Warum wurde Oskar Schindler nicht zum Heiligen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Westeuropa ist die Selig- bzw. Heiligsprechung ein Akt der katholischen Kirche und insoweit mit diesem Glauben verbunden. Viele der katholischen Widerständler gegen den Faschismus, die ihr Leben in diesem Kampf verloren haben, wurden als Zeugen des Glaubens (Märtyrer) selig oder heilig gesprochen.

Auch wenn Oskar Schindler römisch-katholisch war, basierten seine Handlungen wohl ehr auf einem generellen moralischen denn einem rein religiösen Hintergrund (er hatte als Erwachsener keine enge Bindung an die Kirche). Des Weiteren wurde er von den Nazis nicht direkt verfolgt, viele seiner Aktivitäten erfolgten unter Ausnutzung von Schwächen des Systems (z. B. der Bestechlichkeit vieler Akteure und ein blindes Vertrauen in Akten - Schindlers Liste). Gleichwohl wurde er in Anerkennung seiner Taten vom Staat Israel zu einem "Gerechten unter den Völkern", einem Ehrentitel, der nicht-jüdischen Personen verliehen wird, die während des Faschismus unter Einsatz ihres eigenen Lebens halfen, Juden das Überleben zu ermöglichen.

Ein deutscher Held!

1

Für mich war Oskar Schindler kein Heiliger in dem Sinne, wie z. B. Mutter Teresa. Er war erst ein Verirrter, dann ein Geläuterter. Am Ende hat bei ihm die Menschlichkeit Oberhand genommen und er hat seine Möglichkeiten, die er zuerst für seinen Profit nutzte, nun für die Rettung von jüdischen Zwangssarbeitern genutzt bzw. diese zu diesem Zweck getarnt in seiner Fabrik untergebracht.

In Nazi-Deutschland haben ja gar nicht wenige ihr eigenes Leben riskiert, indem Juden vor dem Zugriff der Nazis versteckt wurden.

Oskar Schindler war eher ein Held. Am Ende hat er erkannt, dass Menschlichkeit den höheren Wert als Geld aufweist.

Ich denke es ist nicht so entscheidend wie Menschen postum von anderen Menschen bewertet werden, wichtiger finde ich wie ein Mensch sich zeitlebens verhalten hat. Und ich denke das hat Gott auch gesehen. Dennoch denke ich das wir nicht durch unsere Werke gerettet werden, sondern durch Gottes Gnade und Liebe zu uns (durch Jesus wurden/werden wir gerettet). Ob der Herr Schindler nun zeitlebens die Werke eines Heiligen getan hat, oder ein Heiliger Mann gewesen ist oder geworden ist können wir ja Gott eines Tages mal fragen. Ich finde es schwierig soetwas als Mensch bei anderen Menschen zu bewerten und zu beurteilen, da wir ja keinen Allumfassenden Einblick in sein Seelenleben und sein Herz haben/hatten, das sollten wir vielleicht auch einfach mal Gott überlassen eines Menschens Heiligungsgrad zu bestimmen falls es soetwas überhaupt gibt.

Weil es grammatikalisch falsch wäre.

Er hat halt zuvor auch sehr vom NS-Regime profitiert.

Er bekam später aber immerhin eine üppige Ehrenrente von 500 Mark.

Was möchtest Du wissen?