Was bin "ich" - wo in meinem Körper stecke "ich"?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Im Kopf, dort wo sich Dein Gehirn befindet.
Eben dort steuern die Synapsen wie Du drauf bist und eine Reihe von Botenstoffen, wie Dopamin das für Glücksgefühle sorgt.

Metaphysisch unterscheidet man noch Psyche (Seele) vom Körper.
Insbersondere in dem Rubrum des Versterbens.
Wobei die Seele selbst als untersterblich angesehen wird.
Aus dieser Annahme heraus bestehen verschiedene Jensseitsbetrachtungen, von Paradies, Himmelreich oder Reinkarnation (Wiedergeburt).
Allen gemeinsam ist, dass es keinen Rückkanal aus dem Jenseits gibt.
Es bleibt hernach einem jeden selbst überlassen festzustellen, was nach dem physischen Tod sein wird.

Ein Trost sei denn doch, nach Einsteins Erstem Energieerhaltungsgesetz, wonach Energie nicht verloren geht, sie wandelt nur ihren Zustand.
In diesem Zusammenhang wäre das Leben eine recht nutzlose Veranstaltung, wenn die Lebensenergie sich mirnichts-dirnichts einfach verflüchtigen würde.
So gesehen bestünde Hoffnung, dass sich mit dem Ableben nur der Zustand des energetischen Sein's wandelt. Mithin die Seele Träger der Energie ist, sowohl irdisch, als auch postum.

TheStone 13.03.2017, 05:28

"Metaphysisch unterscheidet man noch Psyche (Seele) vom Körper.
Insbersondere in dem Rubrum des Versterbens.
Wobei die Seele selbst als untersterblich angesehen wird."

Du meinst mit metaphysisch nicht metaphysisch sondern religiös und mit "man" Menschen, die das trotz zahlreicher Beobachtungen, die für Gegenteiliges sprechen, daran glauben wollen.

0
soissesPDF 13.03.2017, 05:32
@TheStone

Metaphysik, als eine Lehre die sich mit dem nicht erfahrbaren Dingen des Seins befasst.

0
TheStone 13.03.2017, 05:40
@soissesPDF

Das ist keine Metaphysik, das ist Esoterik. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Metaphysik

Außerdem gibt es nicht den geringsten Grund, Dinge anzunehmen, die sich schon definitionsgemäß keinen Einfluss auf das Universum oder sogar unser Leben haben. (Sonst wären sie nämlich erfahrbar.)

0
soissesPDF 13.03.2017, 05:43
@soissesPDF

Der Mensch hat keine Kenntnis darüber, wa nach dem Tod auch nur sein könnte und wird es irdisch auch nicht erfahren.
Die Religionen setzen dafür mehr oder weniger plastische Beschreibungen gegenüber, die trotzallem nicht erfahrbar verbleiben.

Es fehlt mithin jede Erkenntnis darüber was das mit der Seele und ihrer Unsterblichkeit soll.
Religionen vermittelt, Hoffnung durch Glauben.
Beantwortet jedoch nicht den Sinn der Veranstaltung.

0

Dein "Ego" steckt in deinem Gehirn, ist ein Produkt deiner Neuronen - ein reines Konstrukt. Das "Ich Bin" hat aber keinen bestimmten Ort. Im Gegenteil - das "Ich" steckt nicht im Körper, vielmehr ist der Körper ein Konstrukt des "Ich".

Eine der fundamentalsten Fragen, bei der man sehr weit "ausholen" kann !

Ich möchte gerne in einer Kurzfassung - im Wesentlichen - dazu erläutern:

Die eigene Feststellung "ICH BIN" ist das Einzige (!) was unantastbar ist innerhalb dieser Welt.  Alles andere (!) ist - genaugenommen - anzweifelbar !

Jeder Mensch wacht mit seinem "vordergründig" denkenden Bewusstsein immer im eigenen Körper - sich dessen bewusst - auf, obwohl ja noch ca. 7 Milliarden andere lebende Menschen existieren (!). Abgesehen von den unzähligen lebenden Tieren, Pflanzen, Mineralien, welche - wie der Mensch -  eine SEELE besitzen !

D.h. jede dieser "SEINs-haften Seeleneinheiten" hat - logischerweise - einen eigenen Zugang zur Existenzform innerhalb des eigenen Existenz-Raumes, ohne diese Welt von Raum-Zeit - als wahres "SEELEN - ICH" - aktiv zu beschreiten.

Die unsterbliche SEELE ist das einzig  r e a l e  ICH des Menschen, welche somit nicht innerhalb dieser "raum-zeitlichen" Welt von Dualität ex-ist-iert.

Die SEELE hat ihre unabdingbaren festen Wurzeln im "gegenwärtigen" DaSEIN und ist aus der EINZIGKEIT von GOTTES Bewusstsein - zu ganz bestimmtem Zweck davon "abgespalten".

Die SEELE  I S T  (!) "hintergründig"- gegenwärtig - passiv - beobachtend. 

