Warum riechen Hunde so gut?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich tippe mal auf: Liebe macht blind - auch geruchsblind.

Ich denke einerseits, dass Hündinnen generell etwas angenehmer riechen als Rüden. Meine Aussie-Hündin roch immer leicht nach Moschus wie auch die Hundewolle, die ich aus ihrem Fell habe spinnen lassen. Mein Border-Rüde roch eher weniger, aber auch nicht unangenehm. Deutsche Schäferhunde haben häufig einen eher strengen Geruch, vor allem bei Nässe und auch Airdrale-Terrier. Da gab es einen, der sehr unangenehm in der Nase lag und ich konnte ihn immer schon vor dem Vorbeigehen riechen.

Das hängt wohl vom Hund ab (Rasse, Alter, Futter, Geschlecht, Lebensumstände). Der Hund von meiner Cousine riecht immer nach frischer Wäsche, keine Ahnung, wie sie das hinbekommt. Mein Hund riecht noch ganz angenehm, aber irgendwann fängt sie dann doch an zu müffeln. Der Hund von meinem Bruder stinkt z.B. ziemlich doll.

Grüße

Woher ich das weiß:Hobby – Bin selbst Hunde- & Katzenbesitzerin & arbeite im Tierheim.

*** Wisst ihr woran das liegt?***

Oftmals durch schlechte Fell Pflege, zu häufiges Baden oder schlechtes Futter.

Meiner riecht auch nach frische Luft. Außer wenn er nass ist hat er natürlich einen etwas sagen wir mal stärkeren Eigengeruch.

Aber sowie er trocken ist nach frischer Luft 😊

Mein Hund richt leicht nach Vanillewaffeln - das ist halt ihr Eigengeruch.

Sei froh drüber, das dein Hund einen angenehmen Eigendurft hat.

Was möchtest Du wissen?