Kann man nach sehr geehrte Damen und Herren auch einen Punkt setzen??

9 Antworten

Einen Punkt setzt man, um einen vollständigen Satz abzuschließen.

"Sehr geehrte Damen und Herren" ist eine Anrede und kein Satz - daher ein Komma setzen, eine Leerzeile einfügen und mit dem Anschreiben fortfahren.

Ehm, nein.

weil ist ja kein abgeschlossener Satz.

Über ein ; kann man nachdenken, macht hier aber auch keinen Sinn, da kein gedanklich zusammenhängender Absatz,den man separieren könnte.

Hier bleibt es beim good old Komma. :-)

eher interessant ist die Frage ob man da überhaupt zwingend ein Komma setzen muss und wnen ja, warum :-D

Nein, da kommt gar kein Satzzeichen mehr. Das war früher so. Du machst nach der Anrede eine Leerzeile und fängst den ersten Satz neu an.

Die Frage ist jetzt zwei Jahre her.... aber alle bisherigen Antworten sind leider falsch geraten und nicht richtig.

Ja, man kann einen Punkt setzen.

In einem Brief gelten ein paar kleine Sonderregelungen (wie z.B. auch Anrede groß, man schriebt also nicht "Maul zu, es zieht, du Trottel" sondern "Maul zu, es zieht, Du Trottel" - wegen der Höflichkeit, ..... ok, war ein schlechtes Beispiel.... *lach*).

Eine Anrede innerhalb eines Briefes kann man mit einem Punkt abschließen. Danach schreibt man dann in einer neuen Zeile groß weiter.

NEIN, da gehört ein Beistrich hin! Früher hat man ein Ausrufzeichen hingesetzt, aber das ist veraltet!

Was möchtest Du wissen?