Warum haben evangelische und katholische Christen unterschiedliche Sakramente?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,
es ist dies nicht "unterschiedlich" (mal so mal so) sondern die evangelische Lehre hat einfach weniger Sakramente.
So gibt es z.Bsp.in der evangelischen Lehre kein Weihepriestertum und die Ehe wird nicht als Sakrament angesehen.
Das "Warum" ist nicht immer ersichtlich, denn die Begründungen, wenn es sie denn gibt, sind teils fadenscheinig. Es wird behauptet, Jesu habe diese nicht eingesetzt, was Voraussetzung ! für ein Sakrament wäre. Jesus hat aber überhaupt kein "Sakrament" definiert.
Diese Definitionen erfolgten im Laufe der Gestaltung der liturgischen Handlungen in der (kath.) Kirche und sind also kein Bestandteil der Botschaft Jesu.
Sie sind trotzdem "heilsam", wenn sie dem Menschen hilfreich für ihren Glauben sind und die Botschaft Jesu stützen.
Gruß Viktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben nicht unterschiedliche, aber in der evangelischen Kirche gilt nur die Taufe und das Abendmahl, in der katholischen und der orthodoxen Kirche gibt es sieben.

Luther meinte, die anderen fünf sind biblisch nicht begründbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
18.01.2016, 11:15
Luther meinte, die anderen fünf sind biblisch 
nicht begründbar

Genau genommen, meinte dies Luther nicht da im "Augsburger Bekenntnis", welches von Luther mitgestaltet wurde, das Bußsakrament noch als solches angesehen wurde. Luther selbst hatte ja auch noch sehr viel "gebeichtet".
Die EKD benennt in ihrer Schrift nur die 2 Sakramente Taufe und Abendmahl.

0
Kommentar von Eselspur
18.01.2016, 13:51

Bonhoeffer war der Einzelbeichte auch sehr aufgeschlossen. Meinst du, dass aus evangelischer Sicht die Beichte als Sakrament angesehen werden könnte?

0

Hallo,

unterschiedliche nicht. Die Katholiken haben nur ein paar mehr.

Von den sieben Sakramenten der Katholischen Kirche werden in der evangelischen Kirche nur die Taufe und das Abendmahl gereicht, weil hier nur als Sakrament gilt, was von Jesus selbst eingesetzt wurde (Taufbefehl vor der Himmelfahrt und Einsetzungsworte beim letzten Abendmahl) und wo ein Symbol vorhanden ist (Taufe: Wasser; Abendmahl: Brot und Wein).

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
18.01.2016, 10:47
weil hier nur als Sakrament gilt, was von Jesus 
selbst eingesetzt wurde

Dieser Aufhänger gilt nicht. Ebenso kann man die Krankensalbung oder das Bußsakrament begründen.
Außerdem wurde der Begriff Sakrament wohl doch zuerst von der kath. Kirche definiert (gestaltet) weshalb hier die spätere evangelische Lehre gar keinen gestaltenden Anteil daran hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sakrament#R.C3.B6misch-katholische_Kirche
Aber auch die evang. Lehre hat nicht im Vordergrund daß "Jesus dies
eingesetzt" habe.
Übrigens: Die "Beichte", das Bußsakrament wird als solches ebenfalls von der lutherischen Lehre gestützt.
Passt wohl vielen Evangelischen nicht - weil oft von dieser Seite
über die "kath. Beichte" gelästert und glossiert wird (wurde).

0

Was möchtest Du wissen?