Was haben Frauen für Hobbies?

8 Antworten

Also meine Hobbys wären:

Meine Hunde, meine Family (mit denen ist es auch IMMER lustig!), an meinem Auto basteln und allgemein Auto fahren sowieso :D, Kino, mein Motorrad (auch basteln und selbstverständlich Motorradtouren, etc.) biken (also Fahrrad fahren, auch mit meinen Hunden), clubben mit Freunden, klettern, DVD´s (ich liebe gute Filme und sammle auch dementsprechend), schwimmen...

mehr fällt mir gerade nicht ein.

LG :)

Ich kenne nicht einen Mann, der eines der von dir genannten Hobbys hat.

Aber ich weiß auch nicht, was typische Frauenhobbys sind. Ich lese viel und mach Sport. Treff mich mit Freunden, um mit ihnen essen und trinken zu gehen und zu quatschen. Wenn etwas Zeit bleibt, dann schreibe ich Artikel für nen kleinen privaten Blog. Ob das "typisch" ist?

Das ist gut so. es gibt immer weniger "typische" Frauen- oder Männerhobbies. Es vermischt sich, eine gutes Phänomen das man früher nicht kannte.

1

* Gähn

Rollenbilder aufwärmen.......

Hier mal der aktuelle Stand in Sachen Studiengänge.
Studiengänge zeigen ja großes Interesse an.

ca. 10% Frauen studieren Maschinenbau.
Tendenz steigend.

ca. 15% Frauen studieren Informatik

ca. 10% Frauen studieren Elektrotechnik

ca 50% Frauen studieren Mathematik
ca. 60% Frauen studieren Biologie

ca 30% Frauen studieren Bauingenieur/Ingenieurwesen

ca. 25% Frauen studieren Wirtschaftsingenieurwesen

ca. 75% Frauen studieren Psychologie

Das sind also ebenfalls typische Fraueninteressen.

:-) Danke, Du bringst es ein wenig auf den Punkt, darum geht es eigentlich auch in der Studie. Die Interessen und oder Hobbies der Frauen hat sich gewandelt. Gerade im Verhältnis zum Mann hat die Frau sich in den vergangenen paar Jahrzehnten verändert und oder angepasst. Mann erkennt aber (zum Glück) noch eindeutige Tendenzen und das ist auch gut so, denn Mann und Frau sind nicht gleich und werden es auch nie sein!

0
@escobar1973

Das kann man so nicht sagen!
Frauen durften bestimmte Berufe nicht ausüben.
Ehemänner mussten ihren Arbeitsvertrag unterschreiben und wählten damit auch die Berufe teilweise mit aus.
Frauen wurde ein höherer Schulbesuch verweigert.
Firmen hatten keine Frauentoilette und wimmelten so weibliche Bewerber ab.

Das Interesse an allen Berufen gab es wahrscheinlich schon immer.
Aber Frauen konnten nicht so wie sie wollten.
Zu Unterstellen, dass Frauen heute andere Interessen haben, kann man also so nicht feststellen.
Sie können heute erst alle Bereiche leben.

0

Sich von Männern sehr schnell genervt fühlen?

Ich fühle mich von Männern, die Interesse an mir haben, ziemlich schnell genervt. Mein Exfreund z.B war mir viel zu grob und zu primitiv. Denn ich bin ein sehr feinfühliger, sensibler Mensch, welcher sich viele Gedanken macht. An vielen Dingen hatte er beispielsweise kein Interesse und ich musste mir ständig anhören, warum mich etwas so belastet oder ich mir Sorgen über etwas mache. Allgemein kommen mir die meisten Männer ziemlich dumm vor und ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn mir jemand intellektuell unterlegen ist.

Ich bin zwar 17 Jahre alt, sehr mädchenhaft und werde aufgrund meiner kleinen Körpergröße und meiner hohen Stimme als niedlich wahrgenommen, aber ich bin alles andere als naiv oder tussig.

