Pi ist keine physikalische (also Natur-)konstante sondern eine mathematische Konstante.

https://de.wikipedia.org/wiki/Mathematische_Konstante

...zur Antwort

Klassische Gitarren werden mit Nylonsaiten bespannt, haben eine tendenziell größere Mensur und ein breiteres Griffbrett als sog. Westerngitarren mit Stahlsaiten und werden vor allem für klassische Musik und Flamenco verwendet.

Westerngitarren haben demgegenüber Stahlsaiten, eine kleinere Mensur und ein schmaleres Griffbrett und werden vor allem für Unterhaltungsmusik (insbesondere zum strumming) verwendet.

...zur Antwort

Als Musiker ist ein im medizinischen Sinne besonders gutes Gehör nicht notwendig. (lediglich ein gutes Gedächtnis für Tonabfolgen und, bei Absoluthörern, für Tonhöhen, spielt eine Rolle)

Daher Kristallisieren sich da Leute die besonders gut hören auch nicht großartig heraus. Im Laufe einer Musikerkarriere wird das Gehör ohnehin so stark beansprucht, dass es eher unterdurchschnittlich ist.

Lediglich von einigen Menschen wie Beethoven weiß man, dass sie auch für einen Musiker erstaunlich schlecht gehört haben.

...zur Antwort

Natürlich gibt's solche Job's auch im "wirklichen" Leben. Was glaubst du wo die Musik für Werbespots herkommt?

Rein kommst du da z.B. in dem du dich bei den Produktionsfirmen für Werbemusik mit Lebenslauf und Probearbeiten bewirbst. Leider fängt man da oft auf einer Praktikantenstelle an...

...zur Antwort

Nein, es ist nicht anders. Letztlich veröffentlichst du hier auch Musik die du nicht geschrieben hast.

...zur Antwort

Musik lässt ich sogar mit Papier und Bleistift komponieren...

Du verwechselst Komposition mit deren Umsetzung.

Interessant wäre daher zu wissen, woran es bei dir gescheitert ist. Falls es mangelnde Ideen waren, nützt dir keine Software oder drum machine der Welt was...

...zur Antwort

Ein Toningenieursstudium trifft wohl am ehesten auf deine Vorstellungen zu.

...zur Antwort

Wenn dein Mikrofon mit den 15 Volt auskommt, ist eine höhere Spannung nicht nötig. Die Spannung dient dazu, die Kondensatorkappsel aufzuladen und den Impedanzwandler zu betreiben. Die eigentliche Verstärkung findet im Vorverstärker statt an dem das Mikrofon angeschlossen ist.

...zur Antwort

Als Lehrer respektiert und ernst genommen werden?

Ich leite ein Blockflöten-Orchester an einer Grundschule. Dort sind 25 Kinder aus der 3. und 4. Klasse. Ich bin an der Schule nur für die eine Stunde in der Woche, weshalb ich das Gefühl habe, nicht richtig ernst genommen zu werden. Natürlich bin ich jung und habe noch nicht viel Erfahrung mit dem Unterrichten aber ich würde schon gerne respektiert werden. Ich bin relativ klein und sehe aus wie 17 aber ich will etwas ändern.

Die Kinder belegen die Stunde freiwillig, das heißt sie findet am Nachmittag statt. Gestern hatte ich mal wieder den Unterricht und es war wirklich eine Katastrophe. Die Kinder hören überhaupt nicht auf mich, sie schreien herum, sodass andere Kinder Kopfschmerzen bekommen und niemand meine Ansagen versteht (auch wenn ich selbst genauso schreien musste).

Ich habe dann alle geschimpft, wobei sie danach wieder laut waren. Außerdem werden dann immer alle bestraft, auch die, die eigentlich brav und leise waren. Ich weiß wirklich nicht, wie ich den Kindern so das Spielen beibringen soll.

Meiner Meinung nach sind 25 Kinder viel zu viele (erst Recht mit Blockflöte), aber die Schule verdient damit natürlich Geld. Ich werde pauschal bezahlt, egal wie viele Kinder sich angemeldet hätten.

Wenn der Unterricht so weiter geht, macht es mich kaputt. Es soll ja mir und auch den Kindern Spaß machen.

Es fällt mir wirklich schwer. Ich werde zu der Lehrerin, die ich eigentlich nie sein wollte. Ich bin einfach nicht der strenge Typ. Aber mit so vielen geht es anscheinend nicht anders.

