Was haben die Feder auf dem Kopf für eine Bedeutung 1. Weltkrieg?

 - (Abitur, Erster Weltkrieg)

2 Antworten

Das sind die Flügelhelme, die man schon bei Darstellungen antiker Götter und Göttinnen findet. Im 19. Jh. wurden sie germanischen und keltischen Kriegern und Göttern zugefügt, z. B. auf dem Hermannsdenkmal bei Detmold und in den Opern Wagners. Die Flügel machen den Helm imposanter und prächtiger. Auch bei Asterix kommen sie vor.

Das sind, so glaube ich mich zu erinnern, Stilelemente des Romantik/Klassizismus, des damaligen Kunststils in Deutschland. Das hat nicht nur was mit dem 1.WK zu tun, sondern findet sich auch in Gemälden, Musik usw. wieder. Auch die Opern Richard Wagners sind voll von diesen Stilmitteln.

Ja und? Was haben diese Stilelemente für eine Bedeutung?

0
@Valeriaaaaa

Hinweise auf Götter usw.

Damals wurden die Griechischen und Germanischen Götter etwas vermischt und den Helden so etwas angedichtet.

0
@Valeriaaaaa

Der geflügelte Helm symbolisiert geistige Kraft und Stärke. Die Flügel sind das treffende Bild für die Erden- und Schwerelosigkeit des Denkens, für die freie Unabhängigkeit und -Über-All-Gegenwärtigkeit des Geistes, der, wie Christus sagt, "weht, wo er will."

Dass es ein Helm ist, der die Flügel trägt, deutet auf die Streitbarkeit und den unerschrockenen Heldenmut des Geistes hin, der stets bereit ist, für seine Ideen, Vorstellungen, Ideale und Ziele zu kämpfen.

Der den Hermes-Helm tragende Krieger (Hermes/Merkur, der göttliche Vermittler der Gedanken und Inspirant des klugen und vernunftvollen Denkens) ist also kein Soldat im herkömmlichen Sinne, sondern eben ein kraftvoller Streiter für die Geistes-Freiheit und deren Verteidigung. -

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist die Tatsache, dass die sogenannte "2-blättrige Lotusblume", das geistige Organ der hellsichtig-weisheitsvollen Erkenntnis, ihren Sitz oberhalb der Stirn innehat und ihre zwei "Blätter" wie zugespitzte Flügel zu beiden Seiten hervortreten...

1

Was möchtest Du wissen?