Was haltet ihr von Homeoffice (von zu Hause aus arbeiten) bzw. habt ihr damit Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich arbeite bereits knapp 5 Jahre im Homeoffice. Es hat seine Vorteile aber auch einige Nachteile.

Am wichtigsten ist dabei Disziplin. Ich hatte Kolleginnen und Kollegen, die sich nur allzu gerne ablenken ließen oder zwischendrin mal den Haushalt oder so machten... Geht gar nicht. Auch wenn man zu Hause ist, Job ist Job und während der Arbeitszeit hat alles andere zu warten, auch Familie und Freunde die gerne mal in der Zeit anrufen, weil man ja zu Hause ist....

Vorteil: kein Arbeitsweg - (teilweise) freie Arbeits- und Zeiteinteilung -Bei guter Disziplin sehr schnelle Auftragserledigung

Nachteile: - vom sozialen Standpunkt eher schlecht, da sich der Kontakt zur "Außenwelt" nur auf elektronischem Weg verläuft. Man ist isoliert und sieht Kollegen meist nur via Skype und persönlich nur selten bis gar nicht.

Man hat gefühlt nie Feierabend. Die eine e-Mail kann man ja noch bearbeiten (auch wenn es schon 22 Uhr ist) ach und wenn man schon dabei ist... Ich kann nur sehr schwer abschalten und bin eigtl. mit einer Hirnhälfte immer bei der Arbeit. Man baut sich selbst zu viel Druck auf, zumindest geht es mir immer so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein sehr umfangreicher Themenbereich. Bisher haben nur Menschen geantwortet die wie ich verstehe in einem Angestelltenverhältnis stehen oder standen. 

Bei vielen Online-Angeboten handelt es sich aber tatsächlich um selbständige Tätigkeit auch wenn sie so nicht angeboten wird. Oft genug kommen die Angebote dann aus der Werbebranche. Marketing auf Neudeutsch. Spontan fällt mir ein relativ neues Angebot an welches 13,- Euro die Stunde verspricht. Nicht dargelegt wird dass selbst Steuern und Sozialversicherungen abgeführt werden müssen, der rechtliche Rahmen bezüglich Selbständigkeit noch viel größer ist und beachtet werden will. Und Was die 13,- Euro bei diesem Angebot angeht: Das ist durchaus nicht stundenlang erreichbar wenn überhaupt. Auch wenn manche auf der Werbeseite anders darstellen. 

Natürlich gibt es zur selbständigen Home-Office-Tätigkeit Angebote die lohnen. Dazu ist aber nötig sich erst mal in Ruhe in die oft neue Materie einzuarbeiten. Ich erlebe immer wieder dass Menschen die daran Interesse haben sich einbilden sie bräuchten die notwendige Einarbeitung nicht. Dann hört von meiner Seite der Kontakt auf. Wer aber bereit ist dazu zu lernen obwohl auf den ersten Blick der Eindruck entsteht es würde keine Neuigkeit vermittelt kann sich ein gutes bis sehr gutes Einkommen aufbauen und nach und nach seine zu leistende Arbeitszeit tatsächlich auch reduzieren. 

Sollte ein AG dieses Angebot unterbreiten möchte ich dringend raten die anderen Beiträge dazu sorgfältig zu überdenken. Sollte es um Selbständigkeit gehen berate ich gerne. Aber, wie schon angedeutet: Nur so lange wie auch Bereitschaft besteht dazu zu lernen, meine Erfahrungen zu nutzen. In dem Fall bekomme ich dann eine PN. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich werde bei wichtigen Projekten auch nach Hause geschickt um in Ruhe arbeiten zu können. Du hast dort keine nervenden Mitarbeiter die dich ständig von der Arbeit abhalten.
Aber dazu solltest du auch in der Lage sein, dich zu Hause auf die Arbeit zu konzentrieren und nicht nur anderes Zeug machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf den ersten blick denkt man, dass es toll ist, wenn man sich die zeit ein bisschen freier einteilen kann, zwischendurch kochen und im schlafanzug am computer sitzen. ich persoenlich bin aber leider chronischer prokrastinierer und wenn ich nicht aus dem haus muss und die klare trennung zwischen arbeit und zu hause habe, wurschtel ich bloss rum und mache alles auf den letzten druecker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab das die halbe Woche im alten Job gemacht. Sehr angenehm wenn du dich selbst disziplinieren kannst und deine Kollegen damit klarkommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im Homeoffice arbeiten heißt ja eigentlich von irgendwo aus arbeiten. Du kannst dich so stark von der Umwelt abkapseln wie du willst, aber es gibt kein muss. Wer smart ist mietet sich noch einen Arbeitsplatz in einem Colab, dort versauert man dann nicht einsam vor sich hin, sondern stößt auf Leute die die gleiche Situation haben. Da muss man aber nicht jeden Tag hin sondern nur dann wenn man lust hat, oder gerade nicht sonstwie unterwegs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?