Also, wie bekomme ich den Respekt der Schüler? Konsequenzen kann ich auch nicht folgen lassen, außer evtl. die Eltern anzurufen (ich weiß aber nicht ob das was bringen würde). Deswegen habe ich einfach so gut wie nichts in der Hand.

Ich bin einfach in meinem Auftreten noch unsicher, natürlich, weil ich noch kaum Erfahrung habe, erst Recht nicht mit so kleinen Kindern. Das merken sie wahrscheinlich auch.

Was soll ich tun?

...zur Frage

Mit 25 Leuten diszipliniert zu proben kann sogar auch mit Erwachsenen eine Herausforderung sein...

Ich finde, du kannst durchaus Bedingungen stellen unter denen du deine Arbeit anbietest und musst dir nicht alles von der Schulleitung auf's Auge drücken lassen, was ihr einfällt. Wenn das nicht akzeptiert wird, müssen sie sich eben einen anderen Dummen suchen...

Naheliegende Bedingungen wären die Aufteilung in mehrere Gruppen praktikabler Größe so wie das ausschließen von permanenten Störern aus dem Ensemble.

...zur Antwort

Was genau spricht dagegen, die Lautstärke vom Backingtrack runter zu drehen?

...zur Antwort

Die Vorraussetzungen, die ein Computer für diesen Fall erfüllen muss, ist ein leistungsstarker Prozessor, viel Arbeitsspeicher und eine schnelle Festplatte. In dieser Hinsicht ist das Preis-/Leistungsverhältnis bei Apple sehr schlecht. (Auch am Argument, das Hardware von Apple eine höhere Qualität hat, ist nichts dran. Ich Arbeite nun seit 10 Jahren mit Applegeräten und hatte noch kein Einziges, das nicht wegen Konstruktionsfehlern mehrfach ausgefallen ist und auch zusätzliche Reparaturkosten verursacht hat. Beispiele dafür ist ein Problem des Graphikchips der 2011 Macbook Pros, Probleme mit der Antireflexionsbesschichtung der Retina Displays: "Staingate", Probleme der Butterflytastatur, die Apple seit einigen Jahren verbaut, etc. )

Auf der anderen Seite hat Apple mit Logic X eine wirklich konkurrenzlos billige DAW für € 200,- im Angebot, die die mit Software für bis zu € 1000,- konkurriert. Auch das im Vergleich zu windows 10 komfortablere Betriebssystem spricht eher für Apple...

Letztlich hängt die Entscheidung also vor allem davon ab, welche Software dein Mann denn benutzen will. Letztlich unterscheiden sich die etablierten Programme wie Logic, Cubase, Samplitude, Pro Tools, Digital Performer, Ableton Live, etc. vor allem durch den workflow. Die Frage ist also, womit dein Mann am liebsten arbeitet...

Was sowohl unter MacOS als auch unter windows der Fall ist: Laufende Hintergrundprozesse schränken die Leistungsfähigkeit extrem ein. Vielleicht ist da auch erst mal der Fehler zu suchen, wenn die Software bei deinem Mann "nicht so gut läuft".

...zur Antwort

4s Sustainzeit sind eher erschreckend wenig...

Bei einem richtigen Klavier hebt das Sustainpedal die Dämpfer von den Saiten. Dadurch können die Saiten frei schwingen, bis du das Pedal wieder los lässt. Ein gutes Instrument zeichnet sich u.a. durch ein sehr langes Sustain aus.

Deine Frage legt nah, dass du dir nicht wirklich im Klaren darüber bist, wie das Pedal verwendet wird. Du solltest es nämlich nicht durchgehend getreten halten, so, dass alles immer verwaschener Klingt sondern immer kurz bevor's schlecht klingt, das Pedal kurz loslassen und dann gleich wieder treten. Normalerweise fällt das Loslassen auf einen Harmoniewechsel.

...zur Antwort

Das Audiointerface hat nichts mit der höchstmöglichen Anzahl an Spuren zu tun. Das bekommt von deiner DAW nämlich nur die Stereosumme. (Außer du willst jede deiner 24 Spuren an einen extra Ausgang des Interfaces schicken...)

Fraglich ist auch, ob das Rauschen wirklich am Interface liegt.

...zur Antwort

Wenn du zwei Leute im selben Raum mit zwei Mikrofonen aufnimmst, ist es unvermeidbar, dass es zu Übersprechen kommt. Wenn die Leute und Mikrofone gut positioniert sind und beiden aufgenommene Spuren exakt übereinander liegen, kann man das beim Mischen allerdings größtenteils ignorieren.

...zur Antwort