Warum werden Kartoffeln nach der Ernte noch vergast?

4 Antworten

Kartoffeln werden nach der Ernte im Lager mit Chorpropham begast. Dieses Mittel gaukelt der Kartoffel vereinfacht gesagt, Frost vor. Das bewirkt, dass die Knollen weniger schnell keimen, was sie ansonsten altern  und somit vermarkungsunfähig werden lassen würde. 

Die einzige Möglichkeit, den gleichen Effekt ohne “Chemie“  zu erzielen, ist mit einer technischen Kühlung des Lagers. Diese ist jedoch sehr kostenintensiv (Anschaffung und Strom) - Diese Mehrkosten (ca. 3€pro 100kg und Jahr) werden vom Handel aber nicht gezahlt, daher lohnt es sich nicht.

Kartoffeln werden zu Antikeimbehandlung begast. Bei Temperaturen über 6°C schreitet die physiologische Alterung und der Keimprozess zu rasch voran. Die Begasung bewirkt eine dauerhafte Antikeimwirkung

Getreide, Trockenfrüchte, Gemüse und Nüsse werden leicht von kleinen Insekten befallen. Früher wurden diese Lebensmittel durch giftige Gase von Schädlingen befreit. Die Begasung schadete jedoch der Gesundheit derer, die in den Anlagen gearbeitet haben. Andere Gase zur Schädlingsbekämpfung trugen zur Zerstörung der Ozonschicht bei. Deswegen ist die Begasung heute in Europa, den USA und in den meisten anderen Ländern verboten.

Im Falle von Kartoffeln falsch! 

Kartoffeln werden zur Antikeimwirkung begast

0

Warum hat Hitler die Juden vergast?

Hi, warum hat Adolf Hitler damals die Juden vergast und nicht erschossen?

...zur Frage

Student - Tutor

Mein bester Freund ist an der Universität, an der er studiert gleicheitig Tutor für zwei Fächer. Jedenfalls gibt es in einem Fach ein süßes Mädchen und zwischen ihnen hat es bereits geknistert... Er ist sich jedoch nicht sicher, ob eine Student - Tutor - Beziehung erlaubt ist, immerhin benotet er einige ihrer Abgaben. Da ich ihn sehr gut kenne weiß ich, dass er ihr nie irgendeine Lösung sagen würde oder ihr bessere Noten geben würde, da auch seine Arbeit stichprobenweise überwacht wird und er sich das nie im Leben trauen würde...

...zur Frage

Wenn ich Kartoffeln einwecken würde, wie lange müsste ich sie kochen lassen?

Ich habe versucht, mich im Netz schlau zu machen, aber dort heißt es immer nur: Warum Kartoffeln einwecken, warum nicht frische kaufen? Das beantwortet aber nicht meine Frage. Es gibt ja schließlich auch eingeweckte Kartoffeln im Supermarkt zu kaufen. So muss es doch auch möglich sein, diese einzuwecken. Weiß aber jemand von euch, wie man die Dinger einkochen müsste? Vielen Dank für die Mühe.

...zur Frage

Warum wurden die Juden früher vergast?

...zur Frage

Warum schmeckt frisches Gemüse aus dem Supermarkt manchmal so muffig?

Mir ist aufgefallen, dass frisches Gemüse, das man im Supermarkt kauft, mitunter muffig schmeckt. Anfänglich ist mir das nur in einem bestimmten Edeka-Markt aufgefallen, in dem ich regelmäßig einkaufe - aber auch bei Kaisers und bei Lidl passiert es. Betroffen sind Zucchini, Kartoffeln, Paprikaschoten, Knoblauch. Das ist auch anderen aufgefallen - ich habe also keine "Geschmacksverirrung" oder so.

Womit hängt das zusammen?

Erst dachte ich: vielleicht ist in einem Gebinde ein Gemüsestück schimmelig gewesen und wurde entfernt - und alle anderen Gemüseteile haben diesen muffigen Schimmelgeschmack angenommen. Inzwischen frage ich mich aber, ob das einen anderen Grund hat - vielleicht werden die Gemüsesorten mit irgendetwas besprüht, damit sie länger haltbar sind - und das schmeckt womöglich muffig.

Vielleicht kann ein Einzelhandelskaufmann weiterhelfen??

...zur Frage

Wie sind Dozenten (und Komilitonen) gegenüber ü30-Studenten eingestellt?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man gegenüber denen negativ eingestellt ist, da es ja nichts Negatives ist, wenn man "erst" oder "so spät" studiert. Es kann ja zig Gründe geben, warum man ü30 eine Uni besucht. Man sollte sich da nicht rechtfertigen müssen. Zumal es dem Dozenten gleichgültig sein sollte, ob der Student vor ihm 25, 30, 35 oder 40 ist.

Trotzdem frage ich mich, was die Dozenten (oder auch Komilitonen) von "so einem" halten.

[Die Frage bezieht sich auf die, die tatsächlich anfangen zu studieren, wenn sie ü30 sind und nicht jene, die im den 20s anfangen und dann ü30 werden].

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?