Warum gelten Hunde als schmutzig und Katzen als sauber?

Support

Liebe/r ffeuer,

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Chat- oder Diskussionsforum. Ich möchte Dich bitten, dies bei Deinen nächsten Fragen und/oder Antworten zu beachten. Bitte schau diesbezüglich auch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Wenn Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du Deine Frage gerne im Forum unter http://www.gutefrage.net/forum stellen. Aber das solltest Du eigentlich wissen,d a Du ja schon länger dabei bist.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ben vom gutefrage.net-Support

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

Hund macht mehr Schmutz 45%
Beide machen gleich viel Schmutz 39%
Katze macht mehr Schmutz 15%
k.A. meine Katze darf nicht raus! 0%

30 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Keine Möglichkeit deiner Umfrage trifft zu! Der Hund gilt als "unsauber" seit es die Bibel, das Alte Testament und den Koran gibt.

Diese Stigmatisierung durch monotheistische Religionen des Hundes hat sich bis in unsere heutige Zeit erhalten!

Der Hund ist an und für sich ein reinliches Tier. Speziell bei ursprünglichen Hunderassen/typen hat es sich erhalten, dass diese Hunde sich - ähnlich wie Katzen - putzen. Zum Beispiel der Basenji, der Do-Khyi, der Shiba Inu - also oft asiatische Hundetypen.

Der Hund gilt in diesen Religionen als unrein weil er in den Gesellschaften der Naturvölker mit Naturreligionen (Götter- Geisterglaube) als ein Tier galt welches eine Funktion hat, nämlich Unrat des Menschen (Abfallhaufen) zu beseitigen. = Reinigungsdienst beim Menschen. Hunde beseitigen bei Nomaden die tot geborenen Kälber, Nachgeburten indem sie diese auffressen. In der griechischen Mythologie und bei den Agyptern sind hundeartige die Begleiter ins Totenreich...

Dieses wird auch im alten Testament beschrieben, dass Hunde die Leichen der Verstorbenen "beseitigen"

Das sind die Gründe, dass Hunde die vor langer Zeit eine Art Gesundheitspolizei beim Menschen waren als "Unrein" oder so wie du schreibst als "schmutzig" beschrieben werden.

Seuchenzüge die den Menschen betreffen (Pest, Cholera etc.) haben Hunde in den Naturvolk-Gesellschaften einst verhindert. Diese konnten ihren Siegeszug erst antreten als der Hund in weiten Teilen der Erde als "unrein" galt und bekämpft wurde!

Hund macht mehr Schmutz

Meine Katze putzt sich erst am Boden bevor sie auf die Couch geht. Und im Haus pinkelt sie niergends hin. Ist auch Erziehungssache wie beim Hund. Meine Katze macht sogar "Sitz" wenn ich mit dem Futter vor ihr stehe, weil sie weiß dass sie sonst noch länger warten muss ;) Und dass sie als sauber gelten liegt daran, dass sie sich ständig putzen und auf ihr Fell achten

Beide machen gleich viel Schmutz

Bei dieser Aussage geht es nicht darum, wieviel Dreck Hund oder Katze zuhause machen, oder von draussen mitbringen, sondern eher darum, dass, wenn ein Hund nicht nach Hund riecht, z.B. nachdem er gebadet wurde, er sich in jedem, am liebsten eklig stinkendem Zeug wälzt, was eine Katze nie tun würde. Dreck machen oder von draussen mitbringen tun beide in etwa gleich viel.

Hund macht mehr Schmutz

z.B nach dem spaziergang wenn es schön matschig und nass ist :) es liegt wohl auch daran,dass die meisten katzen als hauskatzen gehalten werden.

ich habe selbst einen hund,putze ihn aber nach jedem spaziergang gründlich(damit meine ich auch den po usw.)ich putze ihn mit haushaltrolle und babyfeuchttüchern,bei regen oder schnee wird er frottiert.baden tu ich ihn sehr selten,aber wenn er etwas stinkt frottiere ich ihn mit einem handtuch welches ich mit shampoo und wasser einige male auswasche und ihn auch etwas trockne.nach einigen stunden ist er trocken und riecht sehr gut,so mache ich das.

wenn man sich genug zeit nimmt,muss kein tier dreckig sein.man sollte aber vor allem deshalb darauf achten weil man mit dem vierbeiner unter einem dach lebt und daher auch krankheiten übertragen werden können.

ich finde katzen einiges schmutziger als hunde,sie haaren viel mehr und putzen sich sogar am po,das macht mein hundi nicht.

ein wichtiger punkt ist auch,dass hunde draussen machen im gegenteil zu den meisten katzen.ich finde ein katzenklo irgendwie eklig,vor allem im haus.

katzen werden wohl auch als sauberer bezeichnet weil sie nie stinken und sich ständig putzen hehe

liebe grüsse

Beide machen gleich viel Schmutz

Kommt doch nur drauf an, wie man das Tier "erzieht". Katzen gelten nur als "sauberer", weil man sie eleganter ansieht und Hunde eher als stark, etc., was man eher mit schwererer Arbeit => Schmutz verbindet. Doch das ist nur ein Wahrnehmungfehler, m.M.n., denn es gibt auch "saubere" Hunderassen, z.B. kleine Schoßhünde.

Was möchtest Du wissen?