Was denkt ihr über Putin und seine Politik?

18 Antworten

  • Putin regiert autoritär. Das heißt, es gibt für die Opposition keine Chance hat, sich gegen ihn durchzusetzen.
  • Insbesondere auch, weil Putin bestimmt, was in den Medien zu sehen, hören und lesen ist. Weshalb jemand, der im Westen wohnt, aber sich für Russland interessiert und möglichst viele entsprechenden Berichte liest, besser weiß, was in Russland geschieht, als ein Russe, der keine ausländischen Medien konsumiert.
  • Ums an einem trivialen Beispiel klarzumachen: als bei der Olympiade in Sotschi 5 Sterne zu Ringen werden sollte, gabs ne Panne, ein Stern wurde nicht zum Ring. Konnte die ganze Welt sehen - nur in Russland wurden die Bilder so zensiert, dass das nicht zu sehen war.
  • Unter Putin hat sich Russland in Nachbarländer eingemischt, beispielsweise in Georgien oder Moldawien. In der Regel unter Ausnutzung ethnischer Konflikte, die z.T. gezielt von Moskau angestachelt wurden. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Länder NATO-Mitglieder werden wollten (und meist nach einiger Zeit auch wurden), um so vor russischer Aggression geschützt zu sein.
  • Das Paradebeispiel ist natürlich die Ukraine:
  1. Als die Regierung der Ukraine von einem Tag zum anderen ein jahrelang verhandeltes, unterschriftsreifes Abkommen nicht abschließen will, liegt nahe, dass da russischer Druck die Ursache ist.
  2. Die Bevölkerung protestiert dagegen, und wie es zu westlichen Vermittlungen zwischen Demonstranten und Regierung kommt, verschwindet der Regierungschef plötzlich Richtung Moskau, auf die Demonstranten wird geschossen ...
  3. Dann tauchen Uniformierte in der Krim auf, mit denen Putin nichts zu tun haben will, und zwingen die Krim, sich abzuspalten, unter ihrer Aufsicht gibts ne Volksabstimmung - ein bisschen so wie in Österreich 1938.
  4. Einige Monate später werden deren Anführer - wie sich herausstellt: russische Offiziere - von Putin persönlich ausgezeichnet. Was einerseits wieder mal zeigt, was für ein Lügner Putin ist, und auch amtlich macht, dass Putin den Vertrag gebrochen hat, der die Unverletzlichkeit der ukrainischen Grenzen bestätigte.
  5. Als nächstes folgt die Unterstützung der Konterrevolution in der Ostukraine ...
  6. Spätestens jetzt sollten auch die Propagandalügen von Putin genannt werden, etwa die vom "faschistischen Putsch", oder das Verwirrspiel, mit dem vertuscht werden soll, dass es eine russische Rakete war, die MH 17 vom Himmel holte.

Was das Verhältnis zur Wahrheit angeht, hat Putin ja inzwischen in Trump einen "Kollegen" bekommen, der fast genauso lügt. Aber das macht Putin auch nicht besser.

Du jetzt jetz also gegen Russen, gegen Serben in dem anderen Beitrag... willst du noch weiter hetzen im Internet und vor allem: propaganda und lügen verbreiten?! Rede hier nicht so groß im Internet du nazi

0
@Verygutefrage
willst du noch weiter hetzen im Internet und vor allem: propaganda und lügen verbreiten?!

Was von dem was ich sagte war denn gelogen?

0
@Verygutefrage
Die angeblichen propaganda lügen von putin

Fakt ist: Putin hat erst gesagt, dass er mit den bewaffneten Kräften, die auf der Krim erschienen, die Regierung auswechselten und dann eine Abspaltung vollziehen ließen, nichts zu tun hat. Und hat dann Monate später deren Leiter mit Orden ausgezeichnet: es waren russische Geheimdienst-Truppen. Also hat er gelogen, du kannst dir aussuchen bei welcher Gelegenheit.

Und willst du mir ernsthaft erzählen, Putin hätte nie behauptet, die Maidan-Revolution wäre ein faschistischer Putsch in der Ukraine gewesen?

Und dass in russischen Medien behauptet wurde, MH17 wär vomn einem ukrainischem Flugzeug abgeschossen worden, was schion deshalb falsch ist, weil sogar der Her4asteller bestätigt hat, dass es eine Buk-Rakete war? Meinst du ich weiß nicht, dass es sogar ein Video im Fernsehen gab, mit denen bewiesen wurde, dass so ein Kampfflugzeug in die entsprechende Höhe gelangen kann (vorausgesetzt, es hat weder Bomben noch Raketen an Bord, sondern ist so leicht wie möglich - aber solche Details wurden natürlich veschwiegen)?

Erzähl nicht, es hätte keine Propagandalügen gegeben.

0

Naja ich finde um beurteilen zu können was eine Regierung nach außen hin will finde ich es immer sinnvoll zu gucken was sie „zuhause“ treibt. Und da muss man einfach festhalten dass Putin eine autoritäre Herrschaft führt die Oppositionelle/kritische Journalisten nicht duldet und repressive Politik zB gegenüber Homosexuellen betreibt. Und bei aller Kritik die man auch an den USA üben kann, sagt mir das System dort was Demokratie, Liberalität und Wohlstand angeht weitaus mehr zu.

