Warum klatscht man in Deutschland eigentlich in der Kirche nicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

alleine solche diskussionen machen es für mich unmöglich mich der kirche und dem glauben allgemein zu öffnen! jeder soll seine eigenen entscheidungen treffen und wenn er klatschen möchte (natürlich nicht, wenn jemand gestorben ist und die trauerfeier vorbei ist), dann soll er klatschen! stattdessen gibt es jede menge komische sachen, die man aus religiösen gründen nicht macht, oder machen soll. jeder sollte selber über alles entscheiden können. mit religion unmöglich!

bei uns im Gottesdienst hat sich mittlerweile eingebürgert, das die Gemeinde am Ende der Messe, wenn der Pfarrer vor dem Segen noch die allgemeinen Infos (was-wann-wo) verkündet und dann noch einen schönen Sonntag wünscht, antwortet: Danke, gleichfalls. Ich finde auch das sich da schon etwas bewegt. Applaus während der Messe für eine gelunge Soloaufführung eines Künstlers ist durchaus auch schon mal drin.

vielen stößt es allmählich unangenehm auf, dass gottesdienste immer oder meistens so ernst und streng wie eine gerichtsverhandlung sind. das ist in anderen ländern durchaus anders, sowohl in christlichen kirchen als auch in tempeln anderer religionen. weil diese strenge immer mehr leute stört, deshalb breitet sich seit jahren ein gegengewicht aus, und das ist, besonders in der evangelischen kirche, die zunehmende zahl von gospel-chören. wo vorher äußerste strenge herrschte, bekommen die menschen bei teilnahme eines gospelchors plötzlich lächelnde gesichter und klatschen auch beifall, wunderbar!

Bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen in den Kirchen wird bei uns durchaus geklatscht.

Allerdings bei Gottesdiensten oder gar Trauerfeiern finde ich absolut keinen Anlass zum applaudieren.

Genau. Bei uns sind Kirchen immer noch ein Ort der Einkehr und Besinnung. In den USA degradieren sie immer mehr zu einer Veranstaltung. DH

0
@tradaix

Gott behüte dich und deine Vorurteile. Warst du schon mal in Kenia in einem Gottesdiesnt.

0

Die Frage ist, was soll mit dem Klatschen deutlich gemacht werden? Die Freude - wie es sicherlich bei der Gospelmusik deutlich wird? Wenn dadurch die Freude zum Ausdruck gebracht werden soll, dann kann es sinnvoll sein, bei bestimmten Dingen zu klatschen.

Oder soll durch das Klatschen die Güte einer "Darbietung" zum Ausdruck gebracht werden? Dann halte ich es in Gottesdiensten für unangebracht.

Denn in den Gottediensten geht es nicht darum, der Gemeinde gleichsam als 'Zuschauer' etwas darzubieten, wofür man dann als 'Dank' Applaus erntet. Das würde dem Sinn des Gottesdienstes zuwider laufen. Erst recht dem Sinn eines christlichen Gottesdienstes in einer katholischen Kirche. Denn in der katholischen Kirche ist der Gottesdienstbesucher nicht nur Zuschauer, sondern Mit-Akteur; er ist nicht nur passiver Teilnehmer sondern aktiver Teilnehmer, durch sein Mitbeten und Mitsingen.

Wenn ich heute jedoch katholische Gottesdienste erlebe, habe ich das Gefühl, dass die Leute in der Gemeinde beim Singen kaum noch den Mund auf bekommen.

Liegt das an einem sich wandelnden Verständnis, nach dem die Gemeinde nur noch Zuschauer ist? Nach einem solchen Verständnis würde dann auch das Applaudieren nach einer 'gelungenen Predigt' oder einem guten Musikbeitrag passen.

Doch PredigerInnen und MusikerInnen, die nicht zum Gefallen der Leute ihren Beitrag in der Kirche leisten, sondern zur Erbauung ( so fordert es der heilige Paulus), die können gut und gerne auf Applaus verzichten.

Ich habe Freude daran, die Freude im Gottesdienst durch Klatschen auszudrücken.

Davon zu unterscheiden ist aber der Applaus für einen 'guten Beitrag'. Den lehne ich nicht grundsätzlich ab, doch damit sollte man maßvoll umgehen, weil es eben nicht um gelungene Beiträge im Gottesdienst geht, sondern um die Verehrung Gottes und die Erbauung der Gemeinde. Und da ist der Applaus dann durchaus verzichtbar.

Es gibt auch in Deutschland Gemeinden, in denen man sich freuen und das durch Klatschen ausdrücken darf. Sind aber meistens freikirchliche Gemeinden.

Wenn wir in der Kirche einen Chor, eine Aufführung oder ein anderes musikalisches Ereignis im Gottesdienst haben, wird nach dem letzten Stück geklatscht.

weil die gemeinde längst schläft

Doch, bei uns wird auch geklatscht. z. B. wenn der Pastor eine tolle Predigt hingelegt hat. Ich denke da besonders gerne an die Predigt zu Karneval. War wie eine Büttenrede. Da freut sich der Pastor, wenn die Gemeinde begeistert ist.

DH

0

Was möchtest Du wissen?