Was fängt man mit einem Hohen IQ an?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen ein hoher IQ bedeutet in der Regel viel Potential. Die wenigsten Menschen sind allerdings in der Lage, oder wollen einfach nicht, dieses Potential zu nutzen.

Der IQ ist also etwas rein theoretisches, ob man wirklich in der Lage ist etwas zu leisten hängt von extrem vielen anderen Faktoren ab.

Danke für die ganzen Denkanstöße von allen Seiten! Potential find ich sehr zutreffend formuliert, dafür gibts dir HA ;)

0

Man fängt mit kiffen an.

Haha, war nur ein Witz.

Du verstehst theoretische Abläufe einfach schneller. Ich kann theoretisch aus einem Fernseher einen Computer bauen, da ich ein sehr ausgeprägtes Vorstellungsvermögen habe und ein gutes technisches Verständnis.

Aber, ich habe keine Ahnung von Mikrotechnik und bin dazu handwerklich unbegabt.

Ich könnte theoretisch ein guter Programmierer werden. Doch mir fehlt das Interesse daran. 

Du kannst damit anfangen was du willst.

Meiner liegt bei 134. Was man damit anfängt? Das hängt wohl eher vom eigenen Charakter ab. Ich bin durch mein Abitur gerutscht ohne zu lernen. Joar das wars auch schon. Man handelt, je nach Talent, vielleicht effektiver. Mehr aber auch nicht. Ich für meinen Teil bin mit Faulheit gesegnet und ein WIRKLICH hoher IQ bringt meist Defizite mit sich, die gerade das alltägliche Leben erschweren oder unmöglich machen.

Was spricht dafür einen hohen IQ, als Behinderung anzusehen?

Mir wurde neulich vorgeworfen, dass ich mit einer Behinderung lebe, nachdem ich gefragt wurde, ob ich einen IQ jenseits der 130 habe.

Zu erst dachte ich, dass diese Person jenen Menschen gegenüber Neid empfindet.

Allerdings halte ich sie im Grunde genommen für zu intelligent, um wirklich neidisch auf einen IQ zu sein.

Allerdings kann ich in keinster Weise nachvollziehen, wie jemand etwas unnützes, wie den IQ als Behinderung klassifizieren kann.

Das einzige, was der IQ darstellt ist ein gewisses Potential, das eben genutzt wird oder nicht.

Ich kenne auch keinen Menschen, der wegen seines IQs leidet und ich kenne ziemlich viele hochbegabte Menschen.

Jetzt seid ihr dran, wieso könnte ein Mensch mit hohem iq eine Behinderung haben?

...zur Frage

Hoher IQ aber dumm?

Mein IQ liegt bei 115-145, trotzdem fühle ich mich nicht besonders schlau und brauche oft lange für Dinge wie Kopfrechnen. Wenn ein Freund mir das neue Thema in Physik erklärt brauche ich oft etwas um es zu verstehen. Im Bereich Informatik bin ich meiner Klassenstufe weit voraus und habe wahrscheinlich mehr Erfahrung als die jeden anderen Mensch den ich Persönlich kenne.
(Bin trotzdem kein Linus Torvald und auch keine krasser Genius)

Bin ich jetzt wirklich so schlau wie mein IQ es behauptet oder sollte ich den Test neu versuchen.

...zur Frage

ich hab einen unglaublich hohen IQ! was soll ich damit am besten anfangen?

mein umfeld meint ich soll medizin oder so studieren oder sehn dass ich sonst wie karriere mach. aber mir persönlich ist das egal und vertreib mir die zeit lieber mit meinen hobbys. ist doch ok oder?

...zur Frage

Wenn man Rätsel lösen kann, die nur eine gewisse Prozentzahl lösen kann, lassen sich daraus Rückschlüsse auf die Intelligenz (im Sinne des IQs) ziehen?

Also ich habe schon mal einen IQ-Test gemacht und weiß inzwischen auch mit welchem Ergebnis...

Ich kann einige schwierige Rätsel lösen. Zum Beispiel Einsteins Rätsel. Das nur etwas 2% aller Menschen lösen können.

Es sind ja auch etwas 2% aller deutschen Menschen hochbegabt.

Wenn jemand nun viele solcher Rätsel lösen könnte. Also ganz verschiedene. Es gibt ja welche mit Zahlen, logischen denken, Sprache usw. Könnte man daraus Rückschlüsse auf den IQ ziehen?

Das interessiert mich einfach nur.

Grüße Noah

...zur Frage

Ich habe einen IQ von 135. Was habe ich davon?

Bei mir wurd kürzlich ein IQ von 135 festgestellt, nun stell ich mir natürlich die frage: was hat man von einem hohen IQ, kann man irgendwas damit anfangen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?