Warum stinken Hunde und Katzen nicht?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Hund als Nachkomme des Wolfes ist ein Hetzjäger, er kann sich erlauben, etwas zu riechen. Hunde finden ja auch, daß Aas ein nettes Parfum darstellt...;-)

Übrigens riechen nicht alle Hunde unangenehm....:-)

Die Katze als Lauerjäger hätte schlechte Karten, wenn jedes Mäuslein sie wittern würde, bevor es aus dem Loch kommt. Daher haben Katzen wenig Eigengeruch. Wenn allerdings eine Katze in einem Bettchen aus Schmutzwäsche geschlafen hat, nimmt auch sie den Geruch ihrer Umgebung an - ein Kater, der uns besuchen kam, roch öfters mal nach alten Socken...:-D

Schöne Antwort - vor allen die alten Socken sind ganz herrlich;-))))DH

0
@Panikgirl

Dankeschön für die Auszeichnung,latifa86! LG!

@Panikgirl: inzwischen wurde eben jener Kater, ein reinrassiger blaugrauer Maine-Coon, von seinen ehemaligen Besitzern verstoßen und hat friedlich Einzug gehalten bei meinen Eltern. Seither bleibt er von solcherlei Gerüchen im dichten Langhaarfell vollkommen verschont...;-)

0

Mir ist schon oft aufgefallen, dass Hunde, die nur mit dieser billigen Fertignahrung gefüttert werden, ganz besonders streng riechen.

0
@Magiks

Eine ganz nette Antwort und tolle Beispiele Grins DH!

0
@xxSmilexx

Gute Antwort da oben! Mein wolfsspitz stinkt z.B. gar nicht.Vielleicht weil diese Rasse seit Jahrhunderten nicht "hetzt" sondern ruhig sein muss zum Aufpassen und mit Menschen dicht zusammen lebt? Auch wenn das Fell nass ist stinkt es nicht.Meine hl. Birma Katzen riechen immer etwas nach Parfüm wenn sie bei mir geschmust haben.

0

hunde wälzen sich gern in aas und allem was stinkt,um den eigengeruch zu überdecken. das tun wölfe,um von ihren opfertieren nicht erkannt zu werden. ein frisch gewaschener hund riecht sehr angenehm,wenn das fell erst mal trocken ist. katzen stinken übrigens auch manchmal,meine räubert immer in fremden mülltonnen,man riecht sie schon vom weiten.

Das klingt wie bei Tom und Jerry, wenn Kater Tom immer mit dem Fischskelett im Maul aus der Mülltonne auftaucht, lach!

Wie bekommt deine Katze denn fremde Mülltonnen auf? staun

0
@laurel

die sind meist so voll das der deckel hoch steht,und dann kriecht sie da rein. am abfuhrtag behalte ich sie jetzt immer im haus,damit sie nicht aus versehen in den müllwagen gerät.

0

Ok, aber eine Katze riecht ja eigentlich nur, wenn sie z.B. in einer Mülltonne war. Aber einen Katzeneigengeruch, außer wenn sie vielleicht krank sind, konnte ich noch nie feststellen. Aber ein Hund riech doch immer irgendwie nach "Hund", oder?

0
@latifa86

ja,ein gesunder hund hat einen eigengeruch,aber er stinkt nicht wenn er gesund und sauber ist

0
@schmookiepoop

Ok, dann war das vielleicht falsch formuliert. Ich emfpinde halt schon diesen Hundegeruch als "Stinken", was vielleicht für andere noch nicht schlimm ist.

0
@latifa86

Liebe Latifah, ich war dem Hundegeruch gegenüber auch nicht immer aufgeschlossen, aber seitdem ich einen eigenen Hund habe, hat sich das relativiert. Ein normaler Hunde-Eigengeruch stört mich nicht mehr im geringsten, und jeder Hund riecht anders. Und ich konnte Unterschiede feststellen - bei einem alten Hund, den ich kennenlernte, war es wirklich ein "stinken", und ich vermute, er hatte nicht mehr lange zu leben, es deutete auf irgendeine Krankheit hin. Außerdem kann ein arges Müffeln aus dem Hundemaul auch auf Zahnprobleme hinweisen. Auch bei Katzen hat starker Mundgeruch meist Zahnstein oder Karies als Grund. Liebe Grüße noch!

0

Hunde säubern sich nicht so intensiv wie Katzen das tun, außerdem haben sie die angewohnheit sich in geruchsintensiven Dingen zu welsen. Dies könnte daran liegen, dass sie instiktiv versuchen ihren eigengeruch zu überdecken, da dieser bei der Jagd das Beutetier vertreiben könnte. Aber normalerweise ist dieser geruch nicht so intensiv, es sei denn der Hund ist nass, dennoch würde ich es nicht als gestank bezeichnen. Wenn ein Hund stinkt kann das entweder daran liegen, dass er mit etwas stinkendem in Kontakt gekommen ist oder darauf hindeuten, dass er krank ist. Hunde besitzen am Körper keine Schweißdrüsen, lediglich an den Pfotenballen. Je nach dem was der Hund gefressen hat kann es auch der Mundgeruch sein, der dich so abschreckt, dieser wird durch das beeinflusst was der Hund frisst und wie beim Menschen auch durch veranlagung. Starkem Mundgeruch bei Hunden kann man entgegenwirken indem man ihm geriebene Möhren ins Futter mischt, diese neutralisieren die stinkenden Gerüche ein wenig. Ich persönlich finde, dass Katzen aber auch ganz schön stinken können.

Was möchtest Du wissen?