Warum schimmelt Milch nicht?

8 Antworten

Milch schimmelt schon, aber nicht so lange sie flüssig genug ist. Da verhindern die Milchsäurebakterien das sie schimmelt. Sauer mögen Schimmelpilze nicht. Darum legt man ja auch Gurken sauer ein. Damit sie nicht schimmeln. Beim Sauerkraut funktioniert das auch so lange die saure Lake über dem Kraut steht. Wird es trocken, dann dauert es nicht lange und es schimmelt. Bei Milch macht man das dann mit Käse. Man entzieht der Milch das Wasser und die Milchsäurebakterien und siehe da, sie schimmelt und wird zu Käse Blauschimmel Rotschimmel oder Weißschimmelkäse um nur ein paar zu benennen.   

Gerade Schimmel kann mit saurer Umgebung wunderbar umgehen. 

Und auch ein hoher Wassergehalt ist absolut förderlich für die Entwicklung von Schimmel. 

0
@scheggomat

Bevor ich es vergesse: Auch die Anwesenheit von Milchsäurebakterien verhindert das Wachstum von Schimmel in keinster Weise. 

Sonst würde ja auch kein Quark oder Joghurt schimmeln können. 

0

Dem muss auch ich widersprechen. Schimmel bevorzugt leicht Saure Untergründe.

„Der pH-Wert ist der Grad für den Säuregehalt eines Stoffs und kann zwischen 0 (sehr stark sauer) über 7 (neutral) bis 14 (sehr stark alkalisch) liegen. Schimmelpilze bevorzugen ein leicht saures Milieu im pH-Wert-Bereich zwischen ca. 4,5 und 6,5. Durch die Ausscheidung saurer Stoffwechselprodukte können Schimmelpilze den pH-Wert des Untergrunds (z.B. Putz = alkalisch) zu ihren Gunsten absenken.“
(Quelle: svb-geith.de)

0

Milch schimmelt sehr wohl, und das auch noch ziemlich schnell. 

Woher kommt denn das Gerücht, dass Milch nicht schimmeln kann? 

Ob etwas schimmelt oder nicht, hängt von den Rahmenbedingungen ab, aber nicht von der jeweiligen Substanz.

Milch kann genauso schimmeln wie alle anderen organischen Substanzen.

Was möchtest Du wissen?