Außenpolitisch finde ich es schwierig komplexe Konflikte hier laienhaft zu bewerten. Allerdings sehe ich die politische Grundhaltung Putins eben sehr kritisch

Ja das ist aber wieder eine Frage der Weltanschauung. Du sagst das jetzt so als wäre es direkt was schlechtes wenn es keine Demokratie gibt. Ich finde Demokratie schlecht und auch das propaganda von homosexuellen in Schulen zb verboten ist finde ich gut deshalb sehe ich das was du als negativ sagst positiv

1
@Verygutefrage

"Keine Demokratie" könnte aber auch bedeuten, dass es eine Institution gäbe, die Typen wie dich abfängt und aus dem Genpool nimmt.

Da wäre dann das Geheule wieder groß.

0

"politische Grundhaltung Putins" woher kennst du die? Warst du schon einmal in Russland. Kann die GAY Bars in Moskau empfehlen;)

0

Weil das dumme Demokratie ist die die USA verbreiten will und propagiert und alles andere ist auf einmal schlecht. Ein Land braucht einen Herrscher der die Interessen des Volkes dient. Und wegen der Demokratie kommen in vielen Ländern nur Affen an die Macht, weil nicht alle wählen gehen und weil sie noch bestechen um ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Putin aber er  macht es genau richtig er ist ein Herrscher der aber in Interesse von seinen Volk handelt und deshalb geht es dem Volk gut

0
@Verygutefrage

Die Probleme, die du ansprichst liegen nicht unbedingt an der Demokratie, sondern an dem Geflecht aus Politik, Medien, Wirtschaft, Militär, das sich gebildet hat und weil die Menschen so phlegmatisch und abgestumpft sind und Medien weitgehend gleichgeschltet sind.

Wie willst du sicher sein, das ein übermächtiger Herrscher dem Volk dient? Demokratie sorgt wenigstens dafür, das er nach 4 Jahren abgewählt werden kann. Ein übermächtiger Staat oder Herrscher kann zum Alptraum werden, wenn ein "Point of no return" überschritten ist. Gerade mit heutigen Überwachungsmöglichkeiten kann leicht ein repressiver Staat entstehen, wenn die Macht zu sehr konzentriert ist. Es muss eine Möglichkeit geben, die Reißleine zu ziehen.

1

Was für ein genpool

0
@Verygutefrage

wenn der Herrscher dich killen lässt, kannst du keine Nachkommen zeugen und deine Gene verschwinden aus dem Genpool;)

0

Ok danke für die Erklärung:)

0

Die Meinung in Deutschland ist "westliche Brille", Putin dient seinem Land.

Man sollte nicht verkennen, dass der Westen nicht allein selig machend ist, sondern eine Versammlung von Falschspielern.

Putin ist ein guter Deutschlandkenner, das wird gern übersehen.
Er tut für sein Land das Richtige.
Die EU ist eine Vielvölkerverantstaltung, das ist Russland auch.

Stimme dir zu :)

1
Putin dient seinem Land

Du findest nicht, dass Putin in seinen Amtszeiten ein gutes Stückerl reicher geworden ist?

Putin beutet sein Land aus.

1
@Silicium36

was man "findet" oder glaubt ist eigentlich egal. Es werden hier oft Vermutungen als Fakten verkauft.

Hast du Belege für die Schätzung von Putins Vermögen. Heder kann irgendwas schätzen und soweit ich weiß, gibt es hier verschiedene Schätzungen.

0

Hahahaha er beutet sein Land aus klar was denn sonst. Seid er an der Macht ist geht es den. Menschen so gut wie lange nicht mehr. Und Merkel hat in ihrer Amtszeit noch nie was verdient oder?

0

Verygutefrage

Du scheinst keinerlei Bezug zu Relationen zu haben.

Putins Vermögen wird auf deutlich über 30 Milliarden Euro geschätzt. Wie kommt er wohl dazu?

Merkel in diesem Zusammenhang zu erwähnen, ist absolut lächerlich. Wahrscheinlich leidest du am Merkel-Reflex.

0

Was für ein Merkel Reflex. Ja ok er ist reich ja und er geht ja nicht zu den Leuten und nimmt den das Geld weg sondern er tut ja ich viel für sein Land

0

Es ist nicht gerade schwer, gegen Putin und seiner Politik zu sein, aber genauer gesagt, was bringt es dem einzelnen Bürger. Er registriert Putins teils agressive Aktionen und fasst eine Meinung über ihn, ohne die geplanten weiteren Aktivitäten zu kennen. Ich halte seine Politik gesteuert von Reaktionen auf die der USA, und das kann gefährlich enden.

