Was brauch ich für ein Astronomie oder Luft und Raumfahrt Studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit einem Fachabitur kannst du nur an der FH studieren, ich glaube kaum, dass es eine FH gibt, die solche Studiengämge anbietet. Du solltest also einen sehr guten Realschulabschluss machen, danach aufs Gymnasium gehen und das allgemeine Abitur machen. Danach studierst du entweder Physik im Bachelor und machst danach einen Astrophysik-Master oder eben Luft&Raumfahrttechnik. Gut solltest du in Mathe und Physik sein, Englisch ist auch sehr hilfreich, weil Literatur und ab dem Master auch alle Vorlesungen in Englisch sind. Es ist also ein weiter Weg, aber du hast noch alle Chancen. Erstes und momentan wichtigstes Ziel ist es ans Gymnasium zu kommen.

Naheliegend wäre in Deiner Region ein Studium an der LMU in München. Was die spezifischen Situationen der Voraussetzungen in Bayern angeht, kann ich Dir dies nicht so genau schildern, da ich meine Studien in Österreich absolvierte.

Vorab: Luft und Raumfahrt bzw. Astronomie sind zwei paar Schuhe. Das Studium der Astronomie ist -- was ich so von deutschen universitären Angeboten weiß -- primär mal ein Studium der Physik mit nachfolgender Spezialisierung.

Da in Schulen, lobenswerte Ausnahmen nicht berücksichtigend, eher eine Tendenz zur Kochrezept-Mathematik die Regel zu sein scheint, ist es vermutlich schwierig zu beurteilen, welche Begabungen man selbst aufweist. Solltest Du bei manchen Problemstellungen schon jetzt erkennen, dass diese mit Differentialgleichungen gut erfassbar wären: Super!

Gute Mathe-Lehrer streifen schon an höheren Schulen auch solche Themen an ...

Interesse vorausgesetzt, kannst Du etwaige Lücken an Ausbildung schließen und einschlägige Studien angehen.

Du hast noch Zeit, informiere Dich. Realschule allein reicht nicht: mach weiter.

Menschen mit Hobbys, wie Du sie pflegst, sind gar nicht selten echte Durchstarter in Naturwissenschaften.

LG

LRT hat so gar nichts zu tun mit Teleskopen und so. Eigentlich brauchst du nur Mathe, Physik (Strömungsmechanik, Thermodynamik) und etwas Ausdauer.

Und für Astrophysik musst du ein Physikstudium absolvieren. Das ist noch ne Ecke härter. Mehr Mathe, noch mehr Physik.

Das Studium der "Astrophysik" wäre eine solide Grundlage. Dafür braucht es aber ein naturwissenschaftlich fundiertes Abitur, also mit Schwerpunkt Physik und Mathematik. Mit der Fachhochschulreife kommst Du also nicht weiter.

Die meisten Absolventen der Physik entscheiden sich für eine Karriere in der Forschung. Sie sind entweder an Universitäten oder in privaten Forschungseinrichtungen tätig. Besonders Unternehmen in der Energietechnik oder im Bereich Maschinen- und Gerätebau verfügen über eigene Forschungslabors, wo Physiker meist im Bereich Materialforschung tätig sind. Viele Physiker arbeiten in Branchen, die auf den ersten Blick wenig mit dem Fach zu tun haben, etwa in der Unternehmensberatung. Einige übernehmen auch wirtschaftliche Aufgaben oder sind als Gutachter tätig. Die Berufswahl hängt auch vom Schwerpunkt ab, den die Studierenden während ihres Studiums wählen. Einige belegen zum Beispiel viele Fächer aus dem Informatikbereich und sind später in diesem Berufsfeld tätig. Quelle: http://www.studieren-studium.com/studium/Astrophysik

Für Dich käme als Studienort München in Betracht.

Grüßle Bernd Stephanny

Was möchtest Du wissen?