Warum wollen alle heiraten und Kinder bekommen?

21 Antworten

Erstmal wird es gesellschaftlich so vorgelebt und auch oft als Ideal hingestellt, das prägt. Dann ist eine eigene Familie für viele ein großer Punkt da es eine gewisse Sicherheit bedeutet, emotional.

Und, das schätze ich nur, wird für viele auch irgendwo ein biologischer Kinderwunsch da sein.

In nem gewissen Alter kann das stärker sein, gerade bei Menschen mit weiblichen Hormonsystem.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Sozialpädagogischer Zug / Berufserfahrung
gerade bei Menschen mit weiblichen Hormonsystem.

Nennt sich auch "Frau"....

1
@Safi2

Googel es. Ich habe kein Interesse daran das zu erklären.

0

früher war es überlebenswichtig

außerdem ist es evolutionsbedingt.

ich kann dir aber folgendes sagen. ich bin vor kurzem vater geworden. das gefühl wenn dein sohn auf die welt kommt ist mit nichts zu vergleichen. eine tiefere und reine freude habe ich noch nie gespürt und werde ich wahrscheinlich auch nie wieder so spüren.

Wenn dich dein Kind anlächelt weil es deine gesichtszüge erkennt.... du kannst die schlechteste Laune der Welt haben... sie verfliegt einfach.

Ich bekomme jedesmal tränen in die augen wenn mein sohn sich versucht mit mir zu unterhalten. ich mir einfach die zukunft mit ihm vorstelle.

Die Liebe zum eigenen Kind kann eine Tiefe haben die wirklich mit nichts vergleichbar ist. es ist eine erfüllung. Alles was für dich vorher wichtig war ist es nicht mehr.

Es ist nicht mal annährend möglich dieses Gefühl zu beschreiben. darum bekommen wir Kinder.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – man lebt halt xD

scheiße alter hab grad extrem gänsehaut bekommen xd :))

0
@tripple6rush

ich auch und zwar jedem abend wenn ich nachhause komme.

wenn Eltern einem erzählen man kann das nicht beschreiben... ich habs nie geglaubt bis ich es selbst erlebt habe.

ich würde für meinen sohn im wahrsten sinne des wortes sterben wenn es sein muss ohne darüber nachzudenken. und nur der gedanke daran dass er leidet bereitet mir schmerzen.

Ich kann wirklich nicht verstehen wie Väter ihre Kinder verlassen können. wirklich nicht. Mein kleiner Sohn ist mein größtes Glück geworden

0

Ich denke das ist ein Grundbedürfnis oder ein Instinkt, der mal mehr und mal weniger stark ausgeprägt ist. Man denkt da ja nicht ständig dran, sondern nur in bestimmten Lebensphasen. Wenn es nicht passt, lässt man es halt. Wir sind dem ja nicht willenlos ausgeliefert.

Für mehr Nachkommen, wobei ich einen Heiratsantrag nicht als erforderlich für eine Beziehung sehe. Man kann auch glücklich sein ohne einen staatlichen Heirat

Das ist ja nicht mehr so. Hat sich viel verändert. Aber es sind halt die Werte sag ich mal des Fortpflanzen was in der Natur liegt. Familie gibt einem Sicherheit. Aber es ist kein Zwang man muss ja bereit dafür sein und es geht auch anders.

Was möchtest Du wissen?