was issen der Unterschied zwischen einer Neonröhre und einer Leuchtstofflampe?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Neonröhre ist mit Neon bzw. einem Helium-Neon-Gemisch gefüllt. Die Farbe ist immer Rotlichgelb !! Neon-Lampen werden oft als leuchtende Buchstaben in Licht-Werbung eingesetzt.

Eine Leuchtstoffröhre enthält in der Regel Quecksilberdampf als leuchtendes Medium. Da Quecksilber sehr stark im UV emittiert, sind die Röhren auf der Inneseite mit einem Leuchtstoff versehen, der das UV absorbiert und stattdessen dann sichbares Licht emittiert. Der Leuchtsstoff ermöglicht auch verschiedenene Farbtöne (Warm, kalt etc.)

Ansonsten ist "WIKI" hier wirklich sehr umfangreich und die entsprechenden seiten wirklich leicht zu finden.

Er Elektriker hört es, und schmunzelt in sich hinein. Selbstverständlich sagt der Laie Neonröhre. Und hieran erkennt der Elektriker auch, das er sich gerade mit einem Laien unterhällt. Der erfahrene Elektriker verbessert hier auch nicht mehr (hat keinen Sinn). Der Laie bleibt bei Neonröhre (es klingt halt fachmännischer). Nun gut.

Sieht ein Laie (egal wie alt) eine Leuchstofflampe und sagt Neonröhre dazu, dann stammt das aus der Vergangenheit. Als es noch keine Leuchstofflampen gab. Aber Neonröhren.

Nach wie vor werden Neonröhren in der Werbung gebraucht. Es gibt Firmen, die fertigen für Kunden leuchtende Schriftzüge an. Der Kunde gibt Farbe, Grösse, Form, Schrift, Text usw an, und bekommt, nach Fertigstellung alles geliefert, montiert, und angeschlossen. Gefüllt werden die Glasröhren mit gemischen von Edelgasen um die gewünsche Farbe zu erhalten.

Elektisch gesehen, ähneln Neonlampen der Technik von Leuchstofflampen. Das ist auch kein Wunder, da Neonröhren die Vorläufer von Leuchstofflampen sind.

Und genau das ist der Grund, warum Laien zu Leuchtstofflampen, Neonröhren sagen, noch heute.

Der erfahrene Elektriker verbessert hier auch nicht mehr (hat keinen Sinn)"

Ich weiß nicht, ob ich nach knapp 37 Berufsjahren deiner Ansicht nach schon als "erfahren" gelte, zumindest lege ich selber fest, bei wem Verbesserungen sinnvoll sind und bei wem nicht,
kann man doch hiermit die Unwissenheit in der Bevölkerung vermindern und Quoten-Trolls ihr technisches Halbwissen vor die Nase halten.

Da will wieder einer schlauer sein und demjenigen den Unterschied erklären, der besagte Neonröhren (Außenwerbung) selbst montiert, zuletzt das defekte P in der Fußgängerzone oberhalb eines Apotheken-Schaufensters in einer deutschen Großstadt.  

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/pausgetauscht2cy8vbk3oq.jpg  
(Sorry für die Handy-Qualität)

Hier noch mal langsam speziell für dich den Sinn der obigen Frage erklärt:

Hier wurde nach UNTERSCHIEDEN gefragt und nicht nach der Geschichte eines volkstümlichen Irrglaubens.  

Dass Neonröhren mit Spannungen ab 1000 Volt arbeiten, damit oberhalb des zulässigen Bereichs für Haushalte liegen und wegen der hohen Spannung keinen Starter benötigen und deshalb beim Zünden nicht flackern

und  

haushaltsübliche Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen anstatt mit dem Edelgas Neon mit Quecksilberdampf gefüllt sind, wird mal schnell unter den Tisch gekehrt. 

Für Zweifler empfehle ich den Begriff "Leuchtstofflampe" im Online-Lexikon Wikipedia nachzuschlagen und speziell den zweiten Absatz zu lesen. 
Wer jetzt immer noch "auf einem ganz anderen Schiff" ist, sollte schleunigst sein Allgemeinwissen erweitern oder falls nicht, weiterhin für dumm gehalten werden. (hat keinen Sinn)  

"mit gemischen von Edelgasen um die gewünsche Farbe zu erhalten.
Elektisch gesehen, ähneln Neonlampen der Technik von Leuchstofflampen."


Elek-Tisch und Leuch-Stofflampen mit gewünsche und gemischen ???
Schon klar.
Schreiben ist scheinbar auch nicht dein Fachgebiet.    
Hat eben keinen Sinn.

0
@JoGerman

37 Jahre als theoretiker am Schreibtisch, machen noch keinen Elektroniker.

0
@naaman

Oh sorry, in diesem Fall schreibt man Theoretiker groß.

0
@naaman

Wieso am Schreibtisch?
Ich besitze gar keinen und bin außerdem im täglichen Außen-Einsatz bei der werten Kundschaft. Wieviel Praxis mehr kann man noch haben? 
Das hatte ich im Absatz 2 schon geschrieben oder welchen Teil von "Neonröhren...selbst montiert" in meinem Kommentar hast du nicht verstanden? 

0

Laien benutzen gern das Wort "Neonröhre" und meinen damit eigentlich eine Leuchtstoffröhre, oder auch FL (Fluoreszensleuchte)

Was möchtest Du wissen?