Warum kaufen sich Menschen Neuwagen?

17 Antworten

Ich bin überzeugter Gebrauchtwagenkäufer, klar, auch aus Geldgründen. Aber ich bin ja indirekt irgendwie doch auf Neuwagenkäufer angewiesen. Ich kaufe aus letzten Baujahren (Modellreihe ausgereift), recherchiere sehr lange, bis ich was finde. Unser kleiner ist ein Fiesta 1998, den haben wir vor 6 Jahren für 3.200 bekommen, damals wie heute Traumzustand, kaum Kosten. Und unser großer Pampersbomber ist ein Mazda 626 Kombi aus 2000, vor einem halben Jahr für 3.700 geschossen. Groß, kein Firlefanz, mehr Platz als in so einer neuen T-Modell C-Klasse, hab ich als Dienstauto. Das ist doch kein Kombi!!! Ich steh nicht auf den Elektronik-Overkill. Mag Auto pur - zuverlässig, problemlos, langlebig solide, bezahlbar. Und kaum mehr Wertverlust. Könnte mir wohl nie einen neuen leisten, weiß nicht, aber man ist ja schon irgendwie Testkaninchen.

Aus Prestige , dass man zum Nachbar sagen kann das ist ein " neuer " den wirtschaftlich wäre ein Jahreswagen weil ein KFZ im 1. Jahr bis zu 30 % an Wert verliert.

Und wenn keiner mehr Neuwagen kauft? Willst du dann Fahrrad fahren? Ihr seid echt Genies!

0
@KanDoo91

Für Selbständige od. Firmen lohnen sich Neuwagen weil diese den Wertverlust von der Steuer absetzen können , die Aussage trifft nur auf Privatleute zu.

0

Naja klar kostet das 'nen heiden Geld mehr. Ein Arbeitskollege von meinem Dad hat sich vor kurzem 'nen neuen 3er Coupe für über 45 Flocken gekauft weil er meinte, er hat einfach keinen passenden Gebrauchten mit seinen Wünschen gefunden. Und wenn man das Geld hat - warum nicht.

Unschöne Nebengeräusche bei Neuwagen?

Hallo zusammen,

seit dem 01.08. habe ich einen Neuwagen mit dem ich größtenteils zufrieden bin.
Dabei handelt es sich um einen Hyundai i30 Kombi.

Seit mein Auto ungefähr 1200km (mittlerweile 2200km) runter hatte ist mir ein Geräusch aufgefallen was ich vorher nicht vernommen habe, ich kann es aber auch einfach überhört haben.

https://www.youtube.com/watch?v=plyoLuB1ckw

Hier mal eine Audiodatei damit ihr euch das Geräusch anhören könnt.
Es tritt auf wenn ich bei ungefähr 30km/h mal kurz vom Gas runter gehe und erneut drauf gehe, sowie wenn ich im Leerlauf (N) mal mit dem Gas spiele bei unter 2000 Umdrehungen und zudem auch noch (jetzt wird es kurios) wenn der Motor aus ist und ich nur die Zündung mehrfach ein und ausschalte.
Das Pfeifen im Hintergrund kommt übrigens auch vom Auto, dies ist aber wohl für die automatische Ausschaltung von nicht benötigten Verbrauchern nach abschalten der Zündung, aber das Quietschen stört mich extrem.

Ich werde den Wagen demnächst deshalb auch bei meiner Werkstatt vorführen, aber vielleicht können wir die Suche ja schon einmal in die richtige Richtung lenken?

Update vom 21.09.2018

Falls jemand das gleiche Problem bekommen wird und zufällig hier auf meiner Frage landet:
Es ist ein Teil des Turboladers defekt, man bekommt dieses Teil nicht einzeln sondern nur den gesamten Turbolader. Was bedeutet das ich einen neuen bekomme. Das Problem schädigt nur meinem eigenen Gehör und nicht der Leistung des Fahrzeugs.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?