Warum wird bei Nebel oder Niesel das Fell immer so weich?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Haare bestehen aus Proteinen, also Ketten von Aminosäuren. Die Struktur des Haars wird unter anderem durch Wasserstoffbrückenbindungen zwischen einzelnen Aminosäurebausteinen innerhalb einer Kette, aber auch zwischen unterschiedlichen Ketten, bestimmt. Kommen Wassermoleküle hinzu, können sie einzelne Wasserstoffbrücken ersetzen. Die Struktur des Haars wird dabei weniger rigide, das Haar fühlt sich "weicher" an.

Jetzt weiß ich weshalb die hilfreichste Antwort erst so spät vergeben werden darf!! Damit die "Schlafmützen" , grins, auch Punkte bekommen! Danke für die super Antwort, das wollte ich hören.

0

Witzig, das beobachte ich auch oft! Herrlich plüschig! Hält leider nie lange an.. ;))

Vielleicht weil Regenwasser viel weicher ist als herkömmliches Leitungswasser. Und dann habe ich mal gehört, daß der Regen heutzutage weniger Oberflächenspannung hat als früher aufgrund von mehr Tensiden etc im Wasser.. Sozusagen Weichspülerqualitäten.. :( Weiß der Geier ob das stimmt. Maria Thun hat das mal erzählt...

Tolle Frage!

Na Gott sei Dank haben das auch andere festgestellt. Ich dachte doch kurzzeitig, dass das vielleicht an dem "Selbstreinigenden-Fell" meines Grönis liegt. Aber das kann schon ein Grund sein, vorausgesetzt die Tenside wandern wirklich wieder nach oben. Bisher dachte ich immer, die landen nur versehentlich in Bächen, aber dass Tenside auch im Grundwasser sind und auch wieder nach oben wandern sollen, ist echt gruselig. Na dann werde ich mal einen Beitrag zur Reduzierung leisten und zukünftig nur noch im Regen (ohne weiteres Shampoo) duschen, grins. Na vielleicht bringen uns ja die Wetterfrösche noch einen guten Beitrag.

0
@NoradieHexe

Ob die Fluffigkeit nun an den Tensiden liegt? Keine Ahnung ;))) Fakt ist aber, dass die sogenannten perfluorierten Tenside schon in Eisbär-Leber nachgewiesen wurden und auch in der BRD in einem Landkreis Demmin vor vier Jahren mal vor dem Verzehr von Wildschwein-Leber gewarnt wurde... Diese "PFT" sind stark toxisch, vielfach im Trinkwasser nachgewiesen und ich wunder mich gerade nicht mehr, warum soviele Hunde am Lebertumor "eingehen"... :(

Ob die Wildschweine in Demmin allerdings auch plüschigere Borsten haben, ist mir nicht bekannt.

0

Das einzige was passieren kann ist dass sich das fell ein wenig mit wasser vollsaugt

Aber das Fell ist dann immer knochentrocken! Nicht nass! Beim Menschen würde das ohne Tenside nicht so werden. Obwohl, manchmal z.B. bei hoher Luftfeuchtigkeit könnte es sein, dass das bei uns auch so ist. Aber nicht so extrem. Schade, dass weiter keiner eine Idee hat.

0
@NoradieHexe

Was anderes kann der Nebel aber nicht machen, das musst du dir dann einbilden.

0

Das hängt mit der Wasseraufnahme des einzelnen Haares zusammen, es beeinflusst die Flexibilät genauso, wie auch die "Gleitfähigkeit" des Haares. Er lässt sich dann auch besser kämmen und die Locken treten stärker hervor.

Bei meinem (Cao de Àgua = Obama-Hund) muss ich dann sogar das Halsband weiter machen, weil das Volumen des Felles zunimmt, sonst ist das Halsband zu eng. Siehe Profilbild.

Meinst du nicht, dass bei dieser Rasse das sogar ein bisschen anders ist mit der Wasseraufnahme. Mein Hund ist, wenn er ins Wasser kommt, regelrecht "Pudelnass", dein "fast Pudel" dürfte doch eigentlich nicht "pudelnass" werden durch die Fellstruktur. (Mein Gott ist das ein lustiges Wortspiel) Sollte jemand wissen warum wir "pudelnass" sagen, dann her mit den Antworten. Was ist denn bei den "Wasserhunden" am Fell so anders? Ist der ph Wert anders, fettiger, oder nur gelockt? Schöner Hund übrigens. Ich hatte vor kurzem mit einem weißen Exemplar Kontakt. Tolle Hunde

0

Ach, warum heißt er Obama-Hund? Habe ich ja noch nie gehört. Hat der amerikanische Präsiden wohl so eine Rasse?

0

Mit dem Namen Cåo de Àgua portugues kann niemand etwas anfangen. Wenn ich in Deutschland mit ihm bin oder wir leben Portugal, werden wir oft angesprochen: Ist das ein Obama-Hund? Denn den Rasse-Namen kennt keiner.

Meiner hat die gleichen Farben und die gleiche weißen Pfoten, wie Obama´s Hund, wohl darum, wird er sofort erkannt.

Die Haare sind pudelähnlich, da gibt es die Stockhaar Variante, wie meiner, der ist nur, wenn er nass ist, ganz lockig. Die anderen sind immer lockig, sind aber schwerer zu pflegen.

