Nein.

Seit Einführung des Euro ist die Inflationsrate erheblich niedriger als vorher.

Wir Bundesbürger leben vom Export und der wird durch den Euro erheblich erleichtert. Das sichert deutsche Arbeitsplätze!

Vor der Einführung des Euro waren unsere Lebenshaltungskosten in Deutschland mit die höchsten in Europa. Wer an den Grenzen lebte ging beim Nachbarn einkaufen. Heute kommen die Schweizer, Niederländer usw. in Deutschland einkaufen. Ganze Kolonnen von Bussen kommen in der Vorweihnachtszeit aus den Niederlanden um die Weihnachtsgeschenke hier günstiger zu bekommen als zu Hause in den Niederlanden.

Bei der Entscheidung pro oder contra Euro, sollten wir die Fakten beachten und nicht das Bauchgefühl!

...zur Antwort

Viele tragen Arbeitsunterhosen. Die sind 3/4 lang und schützen vor der rauen Hose.

...zur Antwort

Wohnen in Kassel?

Hallo und danke für die Aufmerksamkeit!

Ich versuche mich kurz zu fassen: Ich bin gebürtig aus München, verliere gerade wegen des unfassbar bescheidenen Mietmarktes meine Wohnung ohne Aussicht auf Wohnraum für die, realistisch gesehen, nächsten 1-2 Jahre.

Nun habe ich durch einen Zufall mein Auge auf Kassel geworfen und allein schon wenn man über bekannte Seiten auf den Wohnungsmarkt sieht, bekommt man ganz besonders als Münchner glatt einen Herzinfarkt. Im positiven Sinne.

Das sind Mietpreise und ein Wohnungsangebot im allgemeinen, davon kann man hier träumen. Über 80 Wohnungen in meiner Preisklasse und alle zu vermieten? Unglaublich! Hier finde ich wenns hoch kommt vielleicht 2-3.

Nun interessiert mich brennend, was ganz besonders Einheimische aus Kassel mir dazu erzählen können. Für mich klingt es ein wenig zu gut um wahr zu sein und ich kann nicht begreifen wie das möglich ist.

Wenn ich Wohnungsangebote lese mit: "Mieten sie bis zum xx.xx und sparen sie sich eine Kaltmiete ein", dann liest sich das als würde man in Kassel sogar unter Notstand versuchen um jeden Preis Mieter zu finden.

Warum ist das so? Wo ist der Haken?

Oder gibt es keinen nennenswerten Haken und ich komme schlicht aus einer viel zu überteuerten, mittelklassenunfreundlichen Stadt und in Kassel hat das so schon alles seine Richtigkeit?

Würde mich sehr freuen wenn ich da ein paar Einblicke mehr bekommen könnte bevor ich komplett blind in eine Katastrophe springe!

Vielen lieben Dank und ein schönes Wochenende! :)

...zur Frage

Kassel ist nicht so groß wie München, hat einiges zu bieten und liegt mitten in Deutschland. Wenn Du hier einen Job findest, ist das sicher keine schlechte Wahl.

Ich arbeite in Köln und wohne in Leverkusen. Selbst auf die 35km Entfernung sind die Mietpreisunterschiede riesig. Zumal die Lebensqualität in Leverkusen eindeutig besser ist und Köln ist ja nicht weit.

...zur Antwort

Johann Sebastian Bach war sehr virtuos, vielseitig und in vielen Dingen seiner Zeit weit voraus. Manch ein Rockstar hätte ihn gerne heute als Komponist. Hier ein paar Beispiele:

https://youtu.be/wqgQ7IYhvRg

oder

https://youtu.be/uMaSpnUGqu0

...zur Antwort

Hier mal was zu lesen!(Wikipedia)

Das österreichisch-preußische Kondominium bezeichnet die Landesherrschaft Preußens und Österreichs über Schleswig und Holstein in den Jahren 1864 bis 1866 (sowie Lauenburg bis 1865). Im Deutsch-Dänischen Krieg 1864 hatten Österreich und Preußen gemeinsam gegen Dänemark gekämpft. Nach der Niederlage Dänemarks und infolge des Wiener Friedensvertrages vom November 1864 übertrug Dänemark die Landesherrschaft über die besagten Herzogtümer an Österreich und Preußen, was das Ende des dänischen Gesamtstaates bedeutete. Zugleich beendete der Deutsche Bund seine Bundesexekution in Holstein und Lauenburg.

...zur Antwort

Wenn die von Dir angegebene Rechnung keine Luftrechnung ist und die Arbeiten damals auch tatsächlich neu gemacht worden sind, solltet Ihr keine Probleme haben.

Ein Dach mit den einfachsten Frankfurter Schindeln sollte 40-45 Jahre halten.

...zur Antwort

Hast Du mal daran gedacht, dass er selber Probleme haben könnte und seine Schulter im Moment nicht stark genug ist, auch Dich zu stützen?

...zur Antwort

Ich habe heute Spätdienst. Das bedeutet, dass ich um 10:00 anfangen und bis 18:00 arbeiten muss.

Momentan macht hier das Arbeiten richtig Spaß, da mein ehemaliger Vorgesetzter weg ist. Der Workflow war nicht gut, da er sich nicht an die eigenen Regeln hielt. Der Fisch stinkt vom Kopf her.

Und morgen ist Wochenende! Hurraaaaaaaa!

...zur Antwort

Das LKA und das BKA sind Polizeibehörden mit allen Rechten und Pflichten der Polizei.

Der Vergassungsschutz ist keine Polizeibehörde.

Alle setzen Undercover Agenten ein. Das sind aber keine Schauspieler, sondern Profis ihrer Behörde.

...zur Antwort

Es gibt Bestrebungen in der SPD und auch bei den Grünen, alles, aber auch wirklich alles zu reglementieren. Nicht umsonst nennt man diese beiden Parteien auch Verbotsparteien.

Eine Sprache muß von selber wachsen.

...zur Antwort