Warum immer nur "Sehr geehrte Damen und Herren" - und nicht auch mal "Sehr geehrte Menschen?

6 Antworten

kommt vielleicht demnächst, Sonst müsste es ja heissen: Sehr geehrte Damen, Herren und Zwitter (Asexuelle, etc) um politisch korrekt zu sein.

Vielleicht wird das "Sehr geehrte Damen und Herren" ja auch demnächst durch "Menschen" ersetzt, denn politisch korrekt müsste man ja jetzt "Sehr geehrte Damen, Herren und Diverse" sagen und schreiben.

Was aber macht mit dem Wort Mensch, wenn der Artikel davor immer noch "der" (also männlich) ist?

Für die wenigen Betroffenen so einen Kokolores zu machen - das ist nur Abzulehnen. Das hat auch nichts mit politisch korrekt zu tun.

Eher mit den fragwürdigen, lebensfernen Entscheidungen an höchster Stelle ...

0

Für mich klingt Damen und Herren viel persönlicher und betreffender. Ich mache eine Ausbildung als Erzieherin und in der Schule ließt unser Lehrer jeden Namen vor und sagt jedem individuell "guten Morgen!" mit der Begründung, uns zu zeigen, dass er jeden von uns wahrnimmt. Würde er nur sagen "Hallo Menschen!" könnte man unterbewusst das Gefühl bekommen, er würde einen trotzdem nicht wirklich wahr nehmen.

... in der Schule liest ... muß es heißen.

0

Wow, das gilt weltweit als typisch deutsch: auf Fehler hinweisen und korrigieren.

0

Was möchtest Du wissen?