Knoblauch ist giftig für Hunde und Katzen . Aber freiwillig fressen sie das sowieso nicht. Möhrenkraut ist auch giftig. Tiere wissen in der Regel was sie fressen dürfen und was nicht. Katzen sind ja oft Freigänger und da kann man es sowieso nicht kontrollieren. Die Zimmerpflanzen in der Wohnung sind viel gefährlicher als die Obst und Gemüsepflanzen im Garten. Also gibt es keinen Grund warum kein Gemüsebeet in den Garten soll.  

...zur Antwort

der Goldüberzug besteht ja nicht aus reinem Gold sondern einer Legierung. In dieser ist in deinem Fall viel Kupfer drin und mit deinem Schweiß löst sich dieses Kupfer aus der Legierung und macht schöne grünlich blaue Flecken.

...zur Antwort

probiere es einmal mit einer Flasche Essig Essenz bei 95°C damit werden alle Kalk und Phosphatrückstände beseitigt. Danach noch eine Runde mit sehr wenig Geschirrspülmittel. Vorsicht! nicht zu viel nehmen sonst schäumt die Maschiene über.

...zur Antwort

Du musst die Karte wechseln. Die Karte deines alten Anbieters funktioniert dann auch nicht mehr da du bei ihm ja abgemeldet bist. Ab Vertragsbeginn funktioniert alles nur noch über die neue Sim Karte. Die vorläufige Nummer hast Du nur bekommen weil die alte Nummer von deinem Voranbieter
noch nicht freigeschalten war für deinen neuen Anbieter.

...zur Antwort

Milch schimmelt schon, aber nicht so lange sie flüssig genug ist. Da verhindern die Milchsäurebakterien das sie schimmelt. Sauer mögen Schimmelpilze nicht. Darum legt man ja auch Gurken sauer ein. Damit sie nicht schimmeln. Beim Sauerkraut funktioniert das auch so lange die saure Lake über dem Kraut steht. Wird es trocken, dann dauert es nicht lange und es schimmelt. Bei Milch macht man das dann mit Käse. Man entzieht der Milch das Wasser und die Milchsäurebakterien und siehe da, sie schimmelt und wird zu Käse Blauschimmel Rotschimmel oder Weißschimmelkäse um nur ein paar zu benennen.   

...zur Antwort

Tja, auf dem Bild ist ja nichts zu erkennen. Wenn das Tier 8 Beine hatte war es vielleicht eine Vogelzecke. Hatte es Flügel? Manchmal schleppt man sich auch mit dem Futter ein paar nicht erwünschte Mitbewohner ein. Kontrolliere einfach in den nächsten Tagen deine Piepmätze in dem du sie in die Hand nimmst und an der Brust das Gefieder so anbläßt das du die Haut sehen kannst. Wenn du dort keine weiteren Tierchen findest ist alles gut.

...zur Antwort

das Styropor ist zur Lärmminderung eingebaut worden und verhindert auch das beschlagen des Kastens durch das kalte Wasser was rein läuft. Funktionieren tut er weiterhin. Aber jetzt benötigst du natürlich auch mehr Wasser da ja da Styropor fehlt. Das könntest du aber an der Wassermengenregulierung am Schwimmer wieder nachregulieren.

...zur Antwort

Mikrowellen gehen nur ca. 2 cm in das Material z.B. Fleisch hinein danach ist Schluss. Der Rest der Erwärmung funktioniert nur auf Basis der Wärmeleitung. Deshalb sollte man ja auch flach Behälter benutzen oder nicht so dicke Stücken erwärmen.

Mikroorganismen bestehen zum Großteil aus Wasser wie alle Lebewesen dieser Welt.  Wo also die Mikrowelle noch hin kommt sterben sie sofort, alle anderen Bakterien sterben dann erst wenn die Temperatur z.B. im inneren eines Stückes Fleisch auf mindestens 72°C gestiegen ist. Je dicher das Stück um so länger dauert es.

...zur Antwort

Pilze vermehren sich durch Sporen die aus den Lamellen oder aus dem Schwamm unterhalb der Fruchtkörper fallen. Das ist auch bei der Ziegenlippe so.Allerdings benötigen die meisten Waldpilze einen Symbionten mit dem sie zusammenarbeiten können sonst wachsen sie nicht. Im Wald sind das in der Regel die Bäume an deren Wurzeln sich der richtige Pilz andockt.(was wir oben sehen sind nur die Fruchtkörper ) Das ist auch der Grund warum es nur wenige Arten von Pilzen gibt die man kultiviert hat und auf einen Substrat wachsen.

...zur Antwort

Sieht aus wie eine Kleidermotte. Habt ihr alten Stoff auf dem Boden rumliegen oder einen Kleiderschrank mit Kleidungsstücken? Dann haben sie sich  vermehrt und sind nun ausgeflogen.

...zur Antwort

Stahl ist viel Härter und eine Legierung , also ein Gemisch aus Eisen und anderen Zuschlagstoffen.

 Eisen wurde auch erst später verarbeitet als Kupfer, da Kupfer besser zu schmelzen und zu verarbeiten ist. Dafür aber auch viel weicher.

 Kupfer schmilzt schon bei 1100°C  Eisen erst bei 1500°C das muss man erst einmal mit einem Holzfeuer wie zu Özis Zeiten hinbekommen. 

...zur Antwort

ich tippe auf noch sehr kleine Küchenschabe. Schon der Farbe wegen. ältere Tiere sind dann etwas brauner. Sei froh das sie tot ist das will man nicht im Hause haben.

...zur Antwort

ich glaube nicht das es die Ram`s sein können da würde ein Bild kommen. Hat da Mainboard keinen direkten VGA Ausgang? Da könntest du es erst einmal ohne Grafikkarte ausprobieren. Wenn das dann nicht geht tippe ich auf den Monitor oder auf das Kabel zum Monitor schaue dir die Stecker genau an ob da alle Stifte für die Pins in Ordnung sind.

...zur Antwort

ist eindeutig eine Hornisse. Die sind in der Regel so friedlich wie Hummeln und tun niemanden etwas. Sind mit lästigen Wespen nicht zu vergleichen und stehen unter Naturschutz. Ich habe einmal einen ganzen Tag an einem alten Baum mit einem Nest kampiert und nicht eine Hornisse hat mich belästigt. In den letzten Jahren habe ich wieder vermehrt Hornissen gesehen nach dem sie jahrelang fast verschwunden waren.

...zur Antwort

Die Pizzen sind alle auf unter -20°C tiefgefroren und benötigen im Block von vielleicht 20 Pizzen und mehr die da stehen über mehrere Stunden bis sie auf Null Grad aufgetaut wären. Da sich Bakterien erst bei flüssigen Wasser also über Null Grad Celsius vermehren besteht unter Null Grad keine Gefahr. Die grösste Gefahr besteht wenn man sich nur von diesen Fertigprodukten ernährt.

...zur Antwort

die Blätter hängen weil die Wurzel durch das viele Wasser vielleicht schon faulen und die Pflanze aus diesem Grund kein Wasser und auch keine Nährstoffe mehr aufnehmen kann. Wenn Du Glück hast erholen sie sich nach ein paar Tagen Trockenheit wieder da die Fäulnisbakterien Trockenheit nicht leiden können

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.