Welchen Vorteil haben Bio Kartoffeln?

16 Antworten

  1. Es ist besser für die Umwelt, für Grundwasser, Boden etc.

  2. Es ist wahrscheinlich besser für dich, vor allem wenn man die Schale mitessen will. Konventionelle Kartoffeln enthalten zwar keine "gefährlichen" Mengen an Rückständen, aber naja wenn man so zusammenrechnet was man alles so an Kartoffeln in seinem Leben isst... jedes kleine bisschen an Rückständen muss dein Körper ja entsorgen.

  3. Tatsächlich haben gute Biosachen meist geschmacklich mehr zu bieten, ist zumindest meine persönliche Meinung

Konventionelle Kartoffeln werden eventuell mit Pestiziden behandelt, chemische Düngemittel verwendet und nach der Ernte zum großen Teil mit Antikeimmittel behandelt. Im Ausland werden sie auch oft radioaktiv bestrahlt, damit sie länger halten. Dies alles ist bei Biokartoffeln garantiert nicht derFall

Die Kartoffeln sind teurer.

Du musst einfach wissen, was Du kaufen willst. Geschmacklich wirst Du kaum einen Unterschied merken. Bio: meint ja die Anbaumethode / Pestizideinsatz.

Ich finde schon, dass da ein geschmacklicher Unterschied ist.

0
@schurke

Da musst Du aber auch zwei Packungen mit der gleichen Sorte vergleichen.

Bisher habe ich erst einmal erlebt, dass Kartoffeln gleicher Sorte unterschiedlich verpackt nebeneinander im Regal lagen.

Aber Kartoffeln sind ohnehin unverschämt teuer geworden.

0
@sender

nicht nur Kartoffeln! So einiges, und der Rest kommt nächsten Jahr dran. Dann werden alle Lebensmittelpreis ca. 40-50% über den Preisen von vor 6 Monaten liegen

0

Bei Biokartoffeln kaufst Du das Gefühl mit, ein besserer Mensch zu sein. Dieses Gefühl hat seinen Preis. Deshalb sind sie teurer.

(Dies bezieht sich auf die BEZEICHNUNG "Bio". Natürlich gibt es geschmackliche Unterschiede zwischen verschiedenen Kartoffelsorten; mit Bio hat das aber nicht zu tun.)

Nachdem ich etwas Ahnung von Landwirtschaft habe:

Bio. Was ist das? Heißt, völlig natürlich zu reifen.

Zu der Kartoffel. Die ist eigentlicheine Pflanze. An deren Wurzeln sich Knollen bilden. Diese bezeichnen und verzehren wir als Kartoffel.

Bio?

  • Wie ist der Acker beschaffen, auf dem die Kartoffel angebaut werden? Auch Bio?
  • Ist das Saatgut auch schon Bio?
  • Wie werden die immer wieder einfallenden Kartoffelkäfer beseitigt? Die Kartoffel wachsen und reifen im Boden. wächst die Pflanze nicht - weil von den Käfern abgefressen - gibt es keine Knollen.
  • Was macht der Biobauer? Das was alle machen. Spritzen.

Auf 1 ha. Ackerfläche erntet ein normaler Bauer so an die 20 Tonnen Kartoffel. Der Bauer lebt davon. Ein Biobauer rechnet mit weniger. Und kommen die Käfer ...

Bio ist niemls Bio. Geht gar nicht.

Aber es soll ja Leute geben, die völlig verschrumplte Äpfel kaufen - aus denen Dich die Würmer anlachen - weil Bio darauf steht. Obwohl sie doppelt so teuer sind als Gold Delicius.

Unterschiede? Mag sein. Ich hatte die Möglichkeit, mich bei Bauern mit Fleisch, Eiern, Gemüse, Obst, ... einzudecken. Bio?

Was möchtest Du wissen?