Wie weit kann man Materie durch Gedanken verändern?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Sorry, ein sehr langer Text und sehr ausfürhlich in eine Richtung gehend. Noch einmal kurz zum Verständnis. Folgt man den Quantenphysikern und ihren oft sogar, unabhängig voneinander getroffenen Überlegungen - dann ist Materie nicht existent, nichts ist fest und alles ist aus einem intelligenten hohen Bewusstseinszustand entstanden -> aus der energetischen Kraft von Gedanken. Somit beantwortet sich die Fragestellung mit: JA, man kann Materie durch Gedanken beeinflussen! Besser gesagt, sie ist aus Gedanken entstanden. Das deckt sich mit der Genesis in der Bibel! Darwin muss deshalb übrigens nicht gänzlich verworfen werden, man sollte ihn als Bindegied in der weiteren Entwicklung nach dem Erschaffen der Welt sehen.... er ist zudem fehlerhaft und es gibt Lücken die nicht erklärt werden können - zum Teil ist er nachvollziehbar....auf jeden Fall mit Vorsicht zu genießen.

http://mediathek.viciente.at/der-mensch-ein-multidimensionales-wesen-armin-risi/ LG Louyi

Einer der bekanntesten mit Telekinesischen Gedankenkräften war Nina Kulagina. Auch ihr wurde natürlich Trixerei vorgeworfen und Zauberkünstler versuchten ihre Tricks auf die gleiche Weise nachzustellen , was zwar einen ähnlichen Effekt versprach , jedoch nicht das gleiche Ergebnis hatte. Man untersuchte natürlich , ob irgentwelche Hilfsmittel eingesetzt wurden , doch konnte man nie etwas derartiges feststellen. Auch bei Überraschungsbesuche konnte sie jederzeit ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen , selbst die Utensilien wurden mitgebracht...

Ja es geht, ganz besonders dann, wenn viele Menschen dasselbe denken und die Gedanken gebündelt werden. Quantenphysiker haben schön längst erkannt, dass Materie eine "Ilusion" ist. Wir sind alle "eins" ist korrekt.

Seht mal hier: http://www.jenseits-de.com/g/fo-materie.htm

und googelt mal nach "Nullfeld" .

Gott könnte das allumfassende Bewustsein sein, dass alle miteinander teilen können . .. Unser Körper ist nur Hülle, unser Gehirn begrenzt, unser Bewusstsein jedoch unsterblich. Googelt "Nahtoderfahrungen"

Ich weiß, dass alles hört sich unglaublich an - aber befasst euch damit und vergleicht mit den Worten der Bibel -insbesondere Jesus, dann werdet ihr vielleicht verstehen und anfangen zu verstehen. Jesus sagte: Ich bin im Vater und der Vater in mir - Wir sind Eins. Wer an mich glaubt ist in mir und ich in ihm! Wer glaubt kann Berge versetzen. Zu Petrus sagte er: Warum hast du gezweifelt (als er im Wasser versank) Weiterhin sagte Jesus, wer glaubt kann all die Dinge tun ich ich getan habe und noch viel mehr..... Wenn man seine Worte mit den der Quantenphysiker abgleicht kommt man auf dasselbe hinaus - Geist beherrscht die Materie und Materie ist ein gedankliches Konstrukt, lebt von Beziehungen und energetischen Zuständen, erschaffen durch das Wort Gottes! Am Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott! Gott ist das Wort! Die Quelle, der Urspung, das "Nullfeld" , Allmächtig, Allumfassend, Allgegenwärtig und unglaubliche Liebe in sich tragend, die Liebe selbst. Bewusstsein pur.... Nichts an ihm ist negativ ->"Böse" Er ist allem zugewandt und esl liegt an uns sich ihm zuzuwenden, tun wir es nicht, dann schwingen wir nicht mit ihm und können nicht zu ihm gelangen ... vermutlich haben wir uns von ihm getrennt, nicht er sich von uns- er liebt uns und will uns retten, daher auch Jesus und seine Botschaft, sie soll uns den richtigen Weg zeigen - den wahren Weg der Liebe und Gemeinschaft.