Woher ich das weiß:Recherche

Naja aber meine Frage war ja einfach was ihr von Putin haltet

0

"Es ist nicht gerade schwer, gegen Putin und seiner Politik zu sein" genau, das Fernsehen macht es einem ziemlich leicht, nimmt einem sogar das Denken ab und gibt viele Interpretationshilfen;)

1

Bin selbst Halb-Russin. Ich finde es sehr merkwürdig, dass er sein Amt so lange behält, obwohl insgeheim viele Menschen sehr unzufrieden mit seiner Politik sind.... schätze mal, er manipuliert die Wahlen. Und wenn man es nötig hat, die Wahlergebnisse zu manipulieren, dann ist schon irgendetwas an der Sache faul.

Mindestens 80% der Russen sind mit Putin zufrieden. Das angeblich so viele unzufrieden sind ist höchstens ne Lüge von deutschen Medien. Aber danke für deine Antwort.

0
@Verygutefrage

Also meine russische Familie und so gut wie alle russischen Personen, die ich kenne, stehen ihm schon sehr kritisch gegenüber.

0
Bin selbst Halb-Russin.

Na, das macht dich dann zweifellos zur Expertin. Es ist nur nicht ganz klar, welche deiner Hälften dir diese "Kompetenz" verleiht. Deine Einschätzung zur Wahlmanipulation ist ein nicht zu widerlegender Beweis.

0
@Teppischflieger

Natürlich ist das nur eine Vermutung, aber ich habe durch meine Abstammung eben direkte Kontakte in Russland.

0
@Bellini161

Verstehe! Und diese Kontakte haben dir das umfangreiche politische und historische Wissen vermittelt, das notwendig ist, diese Frage beurteilen zu können. Vor allem sind deine Kontakte völlig objektive Quellen und natürlich repräsentativ.

0
@Teppischflieger

Und woher hast du denn dein allumfassendes Wissen und das Recht, meine Aussage ohne Gegenargumentation als falsch abzustempeln?

0
@Bellini161

Nun, wer seine Behauptung oder besser seine Vermutung mit dem Hinweis auf eine tatsächliche oder behauptete Abstammung meint, untermauern zu müssen, tut dies doch in Ermangelung von Argumenten, sonst wäre das wohl kaum nötig. Warum sollte ich dann mit Argumentieren anfangen?

0

Hm also die Russen die ich kenne sind alle für Putin also ja

1

"Bin selbst Halb-Russin" sind wir das nicht alle irgendwie;)

"merkwürdig, dass er sein Amt so lange behält" Angie ist länger im Amt.

"obwohl insgeheim viele Menschen sehr unzufrieden mit seiner Politik sind" woher weist du das, ist doch "insgeheim"?

"schätze mal, er manipuliert die Wahlen" wenn du sogar weist, was Menschen insgeheim denken, dann machst du solche Schätzungen sicher mit links;)

"Und wenn man es nötig hat, .., dann ist schon irgendetwas an der Sache faul."

schlussfolgerst du aus einer Vermutung:)

0
@tomxxxx

Sie vermutet und weil sie weiß, dass das eine schwache Position ist, versucht sie, ihrer Vermutung mehr Autorität zu verleihen, indem sie auf ihre Abstammung verweist. :-)

1
@Teppischflieger

Und eben weil ich es nur vermute, habe ich dies auch so formuliert.... Ich weiß nicht, was man an einem "ich schätze mal", welches klar darauf hinweist, dass es nur meine persönliche Vermutung und keine allgemein gültige Aussage ist, falsch verstehen kann. Erst mal richtig lesen und dann mithilfe von Argumenten das Gegenteil beweisen. Dir sind wohl höfliche Umgangsformen nicht bekannt?! Wenn hier in der Frage nach der persönlichen Meinung gefragt wird, brauchst du mich für diese nicht anzugreifen. Bring einfach mal bessere Argumente und ich werde einsehen, dass ich im Unrecht war. Mache Menschen sind echt bloß hier, um gegen andere zu ätzen🙄

0
@tomxxxx

Da ich relativ oft in Russland bin, bekomme ich da auch die Einstellung einiger Menschen mit. Ich kann natürlich auch nur vermuten, und habe deshalb auch "ich schätze mal" geschrieben. Wir vermuten doch alle irgendwie nur, oder? Bei euch kann es sein, dass die Medien lügen und bei mir kann es sein, dass meine Bekannten wirklich nur Ausnahmen sind. Das ist allerdings kein Grund, gleich so ruppig zu werden, man kann das auch anders formulieren.

0
@Bellini161

ist nicht persönlich gemeint, nerft nur, das sich viele von Andeutungen aus dem Fernsehen leiten lassen und das dann hier zum besten geben.

Hat nichts mit dir zu tun. Ich glaube dir das und wenn du aus "erster Hand" berichten kannst ist das interessant.

0
@tomxxxx

Fernsehen gucke ich so gut wie nicht. Zeitungen lese ich meist die aus der Schweiz oder aus Österreich, weil die neutraler über unsere deutsche Politik berichten. Ich danke dir, dass du dich wenigstens auf meine Erklärung einlässt und kompromissbereit bist :-)

1

Was möchtest Du wissen?