Warum verliert der Oleander seine Blätter?

2 Antworten

Meinen Oleander lasse ich das ganze Jahr über draußen auf der Terrasse stehen.

Im Herbst, sobald Frost angesagt ist, packe ich ihn gut in Luftpolsterfolie, ein Vlies oder ein Sackgewebe ein. Ich rücke ihn dicht an die Hauswand (habe einen Balkon oben drüber), wo er geschützt ist. Ich stelle den ebenfalls umwickelten Topf auf eine Styroporunterlage.

Im Winter, wenn es nicht gefriert, gebe ich hin und wieder Wasser in die Topferde.

Es ist wie bei einem Baum, dass der Oleander auch so einige Blätter verliert.

Moment...auch bei zuviel Nässe wirft der Oleander seine Blätter, besonders wenn die Temperaturen sinken. Er kann dann all das Wasser nicht verwerten, und Wurzelfäule setzt ein,unter Umständen schon vor dem Einräumen. Es kommt daher darauf an, bei welchen Temperaturen man ihn reingholt hat ( einen Wärmeschock quittiert er auch mit Blattfall ), und wie warm er jetzt steht, und wie hell. Generell gilt: je mehr Wärme, desto mehr Licht und auch Wasser benötigt die Pflanze.Je kühler, desto trockener. Oleander sind nachtragende Pflanzen, nicht einfach in der Pflege, und selbst als langjähriger Liebhaber dieser Kübelpflanzen kann man immer wieder Überraschungen erleben. Was Klabauter zum Zurückschneiden sagt, ist korrekt.

Was möchtest Du wissen?