Was gibt es für Cons für die Geschlechtertrennung im Sportunterricht?

7 Antworten

Mädels und Jungs werden auch im gemeinsamen Unterricht unterschiedlich benotet. Nur so zur Info. Das liegt einfach daran das für Jungs und Mädels unterschiedliche Leistungsmaßstäbe gibt.

Das ist ein doofes Argument.

Den Rest finde ich gut.

Ich würde nur mal gerne die Argumente für eine Trennung hören. Ich hatte damals keinen getrennten Unterricht. Da hat halt die Klasse gemeinsam Sport gemacht. (Auch hatte ich damals nicht diese dummen Kombifächer)

also,

mädchen schämen sich mehr

klischee von mädchensportarent und jungssportarten

man fühlt sich unwohl...

0

Mir würde noch einfallen:

-Die unterschiedliche Benotung mag daher kommen, dass der männliche Körper eher zu Kraftleistungen veranlagt ist, allerdings treibt heute bei weitem nicht jeder Junge Sport, die Annahme, dass alle Männer von Schulbeginn an ihre Muskeln ausnutzen können, ist eine pauschalisierende und stereotypisierende Betrachtungsweise.

-Das von nickinator005 erwähnte Argument, Jungs würden Mädchen "auf den Po schauen" kann durchaus sachlich erwähnt und widerlegt werden, z.B. könnte gesagt werden, dass die Annahme, Männer würden allgemein jede Frau bei entsprechender Kleidung unangemessen ansehen, eine Beleidigung und wieder eine Pauschalisierung ist.

-Da es nur um Minderheiten geht, wird es nicht besonders gewichtig sein, allerdings könnten zu meinem ersten Argument noch die Transgender (die in den ihrem sozialen Geschlecht entsprechenden Sportunterricht gehen) erwähnt werden, die, sofern keine Hormontherapie im Gange ist, bei geschlechtsspezifische Benotung (in der Annahme, dass männliche Körper leistungsfähiger sind, als weibliche) benachteiligt bzw. bevorzugt werden, und zu meinem zweiten Argument die Homosexuellen, die durch die Annahme, alle Männer würden Frauen bei entsprechender Kleidung anstarren, zusätzlich beleidigt werden.

Wir hatten frueher gemischten Sportunterricht. Bei der Benotung mmwurden die Jungs irgendwie beschaeftigt und die Maedels sind Trampolinspringen gegangen. Die Noten haben sich nicht nach sportlichen Ehrgeiz gerichtet.

Bei anderen Sportlehrern war es haeufig so, dass eine Gruppe sich irgendwie beschaeftigt hat. Allerdings war es gerade auf spaeteren Schulen so, dass Maedels wie Buben das Gleiche gemacht haben. Hat keinem Jungen geschadet zu tanzen und keibem Maedel Fussball zu spielen.

Sportunterricht ist in Deutschland so frei, dass Lehrer/Schule bald machen koennen, was die wollen.

Damals hat man im Dorfe nur 2 Geschlechter gekannt, daher kann ich nichts weiter zu anderen Auspraegungen sagen. Ich wuesste aber nichts, was gegen gemeinsamen Sportunterricht sprechen wuerde, da ich beide Formen erlebt habe und daher eher gegen den getrennten bin.

1

Deine Argumente sind voll und ganz richtig! Geschlechtstrennung ist schon bei vielen Schulen so. Ich kann dir sagen, es wurde bei uns gesagt, dass die Jungs denn Mädchen nicht so viel auf den Po schauen soll... Hast vollkommen recht!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ich kann ja schlecht in einem Vortrag sagen, dass jungs auf den Po schauen...

0
@ArcadiaJune

Weiteres Agument. Jungs und Mädchen sollen lernen, sich ohne den Lehrer zu helfen. Mädchen den Jungs, Jungs den Mädchen.

0
@nickinator005

also eig eine Diskussion und ich brauch dafür cons, da ich die consseite darstelle

0
Auch kann man mit dem gemeinsamen Sportunterricht gefördert werden.

Was?

Auch werden Jungs und Mädchen im getrennter Sportunterricht unterschiedlich benotet. 

Meines Wissens ist dies auch im gemeinsamen Unterricht unterschiedlich. Nach meiner Erinnerung mussten die Mädels damals 2000m laufen, die Jungs 3500m, ob das heute noch so ist?

Beim gemeinsamen Unterricht wird meiner Meinung nach der Ehrgeiz noch mehr gefördert. Unsportliche gibt es unter den Jungs und unter den Mädels. Bei gemeinsamen Unterricht hast du mehr Chancen einen ebenbürtigen „Gegner“ zu finden.

LehrerIn muss nur darauf achten, dass er beiden Geschlechtern gerecht wird. Also nicht nur Fußball spielen.

Obwohl ich damals selbst Ballsport gemacht habe, Völkerball in der Grundschule Jungs gegen Mädels habe ich gehasst. So fest wie die Jungs konnten selbst die besten Mädels nicht werfen.

Gibt es tatsächlich Schulen bei welchen der Sportunterricht getrennt ist?

Ich hab das

0
@ArcadiaJune

ok. Wie ist das dann organisiert? Die Mädels haben Unterricht während die Jungs im Sportunterricht sind und umgekehrt,

oder habt ihr 2 Hallen zur Verfügung?

Bei getrennt und zu unterschiedlichen Zeiten stelle ich mir den Verwaltungsaufwand für die Erstellung des Stundenplan immens vor. Ich muss doch dann sicherstellen, dass die Jungs in den 2 Stunden nicht immer Geschichte haben, während die Mädels zB. Deutsch haben.

Da ich heute die Kinder dazu ermutigen soll, auch im Sportlichen alles auszutesten, kann ich doch nicht den Schulsport am Rollenklischee fest machen. Was mir gefällt und was nicht, kann ich erst beurteilen, wenn ich es ausprobiert habe.

Der gemeinsame Sport hilft auch Vorurteile gegenüber dem anderen Geschlecht abzubauen. Jungs sind nicht nur Rowdys und Mädels sind nicht nur Zicken.

Firmen buchen teilweise inzwischen Hochseilklettergärten mit Therapeuten um so das Vertrauen unter den ArbeitskollegInnen zu festigen. „Augen zu, fallen lassen und dich darauf verlassen, dass deine KollegInnen dich auffangen.“

Steht und fällt natürlich auch alles mit dem verantwortlichen Schulleiter, der Schulform und wieviele Kulturen an der Schule aufeinander treffen.

0
@kabbes69

Wir haben viele Turnhallen. Vlt insgesamt 9 oder so. Also haben viele Klassen gleichzeitig Sport, immer Geschlechter getrennt. 

0

Was möchtest Du wissen?