Was ist das Besondere an Jerusalem?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

weil sie alle den Anspruch darauf erheben dass sich dort wichtige Sachen von ihrem Glauben befinden - Geburtskirche usw

Wenn es ein historisches Erbrecht gibt, dann haben das erste Recht die Juden, ein Teilrecht noch die Christen, weil sie an Jesus Christus (einen gebürtigen Juden) und den gemeinsamen Gott Israels mit den Juden glauben. - Für Muslime bleibt da allerdings wenig übrig, denn der Islam wurde im Falle Jerusalem sozusagen wie "der Kuckuck" ins falsche Nest gelegt und so kann man kein Erbrecht erwerben.

jungeoma39 16.07.2011, 15:28

Lieber Prediger! Ich möchte dir raten anhand einer bibl. Chronologie auf die Vorfahren von den Juden und den Moslems zu forschen. Z.B. auf Jakob und Esau und deren gemeinsamen Vater Abraham. Dann verfolge die Linie Jakobs und die Linie Esaus. Noch etwas ist wichtig, forschen wo Abraham gelebt hatte.

Dann zog Abraham, der nun 75 Jahre alt war, mit seiner Hausgemeinschaft aus Haran aus und machte sich auf den Weg in das Land Kanaan, wo er die verbleibenden 100 Jahre seines Lebens als ansässiger Fremdling und Nomade in Zelten verbrachte (1Mo 12:4).

Land Kanaan,das spätere Land Israel und Palästina. Also, Abraham der Urvater beider Gruppen wohnte 100 Jahre in Kanaan.

Eine ist vielleicht noch interessant zu wissen, dass das Wort JERUSALEM wörtlich,,BESITZTUM ZWEIFACHEN FRIEDENSbedeutet.

Diese Bedeutung spottet jeder Tatsachen. Lg J.

0

Das ist geschichtlich zu verstehen: Die Propheten im Alten Testament machten Jeru-Salem (Stadt des Friedens) zu dem Tempelsitz für JAHWE. Die Tempelritter der Katholiken dachten, sie müssten Jerusalem von den "Heiden" befreien, obwohl der Hohepriester vor Jesus das Kleid des Hohen Priesters zerrissen hat und bei der Kreuzigung der Vorhang zum Allerheiligsten zerriss (somit war der Tempeldienst beendet - für immer!). Mohamed hatte ein Abkommen mit dem Papst damals: Er überläßt den Christen Jerusalem, dafür bekommt er den Osten und die Türkei. Sie hielten sich nicht daran und marschierten gen Westen...

Durchblick111 19.06.2011, 12:36

Jerusalem heißt nicht Stadt des Friedens, sonder Stadt des Salem, ein ziemlich bekannter Herrscher der Stadt zur damaligen Zeit.

0

weil s in jerusalem den tempel der buddhisten, die kirche der christen un das wichtigste: die moshee der muslimen gibt. un dort sin die wichtigsten sachen ihres glaubens.

hauseltr 11.07.2011, 16:44

tempel der buddhisten

Einfach nur g e i l !

0

weil dort für alle drei wichtige dinge dort passiert sind oder tempel etc. sind. sonst isses wirklich nur ne wüstenstadt

Sei mir nicht böse aber wenn Du hier eine Frage stellst zeigt Dir GF.net während Du schreibst das es gleiche oder ähnliche Fragen hier gibt. In vier Tagen bist Du jetzt der/die dritte wo exakt das gleiche wissen will. Es macht einfach keinen Spaß immer das selbe zu beantworten. Und ich wundere mich total das alle auf einmal das wissen wollen, davor hat man in drei Jahren diese Frage zweimal gestellt und nun zum dritten mal in vier Tagen. Kommt gerade irgend ein Film oder so darueber das sich alle auf einmal dafuer interessieren??

Maik2 20.06.2011, 21:54

Den Konflikt gibts länger als GuteFrage. Muss dich also noch viel mehr nerven. ;-)

0
Darkicegirl 23.06.2011, 06:20
@Maik2

@Maik2

Was hat das mit irgendeinem Konflikt zu tun? Der Fragesteller sieht doch selber das diese Frage in einem Jahr schon zig mal gefragt wurde. Da wird sich so schnell nichts an den Antworten aendern. Das nervt einen auch so dumme Kommentare die gar nichts miteinander zu tun haben, Welcher Konflikt und was hat da mit der Frage zu tun? Fragte jemande danach?? Nein, siehste??

0
Stupor 19.08.2011, 19:42
@Darkicegirl

Interessant, wie manche Leute ihre Haß-Predigten rechtfertigen. Vielleicht steht dahinter auch eine außerirdische Macht, dass man sich dem Haß nicht entziehen kann?

0

Neben anderen Antworten, die Du schon bekommen hast! Weil da die Juden die Klagemauer haben (Rest ihres Tempels), die Muslime den Felsendom und die Al Aksa-Moschee und die Christen die Grabeskirche! War (und ist) die Hauptstadt von Israel! Außerdem soll der Prophet Muhammad (s.a.s.) von da eine Reise in den Himmel unternommen haben!

Weil 2 Religionen daher kommen und die 3. das zumindest behauptet.

mojo65 05.05.2017, 16:53

Welche ist die 3.? 

0

Die Moschee al Aqsa war die erste Gebetsrichtungsquelle der Muslime.Soger der Prophet Muhammed s.a.v. hat in richtung Aqsa Moschee (in Jerusalem) gebetet, bis die Kaba die neue Gebetsrichtungsquelle der Muslime war.Auserdem noch sind in Jerusalem viele Propheten beragen, deren Namen auch in Koran erwehnt wird.

Die Grabeskirche ist in Jerusalem (Christen) Die Klagemauer ist in Jerusalem (Juden) Die Âl-âksa Moschee ist in Jerusalem (Muslime)

Was möchtest Du wissen?