Was denkt ihr über Putin und seine Politik?

13 Antworten

Die russischen Staatsbürger können es am Besten beantworten. Wir leben nicht dort und können uns nur schlecht vorstellen was dort einem wichtig ist und was weniger. Auch sind beide Länder Flächenmäßig zu sehr unterschiedlich.

Meistens bekommen wir nur das mit, was im den verschiedenen Medien erzählt wird.

Ja hast recht aber ich weiß das die meisten zufrieden sind

0

Für einen bürgerlichen Politiker leistet er erstaunlich viel zum Wohle seiner Bevölkerung, zum Wohle seines Staates.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun

Stimme ich zu :)

0

Es ist nicht gerade schwer, gegen Putin und seiner Politik zu sein, aber genauer gesagt, was bringt es dem einzelnen Bürger. Er registriert Putins teils agressive Aktionen und fasst eine Meinung über ihn, ohne die geplanten weiteren Aktivitäten zu kennen. Ich halte seine Politik gesteuert von Reaktionen auf die der USA, und das kann gefährlich enden.

Woher ich das weiß:Recherche

Naja aber meine Frage war ja einfach was ihr von Putin haltet

0

"Es ist nicht gerade schwer, gegen Putin und seiner Politik zu sein" genau, das Fernsehen macht es einem ziemlich leicht, nimmt einem sogar das Denken ab und gibt viele Interpretationshilfen;)

1
  • Putin regiert autoritär. Das heißt, es gibt für die Opposition keine Chance hat, sich gegen ihn durchzusetzen.
  • Insbesondere auch, weil Putin bestimmt, was in den Medien zu sehen, hören und lesen ist. Weshalb jemand, der im Westen wohnt, aber sich für Russland interessiert und möglichst viele entsprechenden Berichte liest, besser weiß, was in Russland geschieht, als ein Russe, der keine ausländischen Medien konsumiert.
  • Ums an einem trivialen Beispiel klarzumachen: als bei der Olympiade in Sotschi 5 Sterne zu Ringen werden sollte, gabs ne Panne, ein Stern wurde nicht zum Ring. Konnte die ganze Welt sehen - nur in Russland wurden die Bilder so zensiert, dass das nicht zu sehen war.
  • Unter Putin hat sich Russland in Nachbarländer eingemischt, beispielsweise in Georgien oder Moldawien. In der Regel unter Ausnutzung ethnischer Konflikte, die z.T. gezielt von Moskau angestachelt wurden. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Länder NATO-Mitglieder werden wollten (und meist nach einiger Zeit auch wurden), um so vor russischer Aggression geschützt zu sein.
  • Das Paradebeispiel ist natürlich die Ukraine:
  1. Als die Regierung der Ukraine von einem Tag zum anderen ein jahrelang verhandeltes, unterschriftsreifes Abkommen nicht abschließen will, liegt nahe, dass da russischer Druck die Ursache ist.
  2. Die Bevölkerung protestiert dagegen, und wie es zu westlichen Vermittlungen zwischen Demonstranten und Regierung kommt, verschwindet der Regierungschef plötzlich Richtung Moskau, auf die Demonstranten wird geschossen ...
  3. Dann tauchen Uniformierte in der Krim auf, mit denen Putin nichts zu tun haben will, und zwingen die Krim, sich abzuspalten, unter ihrer Aufsicht gibts ne Volksabstimmung - ein bisschen so wie in Österreich 1938.
  4. Einige Monate später werden deren Anführer - wie sich herausstellt: russische Offiziere - von Putin persönlich ausgezeichnet. Was einerseits wieder mal zeigt, was für ein Lügner Putin ist, und auch amtlich macht, dass Putin den Vertrag gebrochen hat, der die Unverletzlichkeit der ukrainischen Grenzen bestätigte.
  5. Als nächstes folgt die Unterstützung der Konterrevolution in der Ostukraine ...
  6. Spätestens jetzt sollten auch die Propagandalügen von Putin genannt werden, etwa die vom "faschistischen Putsch", oder das Verwirrspiel, mit dem vertuscht werden soll, dass es eine russische Rakete war, die MH 17 vom Himmel holte.

Was das Verhältnis zur Wahrheit angeht, hat Putin ja inzwischen in Trump einen "Kollegen" bekommen, der fast genauso lügt. Aber das macht Putin auch nicht besser.

Du jetzt jetz also gegen Russen, gegen Serben in dem anderen Beitrag... willst du noch weiter hetzen im Internet und vor allem: propaganda und lügen verbreiten?! Rede hier nicht so groß im Internet du nazi

0
@Verygutefrage
willst du noch weiter hetzen im Internet und vor allem: propaganda und lügen verbreiten?!

Was von dem was ich sagte war denn gelogen?

0
@Verygutefrage
Die angeblichen propaganda lügen von putin

Fakt ist: Putin hat erst gesagt, dass er mit den bewaffneten Kräften, die auf der Krim erschienen, die Regierung auswechselten und dann eine Abspaltung vollziehen ließen, nichts zu tun hat. Und hat dann Monate später deren Leiter mit Orden ausgezeichnet: es waren russische Geheimdienst-Truppen. Also hat er gelogen, du kannst dir aussuchen bei welcher Gelegenheit.

Und willst du mir ernsthaft erzählen, Putin hätte nie behauptet, die Maidan-Revolution wäre ein faschistischer Putsch in der Ukraine gewesen?

Und dass in russischen Medien behauptet wurde, MH17 wär vomn einem ukrainischem Flugzeug abgeschossen worden, was schion deshalb falsch ist, weil sogar der Her4asteller bestätigt hat, dass es eine Buk-Rakete war? Meinst du ich weiß nicht, dass es sogar ein Video im Fernsehen gab, mit denen bewiesen wurde, dass so ein Kampfflugzeug in die entsprechende Höhe gelangen kann (vorausgesetzt, es hat weder Bomben noch Raketen an Bord, sondern ist so leicht wie möglich - aber solche Details wurden natürlich veschwiegen)?

Erzähl nicht, es hätte keine Propagandalügen gegeben.

0
  1. Nichts
  2. Antiquiert und in vielen Bereichen undurchdacht.

Stimme ich nicht zu

0

Was möchtest Du wissen?