Warum laufen Frauen Männern hinterher?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo EliteHighSchool!

Zunächst ist es umgekehrt häufiger der Fall . Schau in die Kontakseiten im Netz - Männerüberhang. Ud es gibt eh in jungen und mittleren Jahren mehr männliche als weibliche Singles.

Bei den Männern ist es aber so, dass sie mit vielen Frauen chatten. Ihnen ist es so gut egal, wenn der Kontakt abgebrochen wird.

Das kommt davon wenn man genau diese Kontaktseiten im Netz wertet. Da ist der weitaus größte Teil der Männer unterwegs weil sie einfach nur Sex wollen.Sie streuen dann die Versuche und wissen natürlich dass es meistens ins Leere geht.

Geht Frau nicht darauf ein - die nächsten bitte und abhaken.

Genau das gehen Frauen meistens seröser an.

Schönen Abend

Also mir ist es bisher zwei Mal passiert, dass ich von einem Mädchen angeschrieben wurde. Das eine Mal über Instagram, das andere Mal über Discord. Haben dann auch etwas miteinander geschrieben, es wurde auch ein wenig mehr draus, da es sich aber dann eher um Internetbekanntschaften gehandelt hat oder man sich was verkracht hat wurde es nichts mehr draus. Ich hatte auch mal den Fall gehabt, dass sich ein Mädel nur sporadisch, also fast gar nicht mehr sich bei mir gemeldet hat.

Wenn Frauen mit Männern chatten, obwohl die nur unregelmäßig antworten, würde ich das nicht als "Hinterherlaufen" betrachten. Frauen sind nun mal im Durchschnitt deutlich mehr Menschen des Wortes als Männer. Sie lernen eher das Sprechen als Jungen, sie schreiben deutlich längere Aufsätze als Abiturienten, sie schreiben weitaus mehr Krimis als Männer. Ich habe sogar den dringenden Verdacht. dass sie in der Evolution deutlich eher als Männer den Gebrauch der Lautsprache gelernt haben. Während der Pirschjagd muss man die Klappe halten. Kennst Du den dummen Spruch "Ein Mann ein Wort, eine Frau ein Wörterbuch"?

Ein wenig habe ich allerdings schon auch den Eindruck, dass es zur Zeit eine gewisse Mode unter den jungen Männern gibt, Frauen die kalte Schulter zu zeigen. Vielleicht ist das eine Reaktion auf den Feminismus. Aber vielleicht irre ich mich auch.

Aber chatten allein ist allenfalls Liebe auf Distanz. "Und die Liebe auf Distanz, also die missfällt ihm ganz." (Wilhelm Busch, Knopp. Abenteuer eines Junggesellen).

Frauen sind monogam eingestellt und Männer wollen eher viele Frauen gehabt haben, bevor sie sich für eine Entscheiden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich glaube, das ist teilweise ein Erziehungsproblem.

Viele Mädels werden immer noch von klein auf dazu gedrillt, lieb und nett zu sein und sich um "Beziehung" zu bemühen.

Was möchtest Du wissen?