Warum dürfen Katzen/Hunde kein Geflügel essen? In Freiheit tun sie es doch auch?!

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunde und Katzen dürfen sehr wohl Geflügel fressen, allerdings sollten keine Knochen, die gebraten oder gekocht wurden gegeben werden, denn die können splittern und das Tier verletzen oder stecken bleiben. Rohe Geflügelknochen dagegen splittern nicht und dürfen sowohl Hund als auch Katze gegeben werden. Selbstverständlich darfst Du Deinem Kater was von Deinem Hähnchen abgeben, allerdings nur das Fleisch und keine Knochen.

Meine Katzen lieben Huhn und bekommen das auch sehr oft neben Nass- und Trockenfressen. 3 meiner Katzen lieben es roh und bekommen Flügel oder ne Keule am Stück, ein Kater frisst absolut kein rohes Fleisch, sondern der wartet immer, bis es gebraten oder gekocht ist. Allerdings jagt der auch keine Vögel, wie die anderen.

Viele meiner Freunde sagen immer ich verwöhne meinen Kater zu sehr, aber ich kann einfach nicht anders, wenn ich am kochen bin dann ist er besonders süß, er hat das echt drauf :D Und dann bekommt er immer etwas Thunfisch (in eigenem saft natürlich), fleischwurst, fleisch oder vieleicht auch mal etwas käse ab, ab und zu jedoch nicht oft auchh etwas eigelb mit nassfutter gemischt :) Etwas zugenommen hat er auch deshalb sind ich und mein schatz jetzt vorsichtiger geworden aber was soll man machen ^^ Und nochmal vielen Lieben Dank für deine Antwort und natürlich auch die der lieben anderen hier ;) vielen dank :D eure arsania

0

Das liegt wohl daran, daß Hunde und Katzen in freier Natur keine gekochten Vögel fressen würden, sondern rohe. Und bei rohem Geflügel splittern die Knochen nicht.

Das klingt logisch, habe früher nie bedacht, warum das so sein soll. Außerdem: Puhl das Fleisch von den Knochen für das Tier, Du beißt ja auch nicht gerne auf Knochen, Knorpel und Sonstiges. Dann ist alles lecker!

0
@DieGlocke

Och Hunde beissen sehr gerne Knochen,und wenn sie roh sind sehe ich da kein Problem

0

Also meine Oma hat auf dem Bauernhof über 50 Jahre die "Hofkatzen" mit GEKOCHTEN oder GEGARTEN Geflügelknochen gefüttert, sind 18+ Jahre alt geworden, ich gebe meinem Hund auch die Knochen, Knorpel und Haut eines ganzen Hähnchen verteilt auf 2 Tage!

Ich habe mich auch immer gefragt warum es für Katzen Thunfisch als Futter gibt. Hühner sind den Katzen als Beutetier bereits zu groß.

hast du noch nie ne katze einen thunfisch jagen sehen? grins

0

Naja hängt zum teil wohl damit zusammen, dass niemand Geld verdienen kann, wenn du Essensresteknochen deinen Tieren fütterst. Zu beachten wäre vllt, dass (Katzen keine Ahnung) hunde ziemlich harten kot von knochen bekommen, also wenn du das tier mehrere tage ausschleißlich damit fütterst, wird das vllt anstrengend. lass meine tiere alles fressen was denen schmeckt, und denen gehts gut, die essen auch gekochte hühnerknochen. und ja, selbst die furchtbar gefährlich spitzen.

Tja und irgendwann geht's schief. Glückwunsch, sowas verantwortungsloses-.- Und sie fressen alles was ihnen schmeckt auch toll ist ja egal wenn's ihnen schadet und sie irgendwann am nierenversagen verrecken.

0
@JudithT

@JudithT DH!

@solomirar, "alles, was ihnen schmeckt" - also auch Pizza, Pasta und Kartoffeln?

Herzlichen Glückwunsch, dass Deine Tiere bis jetzt noch überlebt haben.

0
@JudithT

ja, syntaktische kommandos....redest Du so auch zu rauchern?

0
Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?