Warum laufen so viele der Masse hinterher?

15 Antworten

Da schließ ich mich auch an!

Die Meisten Leute Denken immer nur alle müssten der gleichen Meinung sein wie sie! ging mir hie genau so vor kurzen. ich Gam meine Meinung Bekannt und ein anderer Nutzer versuchte mir seine Meinung auf zu drängen. Ich wies ihn dann Freundlich drauf hin der ich meine und er seine Habe und trotzdem kam als Antwort er würde recht haben und ich müsse es auch so Glauben, und gab mir Links um seine Meinung noch zu verstärken!

Ich bleib bei meiner Meinung und nur wenn ein Andere der gleichen Meinung ist geh ich auch mal mit aber auch nur wenn ich es Möchte!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Der Meinung bin ich auch, schließlich kann die Masse auch mal unrecht haben... Aber bei vielen Leuten, die ich kenne, ist es entweder, weil sie "dazugehören" wollen - insbesondere bei Jugendlichen und bei solchen, die innerlich immer noch Jugendliche sind.

Oder aber, sie befürchten, dass man sie nicht in Ruhe lässt, wenn sie sich abheben. Denk mal an Mobbing. Das hat seine Ursprünge oft darin, dass jemand anders ist. Und das verunsichert andere Leute. Oder sie denken (wie im ersten Punkt): "Guck mal, der ist nicht wie wir! Also gehören wir zusammen und der gehört nicht dazu!"

Individualismus bietet nur bei bestimmten äußeren Umständen Vorteile. Auch je nach Situation können individualistische oder kollektivistische Verhaltensweisen sinnvoller sein.

Kollektivistischen Verhaltensweisen können segensreich sein. Insgesamt kommt es aber wohl auf die Umstände und Herausforderungen an, welche Herangehensweise besser ist.

Hallo Babykatzenlul,

das ist traurig und es gibt unterschiedliche Gründe.

Zum einen ist es für den Einzelnen einfacher. Die Masse strengt den Kopf nicht an, informiert sich nicht, wirkt unterstützend usw.

Nun stelle Dir einmal vor, was los ist, wenn plötzlich alle Menschen so wie ich nicht alles der Masse gleichtun?

Menschen bräuchten plötzlich Rückgrat und ein dickes Fell.

Aber die Masse ist eben faul, desinteressiert, doof und bequem. SO lässt es sich dann einfacher innerhalb der "Gesellschaft" leben.

Ich halte generell nichts von der Gesellschaft und Menschen, die faul, wie ein Fähnchen im Wind sind und obendrein keine Meinung, die auf Fakten beruht, haben. Zudem kein Rückgrat besitzen.

Ich verstehe das nicht und werde es auch nie verstehen. Nur weil eine Menge/Masse x etwas meint, sagt, tut, ist es noch lange nicht richtig. Da wird sich dann angepasst oder unterworfen, nur, weil man faul ist oder nicht "anecken" mag.

Für mich ist die Gesellschaft (Verhalten!) nicht gerade schlau.

Weil es alle tun und man ansonsten Außenseiter ist oder so würde ich sagen.

Wie momentan mit diesen überteuerten markenklamotten (halte selber nichts davon und trage auch eigentlich keine). Im Zug waren so 12-13 jähriger und die haben einen jungen runter gemacht nur weil er keine Nike Schuhe an hatte. Menschen sind halt einfach dumm🤷🏽‍♀️😅

Was möchtest Du wissen?