Warum hab ich immer Pech im Leben?

9 Antworten

Ich habe mal von einem schönen Experiment gelesen. Das ging etwa so: Die Versuchspersonen mussten zuerst angeben, ob sie mehrheitlich Glück haben oder mehrheitlich Pech. Dann sollten sie in einer Zeitung die Bilder zählen. In der Zeitung war auch eine Anzeige, dass man 10 Dollar kriegt, wenn man diese Anzeige dem Versuchsleiter bringt.

Resultat: Die Leute, die sich zu den Glückspilzen zählten, sahen diese Anzeige viel häufiger als die 'Pechvögel'.

Fazit: Mach die Augen auf und schau, dass du die Möglichkeiten wahrnimmst, die das Leben jedem Menschen bietet. Pechvögel sind deshalb Pechvögel, weil sie das Glück nicht sehen.

Oder in Bertold Brechts Worten:

Ja renn nur nach dem Glück.
Doch renne nicht zu sehr.
Denn alle rennen nach dem Glück,
das Glück rennt hinterher.

Du solltest zunächst einmal raus aus deiner Opferrolle. Das was du denkst beeinflusst natürlich das was dir passiert. Wird auch Selbsterfüllende Prophezeiung genannt. Mich wollte auch kein Mädchen und das hat an meinem Selbstbewusstsein gelegen. Natürlich hab ich mich auch ein wenig verändert was das äußerliche betrifft aber ich muss dir was sagen. Keiner will jemanden der ständig von sich selbst sagt, dass er scheiße, hässlich und dumm ist. Wer soll dich denn lieben wenn nicht mal du selbst dich liebst? Tut mir leid, das ist wirklich so. Hab eigene Erfahrungen damit gemacht. Und seitdem ich sehr selbstironisch und humorvoll mit meinen Fehlern und Schwächen umgehe mögen mich die (meisten) Leute.

Ich war in der Hauptschule mit 8 5en und wäre fast in die Sonderschule gekommen. Dann habe ich in einem halben Jahr 5 davon weg bekommen und es wurde ein Auge zugedrückt. Konnte also die 10. klasse machen, gerade so mit 3,0 mein Realschulabschluss bekommen und dann in der weiterführenden Schule mein Fachabi nicht bekommen (immerhin aber den erweiterten xD). Ich dachte das ist das Aus für mich und ich hab im Casino gearbeitet, mich für eine Ausbildung beworben, die nicht bekommen und wie durch ein Wunder habe ich ein Jobangebot bekomme ohne eine Ausbildung zu benötigen. Naja was ich damit sagen will: viele Wege führen nach oben. Das ist nicht dein aus. Mach weiter, wachse und bewirb dich nochmal. Das wird schon 🙂

LG


Lokillleeaa 
Beitragsersteller
 03.08.2020, 21:08

Danke für deine Worte!

ich habe auch nachgedacht und wegen meinem zeugnis mich vlt im Halbjahr der 10 zu bewerben aber habe jedoch Angst das das zu spät ist und da alle stellen besetzt sind

0
kevinDiesel970  03.08.2020, 21:17
@Lokillleeaa

Da muss ich tatsächlich sagen die Bewerbungsfrist geht bis April denk ich. Aber ich würde lieber nochmal nachfragen. Und noch eins: es werden immer kurzfristig Ausbildungsstellen veröffentlicht weil jemand doch nicht mehr wollte. Dafür würde ich auf der Jobbörse der Arbeitsagentur suchen und bei eBay Kleinanzeigen.

1

Weil du ein Leben führen willst, statt das Leben zu sein. Und das leben kann somit nicht mit dir kommunizieren, dich dirigieren, wenn du nicht hin hörst, in was es dich verlieren lassen möchtest.

Kannst du dir Vorstellen, der Geist deines Geistes zu sein, der dich zu allem bringt, weil es sich in einer Bestimmten Sprache erfinden will?

Darum suche nicht das ankämpfen, noch das versuchen, das du dich behaupten kannst. Verliere dich lieber darin was es hei0t, schon längst immer behauptet zu sein, wie du bist.

Und wie du bist, ist alle mal wundervoller, als du glauben magst. Du fürchtest dich sogar davor, deine Maske eines Eindrucks zu verlieren, obgleich der Eindruck sich durch deine Maske brechen will.

Verlust im Spektakel ist alles, was sich gewinnen kann. Denn du bist mitten drin, und es gibt keine Lösung, als zu leben.


