Warum hat mein Hund angst die Treppen runter zu gehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin kein Tierarzt und möchte auch keine Ferndiagnose stellen aber nachdem was Du schreibst liegt der Verdacht das der Hund Schmerzen hat schon sehr nahe.

Geh mit ihm zum Tierarzt und schildere ihm das Problem. Wenn er Deinen Hund ausreichend untersucht hat wird er Dir sagen was zu tun ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BennySchwarzelt 15.06.2016, 21:30

Werd mal mit meinen Eltern reden und ihnen das sagen...Der Hund war auch eben auf meinem Bett und hatte selbst da Probleme wieder runter zu gehen...Wollte zuerst nicht wie halt mit der Treppe.

2
brandon 15.06.2016, 21:40
@BennySchwarzelt

Ja, rede mit Deinen Eltern und sag ihnen das sie nicht zu lange warten sollen denn der Hund leidet und da muß man ihm helfen.

LG

0
Bitterkraut 15.06.2016, 22:00
@BennySchwarzelt

und keine Angst, das wird keine so furchtbar teure Angelegenheit und auch eine Therapie mit Schmerz- und Entzündungshemmern ist bezahlbar.

1

Ja, ich würde auf Schmerzen tippen. zumindest würde ich das ggf. ausschließen, bevor man weiter daran arbeiten kann.  Stellt ihn einem Tierarzt vor.

Der Hund wiegt 45 KG? Das ist zuviel für einen Labbi. Und in dem Alter erst recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bitterkraut 15.06.2016, 21:00

Wenn es ein sehr großer Labbi ist, sind 45 KG auch schon Obergrenze, das kann dem Hund dann schon Schwierikeiten machen, wenn er alt wird.

Aber wie auch immer, stellt ihn erst mal dem TA vor, es ist sehr leicht möglich, daß er er eine Arthrose entwickelt hat, oder sonstwelche Schmerzen hat. Gerade Gelenkschmerzen sind nicht immer gleich. Da kann es gut sein, daß er nach einer Ruhephase schlecht läuft und wenn er in Bewgung ist besser oder umgekehrt oder es ist von Tag zu Tag anders. Da kann aber mit Scmerzmitteln geholfen werden.

1
BennySchwarzelt 15.06.2016, 21:13

Mit den 45kg bin ich mir nicht sicher. Ich sag mal so der Hund ist...Wenn er auf den hinteren Pfoten steht ca. 1,70 groß.
Ich weiß nur das er irgendwie mal bei 40-45kg war soweit ich mich dran erinnern kann. An sich hatte er auch nie Probleme, rennen, spielen usw konnte er alles mitmachen. 

Und dieses Gewicht ist auch nicht mehr Aktuell :D...Locker paar Jahre her!

2
Bitterkraut 15.06.2016, 21:56
@BennySchwarzelt

Ja, ein großer Labbi kann in seinen besten Jahren, wenn er sehr gut bemuskelt ist, schon mal 45 KG haben. Aber diese Hund neigen halt zu Übergewicht und es dauert, bis man es ihnen wirklich ansieht, weil sie eben "etwas breiter" sind als andere Hunde. Ich hab nen Pointer, da sieht du jedes Pfund, das er zu- oder abnimmt.

Wie auch immer der TA wird ihn ohnehin wiegen und, wenns nicht paßt, was dazu sagen. Alles Gute.

0

Natürlich hat dein Hund gesundheitliche Probleme in dem Alter  und mit dem Übergewicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund ist ja schon etwas älter! Da kann es sein, dass er Rückenschmerzen beim Treppesteigen und herunterlaufen hat.

Generell sollten Hunde wegen des langgezogenen Rückens nicht viel Treppensteigen. Da können sie schnell Probleme bekommen, kenne ich vom Hund meiner Eltern. Der hatte wegen sowas sogar einen Bandscheibenvorfall... seitdem passen wir da sehr gut auf, dass er möglichst keine Treppen raus und runter rennen muss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?