Unser Verhalten, unsere Urteile über andere Menschen sind kontraproduktiv. Wir dürfen nicht Werten, nicht Ausgrenzen und die Zehn Gebote, brauchen wir um miteinander in Frieden zu leben. Sie sind ein Leitfaden der uns den Freiden untereinander und mit Gott bescheren soll/kann. Nächstenliebe ist das oberste Gebot - alle Gedanken die trennen und unfrieden stiften gelten als "Sünde". Sünde ist das, was die Einheit stört - alles was aus der "Gleichheit" ausgrenzt und andere oder sich selbst übervorteilt. Jegliche Anfeindung, körperliche und psychische Gewalt - alles was Unheil und negative Gefühle auslöst, stört das göttliche Prinzip des Heils. Ohne dieses Pprinzip - das erfüllt werden muss - um dauerhaften Frieden zu bringen, ist man nicht befähigt ins kollektive Bewusstsein einzutreten. Eins zu sein mit Gott. Darüber entscheidet das Jüngste Gericht- der Tag, an denen die Menschen sich entschieden haben müssen, ob sie miteinander oder gegeneinander leben wollen - jeder für sich selbst. Das ist der freie Wille den wir haben- wir dürfen alles machen, müssen aber die Konsequenzen tragen - dabei können wir jederzeit aus gemachten Fehlern lernen und umkehren , einen anderen Weg einschlagen. Es ist niemals zu spät Reue zu zeigen- niemand geht verloren der sich und sei es in der letzten Sekunde, noch rückbesinnt. Jeder hat die Chance zu lernen und zubegreifen, aber dafür muss er sich erst öffnen und die Wirklichkeit annehmen und suchen.... Alles Übel auf dieser Erde, was wir erleben resultiert aus unserer Getrenntheit von Gott - nicht er ist Schuld - sondern alleine wir.... Zudem gibt es mehrere Dimensionen - wahrscheinlich 7, 8 oder sogar zwölf. Da gibt es verschiedeneTheorien unter den Wisenschaftlern. Gott ist kein Märchen oder eine Erfindung der Menschen- er ist die wahre Realität- die Wahrheit. in den "Heiligen Schriften" wurde die Wahrheit verschleiert, aber nicht verfälscht, damit sie für alle Zeit unter den Menschen bleibt und niemals verloren geht, damit jede Generation daraus Nutzen ziehen kann. Leider wurden sie von Machthabern missbraucht um Gewalt in Namen Gottes usw auszuüben und Völker zu unterdrücken - auch dass sagte Jesus (die falschen Hirten). Egal was passiert, der Körper kann vernichtet werden, die Seele kann der Mensch nicht zerstören, darüber entscheidet allein Gott, denn sie ist sein Werk und nur er urteilt über ihr Schicksal. Es ist nicht wichtig alles zu wissen und zu verstehen, allein der Glaube hilft, sowie der Wille Heil zu spenden, statt egoistisch andere zu benutzen oder gar zu schädigen (Überwindung des Selbst). die Liebe zu Gott und zu seinem Nächsten ist das was verbindet und rettet. im Übrigen sind Spontanheilungen keine Laune der Natur, sondern ihre Ursache liegt im Gedankengut, das Materie beeinflussen kann (alles fließt, alles ist in Bewegung..) letzlich aber bei Gott. Religion und Physik sind näher verwandt, als mancher r erfassen kann. Wischt nicht alles Unglaubliche / noch Unbegreifbare vom Tisch, sondern fangt an nach der Wahrheit zu suchen.....

es ist bewiesen, dass man zB die schwingung von wasser.. durch die aussprache von positiven bzw. negativen ausdrücken verändern kann.. wasser ist ein sehr sensibles medium..

Der Geist kann Materie verändern. Ich habe einen buddhistischen Kurs mit namen "Phowa" besucht, da hatte ich nach drei Tagen Training mit der Seele aus dem Körper zu gehen, ein kleines Loch im Schädel. Ausserdem Google mal nach Masaru Emoto, der macht seit 30 jahren Experimente, wie GEdanken die Form von Wasserkristallen verändert.

AlphaundOmega 05.01.2015, 13:40

Habe es mir mal Masaru Emoto https://www.youtube.com/watch?v=S8oXol2AneY rausgesucht und muss sagen das es sehr interessant war . Aber und jetzt kommts leider ; Das Bild des Elefanten z.B: hinterlies tatsächlich etwas Elefanenartiges . Doch wenn es sich nicht jedesmal in dieser oder ähnlichen Kristal- Form darstellt , tauchen nun mal Zweifel auf , weil wenn es nicht Falsifizierbar wäre , ist es auch eine falsche Annahme ...Es sei denn du hast dafür auch eine annehmbare Erklärung.

0

Ich finde, der Verstand und Geist macht uns Menschen ja aus. Man sollte meiner Meinung nach auch nicht versuchen, soetwas zu rationalisieren oder nachbauen zu versuchen, da es einmalig bleiben und von uns Menschen nicht zerstört werden sollte.

Zu deiner Frage wegen der Beeinflussung: Wenn du dein ganzes Leben damit verbringst zu versuchen, ein Stück Eisen durch Gedanken zu verändern, wirst du vermutlich daran scheitern, außer du betrachtest die Oxidation etc. als Ergebnis deiner Gedankengänge.

Bewegen, wird man es vermutlich nicht können, wobei das wohl noch niemand ausprobiert hat... und somit gibt es keine Beweise, dass es nicht möglich wäre.

Ich habe mal gehört, es soll bei irgendeinem Templerorden so ein Aufnahmeritual gegeben haben, wo man ein Öltropfen in ein Wassergefäß hinzugab und diesen Tropfen mittels Gedankenkraft bewegen sollte.

Es gibt viele Leute, die sich damit beschäftigen. Gib zum Beispiel bei Google "Kraft der Gedanken" oder so ein. Es wurden insbesondere in den USA viele Experimente dazu gemacht. Probiere es doch mal selbst aus. Also ich habs nicht geschafft, den Öltropfen bewegen zu lassen. :) Aber es ist ja auch nicht bewiesen.

Siehst du in einem Computer Informationen? Die Informationen und Emotionen sind elektrische Impulse in unserem Gehirn, die man sogar messen kann. Wir können mit unseren Gedanken direkt keine Materie beewegen.

Die geistige Kraft meiner Frau bewegt mittels Worten Materie:

Beispiel: " Bring den Müll runter! " bewegt zwei "Materien": mich und den Müll ;-))))

Das is eigentlich unmöglich oO

Ihr könnt Menschen, die sich ernsthaft mit Naturwissenschaft beschäftigen ganz schön böse machen.

Was möchtest Du wissen?