Nein, kann man nicht. Selbst wenn ihr verheiratet wärt, wärst du kein Onkel, höchstens ein "Schwipp-Onkel" Also ein nicht blutsverwandter Onkel

...zur Antwort

Das kommt auf deinen Vertrag an. Wenn du im Vertrag eine zusätzliche Zahlung vermerkt hast ja. ansonsten verlangsamt sich dein Trafic.

...zur Antwort

Offensichtlich hast du keine Lust für ein praktikum. Dann lass es eben.

...zur Antwort

Wenn du Geld für einen Kammerjäger hast,dann hole ihn. andernfalls durchsuche die Wohnung nach den Tieren. Im Übrigen gibt es Kakerlaken überall.


...zur Antwort

#wie hast du dich denn bisher geschützt?

...zur Antwort

Am besten geeignet ist der Stoff, den ihr durchgenommen habt und den euch eure lehrer empfehlen zu lernen.

...zur Antwort

Wenn es da steht, dann stimmt das.

...zur Antwort

Das wissen wir nicht, da wir die Gepflogenheiten deines Kieferorthopäden nicht kennen.

...zur Antwort

Ein Mischpult mit einem Lautsprecher.


...zur Antwort

Zunächst einmal finde ich persnlich das keine gute Idee. Südfrankreich erstreckt sich geografisch von Avignon bis Port Bou und am Mittelmeer entlang bis Menton. Die Frage ist, wo du hin willst.

Das kann 14 Tage dauern oder auch 2 Tage. Allerdings nehmen heute kaum mehr autofahrer Tramper mit.

...zur Antwort

Einflussreichste Landesküche Europas

Haute Cusine= franzsische Nationalküche

Essen= wichtigster Bereich des täglichen Lebens in Frankreich

Dass der Franzose lange und deftig isst, hat nur von Außen den Anschein. In Wirklichkeit isst er gemütlicher und daher zieht sich ein Mittagessen am Sonntag Nachmittag in Gesellschaft von Familie und Freunden schon mal 2-3 Stunden hin.

Der Franzose beginnt in der Regel mit dem Aperitiv. Dazu werden Nüsse, Oliven, oder gar Fetta gereicht. Man sitzt zusammen und redet.

Dann wird die Vorspeise, meist Salat der Saisson, oder ein anderes regionales leichtes Gericht (Jambon), gereicht, dazu einen leichten Roten, oder ein Rose.

Bei Festivitäten kann die Hauptspeis schon mal aus 2 Gängen bestehen. Je nach Region Hähnchen mit Gemüseauflauf, danach ein beuf. Oder auch ein Fisch. Dazu der entsprechende Wein. Man wechselt schon mal vom Roten zum Weißen.

Hernach wird der Käse gereicht. Der Franzose schaut immer dass auf der riesigen Käseplatten mindestens 5 Sorten Käse bereitgestellt werden.

Danach kommt der Nachtisch, auch wieder regionalbedingt.

Zu den Gängen wird Baguette gereicht.Man achte jedoch darauf, nicht zuviel Brot zu essen. Ferner wird zwischen den Mahlzeigten viel geredet.

Am Schluss kommt ein Digestiv und ein Espresso,

...zur Antwort

These, Antithese, Synthese

...zur Antwort

Lochj machen , reinstellen, zuschütten, festtreten. Die Rosenzweige halten den Bogen.

...zur Antwort

 Dann wünsche ich dir viel Spaß bei der Kontrolle.

...zur Antwort

wenn du die Studiengebühren bezahlen kannst und der NC passt, dann kannst du dich auch für mehrere bewerben.

Du solltest ja aber auch zeigen, dass du in jedem Studienfach was tust, sonst wirst du irgendwann geext, da du anderen den Platz weg nimmst.

...zur Antwort