Warum dürfen Katzen/Hunde kein Geflügel essen? In Freiheit tun sie es doch auch?!

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hunde und Katzen dürfen sehr wohl Geflügel fressen, allerdings sollten keine Knochen, die gebraten oder gekocht wurden gegeben werden, denn die können splittern und das Tier verletzen oder stecken bleiben. Rohe Geflügelknochen dagegen splittern nicht und dürfen sowohl Hund als auch Katze gegeben werden. Selbstverständlich darfst Du Deinem Kater was von Deinem Hähnchen abgeben, allerdings nur das Fleisch und keine Knochen.

Meine Katzen lieben Huhn und bekommen das auch sehr oft neben Nass- und Trockenfressen. 3 meiner Katzen lieben es roh und bekommen Flügel oder ne Keule am Stück, ein Kater frisst absolut kein rohes Fleisch, sondern der wartet immer, bis es gebraten oder gekocht ist. Allerdings jagt der auch keine Vögel, wie die anderen.

Viele meiner Freunde sagen immer ich verwöhne meinen Kater zu sehr, aber ich kann einfach nicht anders, wenn ich am kochen bin dann ist er besonders süß, er hat das echt drauf :D Und dann bekommt er immer etwas Thunfisch (in eigenem saft natürlich), fleischwurst, fleisch oder vieleicht auch mal etwas käse ab, ab und zu jedoch nicht oft auchh etwas eigelb mit nassfutter gemischt :) Etwas zugenommen hat er auch deshalb sind ich und mein schatz jetzt vorsichtiger geworden aber was soll man machen ^^ Und nochmal vielen Lieben Dank für deine Antwort und natürlich auch die der lieben anderen hier ;) vielen dank :D eure arsania

0

Geflügelknochen splittern entgegen weitverbreiteter Meinung nur wenn sie gekocht, gebraten, gebacken oder sonstwie erhitzt wurden - allerdings sollte man bei geflügel auch darauf verzichten sie nicht unbedingt in rohem Zustand zu geben, einfach wegen der Salmonellengefahr, die sei aber mal hinten an gestellt, das bleibt jedem selbst überlassen.

Und: Das Risiko ist weniger das ersticken, sondern dass die außerordentlich spitzen Splitter zu Verletzungen im magen-Darm-Trankt oder Speiseröhrenbereich verursachen. Frisst ein Hund gekochte Röhrenknochen am besten Sauerkraut hinterhergeben (mit Soße oder Nassfutter kriegt man das ganz gut "in den Hund" - das schwer verdauliche Kraut legt sich in gewisser Weise um die Knochen und bringt sie einigermaßen heil wieder raus.

salmonellengefahr?

Google mal nach Katzen und salmonellen :-D

Die fressen in der Natur alte, kranke, halb vergammelte Mäuse und Vögel, wenns sein muss, und redest hier von Salmonellengefahr?? :-D

1
@LokiBartleby

Es geht hier ja nicht ausschließlich um Katzen - und ein Hund mit einer Salmonellenvergiftung ist alles andere als schön. Übrigens, die wenigsten Katzen fressen Aas, beziehungsweise nur sehr selten. Darüber hinaus stecken Salmonellen schätzungsweise in jedem zehnten in der EU geschlachteten Schwein und noch häufiger in Geflügel.

0
@Sesiolify

Ein Hund hat selber Salmonellen,zudem ist die Magensäure des Hundes sehr aggressiv,und so haben diese keine Chance,und wenn doch reagieren Hunde da nicht so empfindlich drauf wie Menschen. Ich barfe nun seit 5 Jahren und bisher hat keiner meiner Hunde mit Salmonellen zu kämpfen gehabt,und auch keiner der mir bekannten gebarften Hunde.

0
@Sesiolify

Kann da nur zustimmen. Salmonellen sind überall, übrigens auch in deinem Organismus;) und ein gesunder Hund oder auch eine gesunde Katze haben keine Probleme mit Salmonellen. Erkrankt ein Hund daran liegt das entweder daran das er normalerweise kein Rohfleisch bekommt sondern trofu oder dose oder ähnliches und die magnsäure falsch zusammengesetzt ist (wir füttern unsere Tiere quasi krank) oder weil irgendeine Krankheit bzw. Ein geschwächtes Immunsystem zu Grunde liegt. Meine Hunde in Katzen bekommen im grunde jede Woche Huhn mit Knochen, roh versteht sich, und keiner hatte je veschwerden;)

0
@JudithT

Weder Hunde noch Katzen haben ein Problem mit Salmonellen. Dadurch, weil sie in freier Wildbahn auch vergammelte Sachen fressen, ist ihr Verdauungstrakt da drauf eingestellt.

0
@Sesiolify

sesiolify, ich wuesste gerne die quelle deiner aussage. wo hast du diese waghalsige behauptung denn her?

0

Du kannst Katzen oder Hunden natürlich Geflügelfleisch geben, allerdings ohne Knochen .. denn z. B. der spitze Knochen im Schenkel kann böse enden ..

vielleicht sind wir auch zu zimperlich und zu vorsichtig ..

wir haben jahrelang Ferien auf einem Bauernhof gemacht,und der Hund hat alles zu fressen bekommen, halt auch Geflügelknochen .. er hat es damals überlebt, ist mittlerweile leider an Altersschwäche gestorben ..

knochen können auch ROH gegeben werden, da splittern die nicht.

0

Katzen dürfen nur keine geflügelknochen essen, wenn sie gekocht sind, denn dann splittern die beim kauen. und das kann echt gefährlich für dein tier werden.

Roh ist das kein Problem. Da splittern die knochen nicht. Man sollte Katzen eh nur rohes fleisch geben (außer natürlich Schwein), weil es viel gesünder ist, und die wichtigen Vitamine und z.B. Taurin usw nicht zersttört werden...

Es geht ja auch keine Katze raus, fängt sich ein Vögelchen und kocht den dann in einer Katzen-Mini-Küche.... sowas schleppt keine katze mit sich rum :-D

Katzen und Hunde sollen gebarft werden, ist biologisch artgerechte Rohfütterung. Alles was gekocht ist zerstört die Vitamine, Mineralstoffe etc.. im Fleisch und hat somit für den Hund/katze keine Nährstoffe. Knochen sollten NICHT gekocht gefüttert werden, sie könnten splittern und den Darm verletzen. Ersicken wird ein artgerecht gefütteter Hund wohl kaum. Meine Hunde fressen sogar die Fischgräten, roh versteht sich. Vögel sind auch drin, natürlich mit allem. Mäuse werden nur getötet.

Ja, nur leider verträgt nicht jeder hund rohes. es gibt sogar hunde die vor lauter überzüchtung nur reis und getroknete rinderleber vertragen (traurig).

0
@SHADDOWgirLy

Bezweifle ich stark das liegt dann meist daran das falsch gefüttert wird. Das Hunde und Katzen rohes Fleisch nicht vertragen ist sehr sehr selten.

Meine fressen auch die Mäuse und wenn ich's mir leisten könnte bekämen sie die hauptsächlich denn das ist was sie fressen sollten und übrigens Massen an taurin enthält. Geflügel und Gehacktes Fleisch enthält übrigens relativ wenig taurin

0

Was möchtest Du wissen?