Was ist der Unterschied zwischen Demeter und Permakultur?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beides ist "bio", aber da hören die Gemeinsamkeiten auch auf. Permakultur ist wissenschaftlich und nachhaltig, Demeter ist esoterisch/anthroposophisch und "rechts".

Permakultur ist ein wissenschaftlicher Ansatz, Landwirtschaft aufrechterhaltbar zu betreiben, also z.B. nicht die Böden so auszulaugen, daß permanent gedüngt werden muß, sondern Stoffkreisläufe einzurichten. Wurde in den 1970er Jahren von Australiern aus dem Umfeld der Umweltbewegung entwickelt und ist dem Bioanbau bei uns sehr ähnlich. https://de.wikipedia.org/wiki/Permakultur

Demeter (oder auch biologisch-dynamisch) ist der Markenname eines esoterischer (anthroposophie) Ansatz, Landwirtschaft die Berücksichtigt, daß deine Karotten eine Seele haben und das es Energien gibt die Du z.B. mit Bergkristall einfangen und dann über das Wasser mit Energie "düngen" kannst. Wurde in den späten 1920er Jahren von einem Deutschen entwickelt und gewann dann in den 30ern extreme Beliebtheit, weil es fälschlicher Weise versprach, Landwirtschaft ohne Phosphordünger betreiben zu können (den Phosphor brauchte man für Sprengstoff). Wurde vom Hitler Stellvertreter Heß beworben und es gab z.B. biologisch-dynamische Bauernhöfe mit KZ-Arbeitern und Ausbildungen darin um die deutschen Bauern die im Osten siedeln sollten vorzubereiten... https://de.wikipedia.org/wiki/Demeter_(Markenname)

Das eine ist ein anthroposophisch (eine auf Rudolf Steiner zurückgehende esoterische Richtung) geprägtes Biolabel. 

Das andere ist eine durch dauerhaften extensiven Anbau von Pflanzen gekennzeichnete Anbauform, witer wikipedia

Es sind also zwei ganz verschiedene Kategorien. 

Agronom 10.01.2017, 16:41

Wichtig bei der Permakultur sind noch die möglichst geschlossenen Nährsotiffkreisläufe.

2

Was möchtest Du wissen?