Warum sind Kalium ionen einfach positiv und brom ionen einfach negativ?

5 Antworten

Weil Kalium ein e- abgibt, und da es immer gleich viele Protonen wie Elektronen gibt hat Kalium jetzt ein Proton mehr. Proton ist positiv. Brom nimmt ein Elektron auf. Hat also mehr Elektronen als Protonen und ist somit negativ.

Vielen vielen Dank! Jetzt habe ich es verstanden.

1
@emoji123

Freut mich, dass ich helfen konnte :) Wenn du weitere Fragen hast, sag bescheid.

0

Bei einer Ionischen Bindung sind Kalium Ionen einfach Negativ, weil diese durch das Verlieren eines Valenzelektrons ihre Valenzschale leeren. Dabei erreichen diese die Elektronenkonfiguration von Neon, was du erkennen kannst, wenn du vom Kalium aus um eine Ordnungszahl nach hinten gehst. Wie du weißt sind Edelgase unter den Atomen für sich genommen am stabilsten. Dieser Zustand ist erwünscht. Brom Ionen nehmen in einer Ionenbindung ein Elektron auf, und erreichen ebenfalls die Edellgaskonfiguration. Beide sind damit glücklich.

Weil Kalium 1 Elektron zu viel hat um seine Schalen voll zu bekommen. Gibt es das ab an einen Partner ist es einfach positiv und zu mehr oder weniger hat es meistens keine Lust, denn es trinkt nicht so viel Kaffee wie andere Atome.

Brom fehlt noch 1 Elektron zur Edelgaskonfiguration, wenn es das aufnimmt ist es einfach-negativ. Was aber nicht so richtig negativ zu sehen ist, es fühlt sich wohl damit.

Kaliumionen sind positiv geladen, da es relativ einfach ist, einem Kern seine Elektronen zu klauen. Eines gibt Kalium sogar äußerst gern ab, der Rest braucht etwas Energie um abzuhauen.

Auch Bromionen sind positiv geladen. Einfach negativ geladen ist das Bromidion. Wie es dazu kommt wurde schon erläutert.

Weil Kalium nur ein Valenzelektron hat und auch nur dieses eine Elektron abgeben kann, danach hat es Edelgaskonfiguration.

Brom hat 7 Valenzelektronen und braucht daher nur noch eines aufnehmen für die Edelgaskonfiguration.

Was möchtest Du wissen?