Warum findet mein Labbi-Welpe kein "Ruhe"?

8 Antworten

Wenn du damit leben kannst, einen Hund im Bett zu haben, nimm ihn ins Bett. Wir haben bei unserem ersten Welpen zunächst ein Bettverbot ausgesprochen und die dackelte nachts auch hin und her. Als sie dann ist Bett durfte war Ruhe. Der zweite durfte gleich ins Bett und hat direkt (fast) durchgeschlafen. Du kannst es ihm aber nicht jetzt erlauben und später wieder verbieten!

vielleicht hat er flöhe, die können auch einen hund um den schlaf bringen, außerdem muß er alle 2 stunden raus. mit 9 wochen ist halt auch recht früh von der mutter weg. zu warm sollte es einem welpen eigentlich nicht sein, der braucht normalerweise noch körperwärme der mutter, bzw. kann seine körpertemperatur ohne wärme von außen noch nicht stabil halten wie bei einem menschenbaby eben. kontolliert, ob er parasiten hat, auch ein kotabstrich (würmer) für den tierarzt zu kontolle gehört dazu. stelll sein körbchen neben das bett und laß eine hand beim hund, bis er zur ruhe kommt. er braucht viel körperkontakt, weil auch seine familie noch vermißt. viel glück.

Also Parasiten hat er keine und Würmer auch nicht! Waren erst vor 4 Tagen beim Doc! Alles ok mit dem Hund!

So ein Hundebett haben wir aber es wird nur sporadisch von ihm angenommen!

0

Also ich wuerde dem Welpen eine ausgleichende Unterlage anbieten, als Schlafplatz für den Hund. Die Jockmokk Matte von Sabro ist da gut.

Teppich & Laminat reichen nicht aus die Muskulatur & Wirbelsäule im Schlaf zu entspannen und deswegen wandert der Hund!

Würdest Du entspannt auf dem nackten Fussboden schlafen?

Was möchtest Du wissen?