Was habt ihr gelernt?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Eifersucht macht absolut keinen Sinn, da der andere eh fremdgehen wird, wenn er/sie es möchte. Ohne, dass du es mitbekommst. Daher eher entspannt bleiben, es kommt was kommt. Da bringt es auch nichts, intensiv an der Beziehung rumzuschrauben und seine Energie komplett da rein zu investieren. Es sollte dann vielleicht einfach nicht sein.
  • Mit einem Partner das Leben lang nur Sex zu haben ist eine blöde Einstellung, die dem anderen Partner und sich jegliche Freiheiten wegnimmt. Ich habe mich dafür entschieden, da offen zu sein. Vor allem wenn es nicht mehr verboten ist, ist auch für viele der Reiz nicht mehr da. Und man verliert seine "Eifersucht" auch mehr, weil man dem etwas mehr offener begegnet.
  • Man sollte sich nicht darauf einstellen, dass der Partner für immer und ewig bei dir bleibt.
  • Wenn man merkt, dass man zu viel für den Partner macht und der andere gar nichts, schnell die Notbremse ziehen. Man sollte für den anderen gleich viel machen.
  • Eine Beziehung braucht immer Kompromisse.
  • In die Chats des anderen zu schauen oder ihn krankhaft zu kontrollieren bringt den anderen eher dazu, sich von dir trennen zu wollen, du treibst den anderen eher von dir weg.
Woher ich das weiß:Hobby – Psychologie ist einer meiner größten Interessensgebiete.

Den wert von guter Kommunikation und Vertrauen, dass zu viel Eifersucht den Partner nur einengt und man ihn damit verliert, dass jeder auch Zeit für sich und seine Freunde braucht und dass man hin und wieder etwas neues ausprobieren sollte, um keine langweilige Routine aufzubauen und den Spaß zu verlieren.

Früher habe ich meine Partnerinnen hauptsächlich aufgrund ihres Aussehens, ihres "Style", ihrer Haarfarbe, ihrer Hobbies, ihres Film- und Musikgeschmacks und nach meinen sexuellen Vorlieben ausgewählt.

Heute achte ich darauf, dass sie moralisch und charakterlich mit mir übereinstimmen, dass sie ein ähnliches Nähe-Distanz-Bedürfnis haben, dass sie Diskussionskultur besitzen, über die Fähigkeit zu aufrichtiger Liebe verfügen und ob wir Ziele im Leben haben, die wir gemeinsam umsetzen können.

Während ich früher nur darauf geachtet habe, was die Frau in ihrer Freizeit und ausbildungsmäßig oder beruflich so macht und wie sie aussieht, schaue ich mir heute vor allem an wie ihr Elternhaus ist (da sich daraus oft die Psyche eines Menschen ableiten lässt), wie sie von sich selbst und wie sie von anderen Menschen spricht, wer ihre Freunde sind, ob sie Fremde gut behandelt, und ob sie mich genauso liebt, wenn ich mal eine Schwäche zeige.

Es ist nicht sinnvoll, darauf zu warten, dass eine unglückliche Beziehung wieder glücklich wird.

Da muss ich gerade lachen :D :D :D, sorry.... .

Ich bin gerade dabei, mir eine Beziehung zu suchen, aber ich muss sagen, dass es echt anstrengen ist. Der eine Meldet sich nicht mehr und der andere ist sofort beleidigt aus einem Grund, wo man drüber reden kann, danach man darüber lacht und später alles vergessen und wieder alles gut ist.

Ja...das kann ich bisher so dazu sagen :D :D

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?