Da die meisten Männer, die ich kennengelernt habe, sich wie die letzten dioten verhalten haben, kann ich sie kaum ernst nehmen. Allgemein habe ich das Gefühl, dass ältere Männer auch nicht klüger werden, da ich schon mit einigen Kontakt hatte. Die Gespräche mit ihnen haben nicht wirklich mehr Tiefgang, meistens höre ich einfach Minderwertigkeitskomplexe heraus und typische Middlelife-Crisis Probleme. Aus diesen Gründen fühle ich mich von allen Männern extrem genervt. Ich lege viel Wert auf Qualität und Klasse. Dazu gehört für mich beispielsweise, dass man in der Öffentlichkeit nicht rumfummelt etc. und auch nicht in unpassenden Momenten. Meiner Meinung nach haben die meisten Männer keinen Sinn für Erotik und verhalten sich wie Tiere, welche sich nicht unter Kontrolle haben. Das finde ich ziemlich peinlich, denn ich habe mich stets unter Kontrolle und habe kein Interesse daran mein Glück in die Hände von anderen Menschen zu legen oder mich fallenzulassen. Außerdem mache ich nichts “einfach so”, sondern hinterfrage mein Verhalten und das Verhalten meiner Mitmenschen. Meine analytische Art geht den meisten auf den Keks. Aber ich liebe es einfach nachzudenken, Dinge zu analysieren usw. Mir ist wichtig, dass ich mich auf meinen Partner verlassen kann und er sich vernünftig verhält!

Die Vorstellung, dass jemand das Recht hat meinen Körper immer anzufassen, finde ich gruselig.

Denn es bleibt ja trotzdem mein Körper und ich finde es nicht unbedingt toll, wenn ihn jemand für sich beansprucht!

Woran liegt es, dass ich mich von Männern genervt fühle? Kann ich so überhaupt einen Partner finden?




...zur Frage

Stehen männliche Homosexuelle auf etwas weiblichere Homosexuelle ( gerne von Schwulen Männern Antworten )?

Ich bin 16 und schwul und stehe auf ganz normale Männer, ich mag ihren Charaker und den Körper ganz besonders. Schlanke Frauen Klörper lassen mich im gegensatz zu einem schönen muskulösen Oberkröper eines Mannes kalt. Aber ich, bin groß ( 1.90 meter ) dünn und habe eher einen schmalen Oberkörper. Mein Körper hat generell eher einen weiblichen Aufbau. Meine Hüfte aber, ist breiter und meine Beine sind ziemlich lang. Ich bin jetzt nicht der Schwule, dem man es sofort anmerken würde. Ich trage zum Beispiel kein Make up, rede "schwul" ( wie es manche bezeichnen... ) oder sonstiges. Das einizige, was an mir "weiblich" ist, ist mein Körper und meine Nägel. Meine Nägel sind relativ lang, gepflegt und manchmal lackiert. Ich mache das nicht,weil ich möglichst weiblich sein will, sondern weil ich es einfach schön finde.Aber jetzt kommt es, ich weiß es gibt schwule, denen es nichtmal anmerken würde. Sie sind gut gebaut, haben Jungs als Freunde und sie sind nicht der typische Schwule, der in serien und Filmen Dargestellt wird. Das bin jetzt nun auch nicht, aber ich lehne schon eher daran, nicht weil ich es will, sondern einfach weil das ich bin.Ich weiß, das die Schwulen, auf die ich stehe ( muskulös, beschützend etc ) auch oft auf so einen Typen, wie sich selbst stehen. Es wird oft gesagt, auf weibliche steht niemandMeine Frage ist nun, ob es möglichst "männliche" und gutgebaute Schwule gibt, die auf einen etwas schlankeren, "weiblicheren" Schwulen stehen, der zierlicher ist und diese Beschützerperson braucht. Ich bin mit mir in letzter Zeit immer unzufriedener, weil ich angst habe ich gefallen den Leuten nicht. Daraus resultierte, nichts Essen und trinken, nicht schlafen und einfach dauer schlechte Laune.Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin zwar erst 16, hätte aber jetzt schon gerne einen Freund und würde ihm am liebsten, so gefallen, wie ich jetzt bin, schlank und etwas weiblicher.Die Frage ist total dämlich, aber ich hätte trotzdem gerne ernste Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?