Wenn er im Wasser war, ist er nass bis auf die Haut, weil er kein Unterfell hat. Heute bei 30min-Daueregen, war er oberflächlich nass, wohl nur weil er im Moment seinen Winterschnitt hat. Im Sommer wird er geschoren, bis auf die Haut und ist dann agiler.

Darum machen wir die Ausstellungen immer im Frühjahr, kurz vor dem Sommerschnitt.

Das Fell trocknet genauso langsam, wie bei meinem früheren Pudel, den ich als Kind als Jagdhund hatte. Denn ursprünglich ist der Pudel ja ein Jagdhund.

0
@Portbatus

Das ist jetzt aber nicht nett, dass du mich als "niemand" bezeichnest :-( Na hoffentlich trägt der Hund keinen Schaden davon wenn seine Persönlichkeit hinter den "Obama-Hund" gestellt wird.

Ich kenne nur die "lockigen" . Aber das ist schon ganz schön praktisch, wenn er nicht so nass wird. Darf er bei dir auch "arbeiten"? Meinst du dass es langsamer als bei anderen Rassen dauert, bis das Fell trocknet? Nein oder? Das habe ich jetzt bestimmt falsch verstanden. Du meintest nur im Verhältnis zu deinem Pudel, oder? Es müsste doch eigentlich schneller trocknen, ist sonst bestimmt kein Spass wenn man im Wasser planscht. Ich bin mir ja manchmal nicht sicher, ob Pudel noch wissen, dass sie Jagdhunde sind. Die halten sich glaube ich, für "Schoßhunde". Danke für die Info

0
@NoradieHexe

;-D), Ok, kaum jemand, du kanntest es ja auch erst vor kurzem, wie ich auch erst seit ein paar Jahren. Er was ja auch weitgehend ausgestorben vor 10-15 Jahren in Portugal, nachdem die moderne Technik ihn durch das Fisch-Radar oder Echo-Lot "unnötig" gemacht hatte.

Bei mir arbeitet er in seinem Ursprungsjob bestimmt nicht mehr. Er hat sogar Angst vor den hohen Atlantik-Wellen. Da wird er wohl beim Vorbesitzer falsche Erfahrung gemacht haben, wir bekamen ihn erst mit 7 Monaten und hatten sehr viel aufzuarbeiten. Nur im Spiel mit anderen Hund lässt er sich mitreißen, von alleine geht er nicht rein, auch mit mir nicht.

Er lässt keinen Fluß aus und wenn er noch so "grün" ist und wir können ihn dann anschließend duschen und stinkt uns dann tagelang das ganze Auto voll ;-D).

Wenn wir mit den Nachbarshunden zusammen ins Wasser gehen, auch im Pool, dauert es trotzdem lange. Im Sommer ist es sogar von mir erwünscht, weil er dann länger agil ist. Vor dem Spaziergang wird er erst einmal richtig geduscht, bevor wir losgehen. Dann geht es ab wie eine Rakete ;-D.

Insgesamt ein ganz toller Hund, der beste den ich bisher kennenlernen durfte seit meiner Kindheit und ich bin mit vielen aufgewachsen.

0
@Portbatus

na wenn du das so beschreibst, dann muss mein Hund wohl auch Spuren vom CdAdP haben. Die Meereswellen können gar nicht hoch genug sein. Wir waren mal im Oktober in Italien mit ihm, da ist er immer ins Wasser, hat sich dann genüsslich im Sand paniert und wir mussten dann kilometerweit eine funktionsfähige Dusche suchen. Ich vermute mal da stand Absicht dahinter, er wollte einfach weiter Gassi gehen, denn um die Jahreszeit sind die Duschen alle abgestellt. Man kann ja von Natur aus nicht so verrückt sein, sich die Augen mit Sand einzuschmieren!! Pure Schikane. War auch nicht so schlimm, war nur ein 4 Sterne Hotel. Das mit den stinkenden Flüssen kenne ich auch, da muss ich schon blitzschnell sein, um die Kurve zu kriegen. Zur warmen Jahreszeit klappt 5 x vor dem Wasser stoppen, beim 6 x ist er drin. Dann frisst er wohl auch gerne Fisch? Oder fängt er ihn nur aus dem Wasser und legt ihn dann auf den Grill, dann will ich auch so eine Rasse als Zweithund. In unserer Gegend gibt es viele Forellenteiche, da hat meiner vor kurzem einen "schönen stinkigen Fisch " am Teichrand gefunden, und gar nicht verstanden, dass er gerade diesen nicht fressen durfte. Frauchen der mega-Spielverderber.

0
@NoradieHexe

;-D, köstlich.

Das mit dem panieren kenne ich allzu, gehört anscheinend zur intutiven Fell-Pflege.

Ja, so ist das halt mit den Menschen, die einem Hund oft einen Strich durch das Vergnügen machen, aber wir lernen ja immer noch, mit-ein-ander, uns zu verstehen ;-D.

0
@Portbatus

Bei ihm war das Panieren pure Lebensfreude. Wie bei einem übermütigen Kind

0
@NoradieHexe

Genau, am Strand und nass dreht er so richtig auf, wie in Welpentagen ;-DD).

0

Was möchtest Du wissen?