Der Körper, das Gehirn, der (EGO)-Verstand sind nur "Werkzeuge", um sich in der "raum-zeitlichen" Welt aktiv bewegen zu können - bis zum Tod.

Die unsterbliche SEELE aber "reinkarniert" nach ihrer "Reinigung" - dem Tod und folglichem Abstoßen des sterblichen Körper und Verstandes - in einem neuen stofflichen Körper - in einem neuen, anderen, eigenen Universum.

Bis jede einzelne SEELE letztendlich - in derer in  L I E B E  erweiterten Essenz  - wieder in die all-gegenwärtige  Einzigkeit  GOTT-ES  gelangt.




Alles was dir sagt ; ! ICH will , Ich mach , Ich tue , Ich kann , Ich muss, Ich bin, ist reines verstandesmäßiges , logisches Ego-bewusstsein, welches meint,... Du zu sein ...

Jedoch kannst du dich auch dagegen entscheiden , wenn dein Bewusstsein ( deine Seele ) dein wahres Selbst , es nicht möchte ...

Um  mehr über dein ICH , in Erfahrung zu bringen , solltest du mal Eckhart Tolle lesen...

AlphaundOmega 27.03.2017, 09:51

Dein Verstand
ist ein Instrument, ein Werkzeug. Er hat seinen Nutzen bei bestimmten Aufgaben, und wenn die erledigt sind, schaltest du ihn wieder ab. In Wirklichkeit sind achtzig bis neunzig Prozent des Denkens der meisten Menschen nicht nur nutzlos und repetitiv, sondern oft so gestört und negativ, dass sie geradezu schädlich wirken.

1
AlphaundOmega 27.03.2017, 10:34
@AlphaundOmega

Der Verstand an sich ist nicht gestört. Er ist ein wunderbares Werkzeug. Die Störung beginnt, wenn du dein Selbst in ihm suchst und ihn fälschlicherweise für das hälst, was du bist. Dann wird er zum Ego-Verstand und übernimmt die
Macht über dein ganzes Leben.

2

Du und dein Bewusstsein sind untrennbar durch die Verschaltungen in deinem Gehirn determiniert.

Du bist also dein Gehirn.

Der Beweis wäre eine Kopftransplantation, wie sie Ende diesen Jahres von einem italienischen Arzt zum ersten Mal bei einem Menschen durchgeführt werden soll.

Bei Affen und Hunden ist das schon geglückt.


du bist als geistwesen im schoß deines engels und sendest lediglich deine willensimpulse in deinen physischen körper.

das spiegelbild von dir in der physis ist dann die persönlichkeit, die fast alle user hier für den menschen halten!

persönlichkeit kommt von persona (maske)

Das, was du als "Ich " empfindest, ist ein Produkt deines Gehirns. 

Dazu kann dir niemand eine vernünftige Antwort geben, aber "du" bist überall in deinem Körper. Die Zellen, die sich in deinem Körper befinden, bist quasi du. Also bist "du" z.B auch dein Zehnagel, Ader, Geschlechtsteil usw.

"Du" bestehst aus diesen Zellen und diese Zellen machen "dich" aus.

DomianFan 13.03.2017, 01:04

Völlig richtig erkannt, Kollege.

1
Emma60 13.03.2017, 01:18

Ich glaube ich muss meinen Username in "niemand* umwandeln lassen. Dann würden solche Antworten endlich Sinn machen.

1
der2000erTyp 13.03.2017, 01:19
@Emma60

Dein Witz kommt bei mir nicht an! Du bist Vertreter des 3. Auges, das sagt schon alles aus. Diskussion beendet.

0
SlowPhil 13.03.2017, 02:02

Die Antwort widerspricht sich. Erst behauptest Du, niemand könne die Frage vernünftig beantworten, und dann beantwortest Du sie selbst. Wobei man hier erinnernden kann, dass der Zehnagel abgestorben ist und man ein Körperteil verlieren kann, ohne dass man plötzlich nicht mehr man selbst wäre. Nur einen nicht: Das Gehirn.

0
der2000erTyp 13.03.2017, 02:07
@SlowPhil

Ich habe geschrieben, dass niemand eine vernünftigeAntwort geben kann...

Ich habe nur meine Meinung abgeben. Ohne ein Herz, Lunge, Blut ist man auch plötzlich nicht mehr man selbst... Genau! Weil man dann stirbt.

0

Du bist das Gehirn und steckt im Kopf außer du bist männlich und voller Testo dann kann es auch sein das du dich ne Etage tiefer befindest 😂

der2000erTyp 13.03.2017, 01:06

Ein wahrer Mann hat seinen Trieb unter Kontrolle!

1

Dein "Ich" ist deine Idee über dich, die du im Laufe deines Lebens entwickelt hat.

Hallo XuuuX, die Seele hat ihren Sitz im Körper zwischen den beiden Augenbrauen, dort wo das dritte Auge ist.

Was möchtest Du wissen?