Warum riecht nasser Hund nach ..mmhh....nassem Hund?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Fell des Hundes wird durch die Haartalgdrüsen ständig leicht gefettet. Diese Fettschicht dient dem Schutz der Haare und der Haut. Nur gesunde Haare des Hundefells können den Thermofaktor richtig wahrnehmen.

Wird der Hund nass kann man diesen Talg riechen.

Häufiges Baden des Hundes schädigt diesen natürlichen Schutzmantel des Hundefells und kann zu einer verstärkten Talgproduktion führen.

Riecht ein Hund sehr stark, so hat es nicht selten eine zu starke Haartalgproduktion. Der Hautstoffwechsel gibt zu viel Talg ab. Das kann zu Juckreiz führen. Riecht ein Hund extrem stark ist es besser die Ursache abzuklären - anstatt den Hund ständig zu baden - Oft ist eine Schilddrüsenunterfunktion für den sehr starken Geruch des Haartalges verantwortlich..

Es kann aber auch am Futter liegen das ein Hund nicht gut riecht. Hunde sondern über die Talgdrüsen auch gift und Abbaustoffe ab welche einen üblen Gerüch haben können. Ein gutes Beispiel ist der Hund meiner Freundin. Sie hat ihn bekommen da war er 3 Jahre hat bis dahin recht billiges Trockenfutter bekommen. Der stank zumHimmel wenn er draussen war. So richtig muffig nasser Hund. Meine Freundin hat ihn langam umgestellt auf BARF (biologisch artgerechte Rohfütterung). Man konnte bereits nach wenigen Wochen eine enorme Veränderung des Geruches feststellen. Das muffige war weg und der nasse Hund war nur noch andeutungsweise zu riechen statt dessen bekamm sein Fell ein herberes und kräuteriges Aroma.

Wir duschen aber auch regelmäßig. Nach einer Woche Wacken, wenn es dann regnet - rieche ich auch nach 'nasser Hund' :p

Das liegt am Talg oder ähnlichen Substanzen im Fell bzw. direkt auf der Haut.

Wie oft wäscht du deine Haare und wie oft wäscht sich der Hund?

Was möchtest Du wissen?