Warum wollte Deutschland den "totalen Krieg"?

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Göbbels war die Rechte Hand des Führers, wie du weist. Du hast bestimm den Film "***** - Aufstieg des Bösen" gesehen. Der Film zeigt Herr H nach dem ersten Weltkrieg, wie er eine kleine Gemeinde von seiner Ideologie überzeugt und diese immer größer wird. Das ist schonmal die Machtübername 1936. Danach hat er dannn sozusagen das ganze Deutsche Volk um sich versammelt. Sie waren ihm damit alle treu ergeben. Als Göbbels dann im Sportpalast fragte "Wollt ihr den totalen Krieg?" Haben sie alle begeistert "JA" gerufen weil sie es für "ihren" Führer taten. So ich hoffe, diese Antwort hat dir geholfen.

Die Machtübernahme war 1933 und endgültig dann 1934^^

Die paar Leute die damals im Sportpalast Ja schrien haben aber sicher nicht für 80 millionen Deutsche gesprochen, die Deutschen waren eher gegen den Krieg, hatten aber weitaus mehr Angst vor den Russen und was die Alliierten mit den Deutschen machen, als vor der eigenen Regierung, deswegen kam es auch zu keinem Aufstand.

Wieso sollte ich den Truppen an der Ostfront in den Rücken fallen, wenn danach die kommunistischen Verbrecher alle Zivilisten umbringen? Ist ja klar, dass die bis zum Ende zu Hitler gehalten haben. Was die Russen im Osten getan haben weiß man ja...

2

Die Zeit der Erfolge  durch "Blitzkriege" gegen Polen, Frankreich sowie die Besetzung Dänemarks und Norwegens ( eines der Besatzerkinder heißt Anna.Frid ---> ABBA ...) war der harten Wirklichkeit gewichen. Mangel und Bomben erreichten 1943 Deutschland, die "Heimatfront".

Für eine friedvolle Zeit nach einer Niederkage hatten die Irren keinen Plan - und traten die Flucht nach vorn an, Alte Männer und Jugendliche mußten den  "Endsieg" erkämpfen. ...

Britische und US-Amerikanische Bombardements sollten die "Moral" der Bevölkerung Deutschlands brechen, doch leider erreichten sie das Gegenteil.... "Geheimwaffe", "Endsieg", "Werwölfe" hatten alles Denken beseitigt. 

"Heldentod" galt unendlich mehr als das Wort "Kapitulation"

Ich würde sagen, sie haben so viehisch geschrien, weil A) Goebbels wusste, wie man die Massen manipuliert und B) es konnte sich kaum jemand wirklich vorstellen, was der "Totale Krieg" ist. Es gibt da auch einen Vers der damaligen Zeit aus dem Ruhrgebiet "Abendgebet: Lieber Tommy, fliege weiter. Fliege weiter nach Berlin, da haben alle JA geschrien"  .....

Ist der Krieg gegen den IS der 3. Weltkrieg?

Die USA, Europa und Russland sind im Krieg gegen den IS. Im 2. Weltkrieg war das ja auch so: alle gegen Deutschland.

...zur Frage

Redeausschnitt zum analysieren?

Hi,
Ich schreibe morgen eine Deutscharbeit über eine Redeanalyse, ich suche jetzt seit einen halben Stunde nach einem Redeausschnitt zum analysieren aber finde keine. Kann mir jemand einen Ausschnitt empfehlen (abgesehen von Joseph Goebbels Rede wollt ihr den totalen Krieg)

...zur Frage

Ist es erlaubt "Wollt ihr den totalen Krieg?" zu sagen?

Hallo, heute in der Fußgängerzone habe ich einen Mann gesehen, der sich auf eine Art Koffer gestellt hat und vermutlich die Sportpalastrede von Joseph Goebbels imitieren wollte. Als ich dann an ihm vorbeiging schrie er: "Wollt ihr den totalen Krieg?" Natürlich wurde er von den vorbeigehenden Leuten (einschließlich mir) komisch angeschaut. Darf dieser Mann das überhaupt, da das ganze ja durchaus mit der Zeit des Naziregimes in Verbindung gebracht wird?

...zur Frage

Warum haben sich die Deutschen so auf den 2WK gefreut?

Auf vielen alten Videos ist zu sehen wie die Frauen z.B die deutschen Soldaten verabschieden und dabei jubeln und hüpfen vor Freude dass sie in den Krieg ziehen. Und als der Krieg verloren schien und Goebbels fragte Wollt ihr den TOTALEN Krieg jubelten immernoch alle und schrien JAAA JAAAA

was ging bei denen ab ?

...zur Frage

Versteh ich die Doppelstrategie Hitlers richtig?

Hey,

bald ist meine Geschichtsklausur und ich habe mir noch einmal die praktizierte Doppelstrategie der Nationalsiozialisten angeschaut. Dies bezieht sich auf den Wahlkampf 1933. In meinem Schulbuch wird folgendes dazu gesagt:

Seit 13.3.1933 inszenierte Joseph Goebbels eine aufwändige Propaganda in der Presse und warb unter der Bevölkerung für die "Nationale Erhebung". Andererseits bediente sich die NSDAP aller staatlichen Machtmittel bei der Bekämpfung und Ausschaltung ihrer pol. Gegner.

Da ich den Zusammenhang nicht ganz verstanden habe, habe ich es gegoogelt:

Einerseits führte er die internationale Öffentlichkeit in die Irre, indem er durch Aktionen und Reden vorgab, er wolle den Frieden in Europa (diplomatische Irreführung).

Andererseits verstieß er durch unten folgende Maßnahmen gegen die Bestimmungen des Versailler Vertrags (schrittweise Revision des Vertrags) und bereitete durch Aufrüstung und Machterweiterung den Krieg vor (Expansion)

Wie ist das in meinem Schulbuch denn mit einer "nationalen Erhebung" gemeint? Ist damit der Wunsch nach Frieden gemeint, wie es im Internet steht?Oder versteh ich das gerade total falsch?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen :)

Liebe Grüße

...zur Frage

Wenn Hitler 1939 bereits ermordet worden wäre hätte es dann den zweiten Weltkrieg verhindert?

Reine interessensfrage.

Hätte das den Krieg verhindert oder hätte einfach jemand anderer übernommen und weitergemacht?

Z.b joseph Goebbels oder Heinrich Himmler?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?