Knuffiges  03.08.2020, 20:44

Okay das ist NICE erklärt also Respekt

0
Lokillleeaa 
Beitragsersteller
 03.08.2020, 21:05

Dankeschön erstmal aber wie soll ich mein Leben leben wenn ich weiß zb mit meinen Noten das ich mit den vielen 4 Nichts erreichen werde

0
MindFlower  03.08.2020, 21:38
@Lokillleeaa

In dem du dir gewahr bist, das es nicht Nichts gibt. Und das dein Glaube wie du dich selbst im fühlenden Wesen äußerst, wie der Tanz zum Mond ist, welche uns Motten bewegen lässt.

Und die ganze Welt schaut zu, zu was wir sie ins Leben bringen vermögen.

Schon allein die Akzeptanz, das du durch schlechter Noten ein ganzes Leben nicht träumen darfst, ja es gar nicht wagen sollten über den Tellerrand des zu Erwartenden zu springen, ist wie der Käfig für uns selbst, im Habitat unserer Erwartungen zu verweilen.

Und der Abgrund zum anderen Ufer, wird zum Scheitern verdammt, statt eine Brücke zur anderen Seite zu sein. Und das ist das Vertrauen zum fühlen, in eine lebendigen Tod zu treten, und das Sterben unter seine Zeichen neu zu definieren.

Gestorben zu sein, weil es hier kein Leben ist, zu welches uns das Leben vollbringen möchte, seien Lebendigkeit einsichtig sein.

Es ist ein Dialog.

In dem Sinne gibt es nicht das Etwas, was nicht ausreicht. Es ist eher so, das es nicht aufhören kann, zu uns zu reichen, wenn wir es bewusst und mit Liebe aufheben wollen.

Wie eine Enthauptung für unsere Behauptung, das wir uns selbst verstanden haben, wenn Liebe der Kompass ist, der sie alle richten wird, in dem man nicht in ihr ist, sondern zu ihr.

Vertrauen beim fühlen, unter welchen Zeichen unser Gefühl uns führen wird, ist der Schlüssel. Die Liebe, sich selbst verloren zu haben, um sich zu erfinden was es heißt, wenn all diese Kräfte auf uns wirken.

Und sie werden dich verändern und führen, wenn du deine Käfigtür öffnet, welches das Biest von dir fern halten sollte.

Wenn der Schmerz uns umringt, und uns den Verstand beinahe raubt. Wenn das Virus im Kopf ist, und all dieses Licht in den Geist einbrennt, um uns von uns selbst zu befreien.

Darum ist es nicht der Trick, einem Punkt im Universum zu entfliehen um nicht unterzugehen, sondern über das Ende hinaus zu sehen, in dieser Schwärze das nächste Leben zu setzen. Durch den dunklen Raum zu reisen, in einen Lichterlohen glauben, für was er stehen mag.

Und das tut er auch, weil fühlen, und im Fühlen das Vertrauen sich findet, zu fallen. Und wenn du nicht Fallen kannst, weil du bereits am fallen bist in deinen Herzen verschlungen zu werden, gibt es keine andere Möglichkeit, als das du es erreichen wirst.

Weil jedes Scheitern verschwunden ist, wenn es dich zum scheitern bringt, Anhalten zu können.

1

Hey ,

Also erst mal rede nicht so über dich das ist dein Leben nicht von irgendwem du bist verantwortlich das es gut läuft .

Ich war auch schlecht in der Schule dan hab ich gelernt und aus einer 4 in deutsch wurde 2 man kann sich ändern wen man will.

Und man ist nur im Charakter hässlich wen ein junge zu dir sagt das du hässlich bist oder irgendjemand dan scheiss drauf du must dich wohl fühlen.

Und so viel Pech hast du nicht du hast ein Dach über den Kopf eine Familie kannst ihn die Schule gehen hast ein Handy Internet was zum essen das haben andere Leute nicht immer also schätz dein Leben und das was du hast und mach dich nicht selber runter.

Und wen du wirklich nicht mehr kannst hole dir Hilfe bei einen Therapeuten.

Ich hoffe das es dir ein bisschen geholfen hat und schönen Abend noch .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du musst positiv sehen, bei dir läuft nichts weil du selbst nichts von dir hältst es gibt so ein Sprichwort man muss sich zuerst selbst lieben um andere lieben zu können und geliebt werden zu können gib einfach alles wenn es dan nicht klappst egal Hauptsache hast alles gegeben versuchen an allem was du machst Spaß zu haben und der richtige kommt noch lieber lange warten bis der richtige kommt anstatt 30 Mal den falschen zu haben 😊😁😉