Was ist der Unterschied zwischen Boxspring- und Polsterbetten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in ein Polsterbett kannst du jede Matratze mit passendem Rost einlegen - und hast eben die Optik mit Stoff / Kopfteil etc.

Ein Boxspring besteht eben aus der "Box" = Unterteil, und "spring" = Taschenfederkernmatratze oben drauf. Ob da noch ein Topper, also "dünne" Matratze obendrauf ist oder nicht, hängt vom Bettsystem ab.

Beim Boxspring hast du einfach weniger Möglichkeiten das Bett an dich anzupassen - jetzt schon beim Kaufen, und in den nächsten Jahre allemal. Solltest du Gewicht verändern, deine Knochen/Wirbelsäule deutlich älter werden, bist du auf jeden Fall mit der Box als Unterbau festgelegt. Du kannst da nicht einfach irgendeine andere Matratze drauf legen.

Mein Rat grundsätzlich: wenns um die Optik geht - Polsterbett mit konventionellem Innenleben, wenn die Optik nicht wirklich "diese" sein muss: Bettgestell aus Holz oder Metall mit konventionellem Innenleben.

Ist einfach für den Schlaf, die Knochen, die Muskeln die bessere Wahl.

Von Experten Kessie1 und Margita1881 bestätigt

Ich denke hier ist da Thema ganz gut zusammen gefasst:
https://www.betten.de/magazin/unterschiede.html

Ich bin kein Freund von billigen, bodentiefen Boxspringbetten als Kompaktlösung.
Folgende Punkte erscheinen mir wichtig:

  • Komponenten (Matratze, Lattenrost) sollten austauschbar sein.
  • Hinter den gepolsterten Seitenwangen verbergen sich meist billige, rohe Spanplatten.
  • Bei den bodentiefen Konstruktionen ist oft eine gute Durchlüftung mangelhaft.
  • Die Wahl eines Stoffüberzuges (Polster) ist immer auch Geschmackssache und beisst sich gerne mit den Bettbezügen.
  • Das Wangenpolster ist Staubfänger, idR festgetackert (nicht waschbar) und für Betten eher nicht empfehlenswert.

Zusammenfassend finde ich folgende Aussage über Boxspringbetten zutreffend:

"Die Stiftung Warentest kommt zum Ergebnis, dass die Bauform oft nicht hält, was Hersteller und Händler versprechen."

Gerne also klassisch: Bettgestell, Lattenrost und Matratze.

Gerade bei Betten ist eine gute Fachberatung und Probeliegen unbedingt ratsam.

Woher ich das weiß:Beruf – Planung/Gestaltung Büros Schulen Sitzmöbel Stauraum
Von Experte nxtgeneration bestätigt

Aber Hallo,

ein Polsterbett hat unten einen Stauraum mit oben
darauf liegenden (meist eingebauten) billigenLattenrost.
mit Matratzen verschiedener Art, je nach Qualität.

Ein Boxspringbett hat unten eine Box, gefüllt mir Federkern.
Oben liegt eine weitere Federkern-Matratze.

Ist beides nicht mein Ding, weil ich persönlich auf den
gesunden körpergerechten Schlaf lege.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Boxspring geht bis auf den Boden, Polsterbett hat noch Platz drunter.

Was möchtest Du wissen?