sinn. Gruß, Michael

Was möchtest Du wissen?